Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gastgeber weiterhin ohne Sieg

Fünf Tore in einer Halbzeit: Jettenbach/Gars feiert Kantersieg in Nußdorf

Während die SG-Defensive – wie hier Roswitha Stadler nichts anbrennen ließ, zeigte die Offensive starken Torhunger.
+
Während die SG-Defensive – wie hier Roswitha Stadler nichts anbrennen ließ, zeigte die Offensive starken Torhunger.

Gut erholt von der ersten Saison-Niederlage gegen die SG Eiselfing/Babensham zeigten sich die Kickerinnen vom Inn beim Gastspiel in Nußdorf bei Traunstein. Der Mußner-Truppe gelang beim weiterhin noch sieglosen Tabellenletzten nach einer furiosen ersten Halbzeit ein klarer 6:1-Erfolg.

Nußdorf (Lkr. Traunstein) - Dabei präsentierte sich das SG-Sturmduo Theresa Perzlmaier/Nina Lorenz wieder in blendender Schusslaune. Bereits nach neun Minuten musste Heim-Keeperin Leonara Morina das erste Mal hinter sich greifen. Nach einem Steilpass von Theresa Perzlmaier war das Jettenbacher Sturmjuwel Nina Lorenz mit einem präzisen Abschluss erfolgreich.

Bereits zur Halbzeit alles klar

In der 20. Minute nutzte Lorenz dann eine Uneinigkeit in der Nußdorfer Abwehr zum 2:0. Bevor sie in der 34. Minute zum dritten Mal einnetzte (es war ihr bereits 8. Saisontreffer) durfte sich Sturmpartnerin und Liga-Torschützenkönigin Theresa Perzlmaier nach einem Alleingang in der 25. Minute und einem präzisen Abschluss in die Torschützenliste eintragen. Die Elf vom Inn dominierte die Gastgeberinnen, die von Verletzungspech verfolgt sind, in allen Belangen.

Während die Defensive kaum gefordert wurde, zeigte man in der Offensive schönen Angriffsfußball. Der Torhunger in der ersten Halbzeit war erst mit dem 5:0 in der 42. Minute durch Theresa Perzlmaier (12.Saisontreffer) nach gekonnten Doppelpassspiel mit Lorenz aus der eigenen Hälfte gestillt.

Perzlmaier trifft per Freistoß zum Endstand

Das man nach dem Wiederanpfiff gleich um zwei Gänge zurückschaltete, war zwar nicht geplant, angesichts des Spielstandes allerdings auch nicht verwunderlich. So kamen die Damen von der DJK um Spielführerin Lena Wimmer besser ins Spiel, hatten wesentlich mehr Ballbesitz als in der ersten Halbzeit und nutzten diesen auch zum Ehrentreffer in der 66. Minute, als Paulina Baumüller nach einem Handspiel per Strafstoß die SG-Torfrau Kathrin Ehle (hatte die Finger am Ball) bezwang.

Die in der ersten Halbzeit einseitige, in der zweiten Halbzeit ausgeglichene Partie verflachte mit zunehmender Spielzeit mehr und mehr. Die Damen vom Inn kontrollierten das Spielgeschehen, ließen aber die letzte Konsequenz beim Abschluss vermissen. So gab es nur noch einen Höhepunkt in der Partie, als SG-Kapitänin Lena Perzlmaier einen Freistoß aus 20 Metern gekonnt unter die Querlatte versenkte.

Mit viel Selbstvertrauen und als Tabellenzweiter gehen die Spielerinnen der SG Jettenbach/Gars nunmehr in das Spitzenspiel am Freitag den 28. Oktober gegen den Lokalrivalen und Favoriten SV Waldhausen. Die Partie beginnt um 19.30 Uhr auf dem Sportplatz in Jettenbach.

(psc)

Kommentare