Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SG-Torjägerin Perzlmaier mit neuntem Saisontreffer

Jettenbach/Gars erkämpft Punkt bei Prutting und behauptet die Tabellenführung

SG-Spielerin Lea Marx (in weiß) erzielte gegen den SV Prutting ihren 5. Saisontreffer und rettete ihrem Team einen Punkt
+
Hart erkämpft: Die SG Jettenbach/Gars (hier Lea Marx in weiß) holte einen Punkt bei Aufsteiger Prutting.

Mit einem schwer erkämpften 2:2-Remis beim souveränen Kreisklassenaufsteiger SV Prutting behaupteten die Damen der SG Jettenbach/Gars die Tabellenführung in der Kreisliga und bleiben auch im vierten Spiel der Saison ungeschlagen.

Prutting - Beide Teams begannen die Partie vorsichtig und mit kontrolliertem Spiel. Die Abwehrreihen standen sicher und was auf das Tor kam, meisterten die Torfrauen.

Mummert brachte den SV Prutting in Führung

Die erste größere Abschlussmöglichkeit bot sich nach gut 20 Minuten Spielzeit der SG-Torjägerin Theresa Perzlmaier. Nach glänzendem Zuspiel von Lisa Winterer verfehlte sie das Pruttinger Tor nur um Zentimeter.

Die lauf- und kampfstarken Gastgeberinnen versuchten immer wieder mit schnellen Angriffen die Jettenbacher Defensive um Lena Perzlmaier, Christina Roß und Rosi Stadler zu durchbrechen. Dies gelang in der 31. Minute der starken und trickreichen Franziska Mummert, die der SG-Torfrau Kathrin Ehle mit einem strammen aus Schuss aus 14 Metern keine Chance ließ.

9. Saisontreffer: Perzlmaier besorgte den Ausgleich

In der Folge mussten die Inn-Damen einige brenzlige Situationen überstehen, ehe Theresa Perzlmaier ihre Torjägerqualitäten unter Beweis stellte. Nach einer Uneinigkeit in der Pruttinger Abwehr und einem Pressball schaltete sie in der 38. Minute am schnellsten und erzielte mit ihrem neunten Saisontor eiskalt den Ausgleichstreffer.

Mit dem 1:1-Remis ging es dann auch in die Kabinen. Nach dem Wiederanpfiff drängten zunächst erneut die Gastgeberinnen um Neutrainer Markus Wieczorek auf den Führungstreffer. Die SG-Damen hatten schwer zu kämpfen, kamen kaum aus der eigenen Hälfte und mussten folgerichtig in der 53. Minute den erneuten Rückstand hinnehmen.

Lorenz konterte Doppel-Torschützin Mummert

Ein weiteres Mal war es Kapitänin Franziska Mummert, die Prutting in Führung brachte. Mit starkem Engagement und einigen Glück gelang es Perzlmaier und Co. im Anschluss einen weiteren Einschlag zu verhindern. Einer der Entlastungsangriffe ließ dann die Inn-Damen jubeln.

Nina Lorenz gelang in der 69. Minute aus einer ungünstigen Position ein harter, flacher Schrägschuss, der hinter Torfrau Stefanie Schober einschlug. Der fünfte Saisontreffer der SG-Stürmerin bedeutete gleichzeitig den Endstand.

Top-Spiel gegen SG Eiselfing/Babensham

Die Mußner/Brader-Truppe konnte anschließend das Spiel unter Kontrolle bringen. Beide Teams, die ein spannendes und gutes Kreisligaspiel zeigten, ließen in der Schlussphase nichts mehr anbrennen und trennten sich mit einem gerechten Remis.

Am kommenden Freitag (14. Oktober) kommt es in Jettenbach um 19:30 Uhr zum Topspiel gegen die freiwillig aus der Bezirksoberliga in die Kreisliga abgestiegene SG Eiselfing/Babensham, die bisher eine makellose Saisonbilanz (3 Siege in 3 Spielen mit 10:1 Toren) aufweisen.

PM SG Jettenbach/Gars

Kommentare