Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vier Spieler mit Doppelpack

13-Tore-Spektakel: SV Ruhpolding II fertigt WSV Aschau II ab

Fußball
+
10:3 fertigte die zweite Mannschaft des SV Ruhpolding die Reserve des WSV Aschau ab (Symbolbild).

Am vierten Spieltag empfing der SVR II im heimischen Waldstadion die Gastmannschaft aus Aschau II. Die Partie endete nach toller Leistung der Hausherren 10:3.

Ruhpolding - Bereits in der 4. Spielminute klingelte es zum 1:0. Ein langer Ball erreichte Florian Böddecker, welcher den Ball zu Manuel Mayer verlängern konnte, mit einem Drehschuss ließ er dem Gäste-Torhüter keine Chance. In der neunten Spielminute das 1:1 – ein direkter Freistoß von Manuel Gheorghevici aus gut 27 Metern schlug unhaltbar im SVR-Tor ein. Doch kurz darauf die Antwort des SVR: ein Eckstoß erreichte Florian Böddecker, der erste Versuch wurde geblockt – der zweite Versuch des SVR-Verteidigers schlug krachend im linken Kreuzeck ein.

Bereits sechs Tore zur Pause

Nur zwei Minuten drauf Elfmeter für den SVR, Manuel Mayer wurde gefoult, Dominik Jäger konnte eiskalt verwandeln. Zehn Spielminuten später das 4:1 – Elias Maier konnte sich über die linke Seite durchsetzen und den Ball in den Strafraum flanken, Dustin Kunth stand goldrichtig und konnte einschieben. In der 41 Spielminute noch das 4:2 – Phillip Scherbel konnte den gut mitspielenden SVR-Torhüter Julian Heinrich per Schlenzer überwinden. So ging es in die Halbzeitpause.

Ruhpolding fertigt Aschau im zweiten Durchgang ab

Der SVR kam wie im ersten Durchgang sehr gut in die Partie und das Spielgeschehen nahm seinen Lauf – bereits in der 55. Spielminute konnte das Dustin Kunth auf 5:2 erhöhen. In der 62 .Spielminute konnte Phillip Sedran Elias Meier mustergültig bedienen, dieser musste aus gut 5 Metern nur noch einschieben. In der 69. Spielminute wurde Manuel Mayer auf Reise geschickt, alleine vor dem Torwart konnte er den Ball unterbringen. Auch Max Hinterreiter wurde von Dominik Jäger toll bedient und musste den Ball lediglich ins leere Tor unterbringen – das 9:2. Ein Fernschuss des WSV Aschau fand noch den Weg ins Tor, ehe Max Hinterreiter nach Vorlage von Nico Reichl zum 10:3 Endstand einnetzen konnte.

Die Reserve des SVR setzt ein großes Ausrufezeichen gegen den Tabellenersten des vorherigen Spieltages. Schöne Angriffe, gute Kombinationen und eine tolle Toreffizienz bescheren der Mannschaft um Trainer Burgstaller/Mono einen tollen Heimspiel-Samstagnachmittag. Am kommenden Samstagnachmittag um 16 Uhr gastiert der SVR II bei der SG Chieming/Grabenstätt.

SV Ruhpolding

Kommentare