Schwedischer Superstar im Fokus

Malmö-Fans demolieren Ibrahimovic-Statue: Ist das der Grund dafür?

+
Zlatan Ibrahimovic hat sich Anteile des Malmö-Erzrivalen Hammarby IF gekauft.
  • schließen

Malmö - Der schwedische Superstar Zlatan Ibrahimovic hat seinen Einstieg bei Hammarby IF bekanntgegeben. Das gefiel den Fans von Malmö FF nicht, weswegen sie sich Zlatans Statue in dessen Heimatstadt vornahmen.

Die Fans seines Heimatklubs Malmö FF finden den Einstieg von Fußball-Superstar Zlatan Ibrahimovic beim schwedischen Erstligarivalen Hammarby IF offenbar gar nicht gut. Unbekannte Täter haben ihrem Frust an der Ibrahimovic-Statue vor dem Stadion in Malmö, die erst Anfang Oktober aufgestellt wurde, freien Lauf gelassen. Die dreieinhalb Meter große Skulptur wurde unter anderem mit Farbe besprüht und mit Pyrotechnik beschädigt.

Fans demolieren Zlatan-Statue: "Manche von uns sind extrem enttäuscht"

Ein Fan-Vertreter äußerte sich zum Wechsel im schwedischen Portal Fotbollskanalen: „Jeder ist extrem kritisch. Manche von uns sind enttäuscht, manche sind sauer und manche finden es idiotisch.“ Viele Fans aus Malmö können nicht verstehen, dass ihr „Fußball-Idol“ in einen direkten Konkurrenten investiert und dort spielen wird, nachdem er aus den USA nach Schweden zurückkehrt. In Malmö galt Ibrahimovic fast als Nationalheld, weshalb die Enttäuschung besonders groß ist.

Ibrahimovic ist Toptorschütze der Nationalmannschaft

Der 38 Jahre alte Ibrahimovic übernimmt etwa ein Viertel der Anteile des in der Hauptstadt Stockholm beheimateten Klubs Hammarby. Der 116-malige Nationalspieler kaufte die Aktien bei der Anschutz Entertainment Group (AEG), die nun ebenfalls noch rund ein Viertel der Anteile an Hammarby hält.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

@hammarbyfotboll

Ein Beitrag geteilt von Zlatan Ibrahimović (@iamzlatanibrahimovic) am

Die Anschutz-Gruppe ist Besitzer von LA Galaxy, wo „Ibra“ in den vergangenen beiden Spielzeiten in der nordamerikanischen Fußball-Profiliga MLS auf Torejagd gegangen war. Der Stürmer wurde elf Mal mit den Guldbollen als schwedischer Fußballber des Jahres ausgezeichnet. In der schwedischen Nationalelf ist er mit 62 Toren Rekordtorschütze.

_

dg (mit Material des sid)

Zurück zur Übersicht: Magazin

Kommentare