TFV geht bayerischen Weg

Entscheidung fix: Thüringen setzt Saison definitiv fort

Erfurt - Es bleibt dabei: Thüringen wird als einziger Landesverband neben Bayern die Saison 2019/20 zu Ende spielen. Das entschied der Thüringer Fußball-Verband am Mittwochabend.

Nachdem mehrere Kreis-Fußballausschüsse im Bundesland Thüringen noch einmal einen Antrag auf Abbruch der Saison im Amateurbereich stellten, kamen die Verantwortlichen des Thüringer Fußball-Verbandes noch einmal zusammen, entschieden sich aber schlussendlich für eine Fortsetzung der Saison, das berichtet der Kicker. Auch eine Petition für den Abbruch im Jugendbereich wurde demnach abgelehnt.

Wechselperiode soll ausgesetzt werden

Abbruch oder Fortsetzung? Das ist der Stand der Verbände

Wie der Kicker weiter berichtet, ging es außerdem um die Beschlüsse des DFB, in dem Teile der Spielordnung geändert wurden. Unter anderem soll die Wechselperiode im Amateurbereich ausgesetzt werden: "Ein Vereinswechsel kann derzeit nicht durchgeführt werden, auch bei Eingang der vollständigen Wechselunterlagen wird vorerst kein Spielrecht erteilt."

Neben Thüringen ist Bayern das einzige Bundesland, in dem die Saison zu Ende gespielt wird. Der Bayerische Fußballverband beschloss bereits vor einigen Wochen, dass die Spielzeit bis zum 1. September ausgesetzt, danach aber regulär fortgesetzt werden soll.

_

dg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)



Top-Artikel der Woche: Magazin

Aßlings Limberger: „Ich will einfach nur Fußball spielen, egal ob Liga oder Pokal“
Aßlings Limberger: „Ich will einfach nur Fußball spielen, egal ob Liga oder Pokal“
Top-4-Team geschlagen: BSC Beach Boyz schreiben Beachsoccer-Geschichte!
Top-4-Team geschlagen: BSC Beach Boyz schreiben Beachsoccer-Geschichte!

Kommentare