Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach zwei Jahren in München

Wechsel innerhalb der Liga: Altöttinger Neudecker wechselt nach Saarbrücken

Richard Neucker vom TSV 1860 München
+
Richard Neudecker verlässt den TSV 1860 München.

Der gebürtige Altöttinger Richard Neudecker verlässt den TSV 1860 München und wechselt innerhalb der Liga zum 1. FC Saarbrücken. Der Mittelfeldspieler war 2020 aus den Niederlanden wieder zu den Münchner Löwen, wo er in der Jugend ausgebildet worden war, zurückgekehrt.

München/Saarbrücken - Lange war über Neudeckers Zukunft spekuliert worden, nun steht der Abschied des 25-Jährige von den Münchner Löwen fest. Der Altöttinger wechselt ablösefrei zum Liga-Rivalen 1. FC Saarbrücken.

„Sind froh, dass wir ihn von einem Wechsel überzeugen konnten“

„Wir sind bei der Suche nach einer weiteren Verstärkung fündig geworden. Richard ist ein sehr dynamischer und torgefährlicher Mittelfeldspieler, der sich immer voll und ganz in den Dienst der Mannschaft stellt. Wir sind froh, dass wir ihn von einem Wechsel nach Saarbrücken überzeugen konnten“, teilte Saarbrückens Sportdirektor Jürgen Luginger auf der Vereinshomepage mit.

Neudecker selbst freut sich auf die neue Herausforderung. „Ich war gern ein Löwe, aber es war jetzt Zeit für einen Tapetenwechsel und den nächsten Schritt in meiner Karriere. Der FCS ist ein sehr ambitionierter Verein mit klarer Zielsetzung und großem Fanpotenzial. Die Gespräche mit Trainer Uwe Koschinat sowie Jürgen Luginger waren konzeptionell überzeugend und sehr harmonisch. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und die Resonanz bei den Fans.“

Aus der Jugend der Münchner Löwen

Neudecker wurde in der Jugend von 1860 München ausgebildet. 2016 folgte ein Wechsel zum FC St. Pauli. Drei Jahre zog es den Mittelfeldspieler in die niederländische Eredivisie zu VVV-Venlo. Von dort kehrte er 2020 nach Giesing zurück und entwickelte sich in den vergangenen beiden Spielzeiten zum Stammspieler und Leistungsträger. Nun folgt also der erneute Abschied, nachdem die Vertragsverhandlungen mit den Löwen gescheitert waren.

Kommentare