Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Jettenbach/Gars gewinnt auch in Altenmarkt und springt an die Tabellenspitze

Grund zum Feiern gab es für die Damen der SG Jettenbach/Gars nach dem Kantersieg in Altenmarkt/Alz.
+
Grund zum Feiern gab es für die Damen der SG Jettenbach/Gars nach dem Kantersieg in Altenmarkt/Alz.

Einen optimalen Saisonauftakt erwischten die Damen der SG Jettenbach/Gars. Nach dem Heimsieg im Eröffnungsspiel gegen die SG Feldkirchen/Vagen legten die Inn-Damen mit einem Kantersieg beim TSV Altenmarkt/Alz nach. Nach einer furiosen ersten Halbzeit hieß es am Ende 7:2 für die Mußner/Brader-Elf.

Altenmarkt - Beide Teams standen sich schon mehrfach gegenüber. Bis auf ein Remis hatten die SG-Damen bisher stets das Nachsehen. Auf dem Altenmarkter Sportplatz drehten die Damen vom Inn jedoch von Beginn an mächtig auf, zeigten schöne Kombinationen und brillanten Angriffsfußball gepaart mit einer soliden Abwehrleistung. Top-Torjägerin Theresa Perzlmaier legte mit einem lupenreinen Hattrick binnen vier Minuten zwischen der 11. und der 14. Minute den Grundstein für den späteren Erfolg.

Halbes Dutzend bereits zur Pause voll

Die verjüngte Heimelf um Kapitänin Franziska Gins reagierte geschockt auf die furiose Anfangsphase der SG Jettenbach/Gars. Dies nutzten die Inn-Damen schonungslos zu weiteren Treffern aus. So erzielte Lisa Winterer in der 23. Minute mit einem überlegten Abschluss ins lange Eck den vierten Treffer. Damit jedoch nicht genug. Die zweite Topstürmerin der SG Nina Lorenz, die vorher einige Treffer gekonnt vorbereitete, trug sich in der 25. und 30. Minute mit einem Doppelpack ebenfalls in die Torschützenliste ein. Die mitgereisten Fans rieben sich nach einer halben Stunde Spielzeit verwundert die Augen.

Der Spielstand und die schön herausgespielten Treffer begeisterten. Bis zum Pausenpfiff versuchte die Heimelf das nicht mehr abzuwendende Debakel in Grenzen zu halten, was der Elf um der bedauernswerten Keeperin Anna Büchele auch gelang.

Ehle pariert Strafstoß

Nach einer Umstellung von Altenmarkts Coach Gunther Geiler und der Hereinnahme von neuen frischen Kräften konnte die Heimelf die zweite Halbzeit offen gestalten und kam auch zu einigen Torchancen. Die an diesem Tag im Tor der SG stehende Bayernliga-erfahrene Kathrin Ehle konnte zwar einen Elfmeter der Gastgeberinnen bravourös parieren, musste aber in der Folge dennoch zweimal den Ball aus dem Netz holen.

Die Heimelf belohnte sich durch die Treffer von Hannah Lukas (71. Min) und Luca Leidmann (89. Min) für den beherzten Auftritt in der zweiten Halbzeit. Der Schlusspunkt der Partie blieb jedoch den strahlenden Siegerinnen vom Inn vorbehalten. Neuzugang Chiara Kaufmann (kam vom SC Gröbenzell) blieb es vorbehalten, die famose Leistung der dieses Mal von Lena Perzlmaier als Kapitänin angeführten Elf mit einem schönen Heber zu krönen. Ausgelassen wurde nach dem Schlusspfiff der Kantersieg und die damit verbundene erstmalige Tabellenführung in der Kreisliga an der Alz gefeiert.

Am kommenden Freitag, den 23.September (19.30 Uhr) in Jettenbach wartet auf die Inn-Damen mit dem bisher ebenfalls noch ungeschlagenen Tabellendritten SV 1966 Kay eine weitere schwere Hürde.

SG Jettenbach/Gars (psc)

Kommentare