Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Feierte bei 1860 sein Debüt in der Regionalliga Bayern

„Eine große Ehre“: Ex-Rosenheimer für thailändische Nationalmannschaft nominiert

Keereerom (r.) debütierte beim TSV 1860 Rosenheim in der Regionalliga Bayern.
+
Achitpol Keereerom (r.) debütierte beim TSV 1860 Rosenheim in der Regionalliga Bayern.

Über das Deutsche Fußballinternat (DFI) in Bad Aibling schaffte Achitpol Keereerom zuerst den Sprung in den Jugendbereich des TSV 1860 Rosenheim. 2019 feierte er bei den Sechzigern sein Debüt in der Regionalliga Bayern. Mittlerweile spielt der 21-Jährige bei der U23 des FC Augsburg und wurde nun für die Nationalmannschaft Thailands nominiert.

Augsburg/Rosenheim - Achitpol Keereerom hat eine weite Reise hinter sich. 2015 kam der gebürtige Thailänder im Alter von 13 Jahren nach Deutschland. Nach einem Jahr in Hamburg zog es Keereerom in den Süden Deutschlands in das Deutsche Fußballinternat (DFI) in Bad Aibling.

Keereerom erzielte 25 Tore in 24 Spielen für die Rosenheimer U19

Nach zwei Jahren im Verein des Internats, dem DFI Bad Aibling, wechselte Keereerom in die U19 des TSV 1860 Rosenheim und machte dabei sofort auf sich aufmerksam. Bereits in seinem ersten Jahr in der A-Junioren Landesliga Süd erzielte der Angreifer 25 Tore in 24 Spielen. Durch seine guten Leistungen wurde er 2019 für die thailändische U19-Nationalmannschaft nominiert.

Nicht verwunderlich also, dass der mittlerweile 21-Jährige im September 2019 sein Debüt in der Regionalliga Bayern für die Rosenheimer feierte. Aufgrund der Corona-Pandemie kam Keereerom nur auf sieben Regionalliga-Partien für die Sechziger, dabei erzielte er zwei Treffer.

„Für mich war das eine große Ehre“

Im Sommer 2021 verließ der Offensivspieler die Rosenheimer und wechselte zum FC Augsburg, wo er fortan in der U23 zum Einsatz kam. Dabei hatte Keereerom mit mehreren Verletzungen zu kämpfen, sodass er in der Saison 21/22 nur auf 8 Einsätze für die Augsburger kam, dabei erzielte er drei Treffer.

In der aktuellen Spielzeit absolvierte der 21-Jährige 13 Spielen für die Augsburger in der Regionalliga Bayern, dabei gelangen ihm zwei Tore. Erneut machte er sich durch seine Leistungen beim thailändischen Verband auf sich aufmerksam und so wurde er zum Jahreswechsel zu zwei Testspielen der U-23-Nationalmannschaft eingeladen. In den beiden Partien gegen Laos gab es dabei eine 0:1-Niederlage und einen 5:0-Sieg. Keereeom stand dabei insgesamt 45 Minuten auf dem Platz. „Für mich war das eine große Ehre“, sagt der 21-Jährige gegenüber dem Fachmagazin Kicker.

Aktuell bereitet sich Keereerom mit seiner Mannschaft auf den Jahresauftakt in der Regionalliga Bayern vor. Am 25. Februar empfängt der FC Augsburg II, der sich im Tabellenmittelfeld befindet, den FV Illertissen.

ma

Kommentare