Clubs schließen sich dem Vorschlag des Verbandes an

Knappe Mehrheit der Amateurvereine in Mittelrhein für Saison-Fortsetzung

+

Hennef - Mit 50,14 Prozent hat sich eine knappe Mehrheit der Vereine im Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) für eine Fortsetzung der Saison 2019/20 frühestens ab Herbst 2020 ausgesprochen.

Auch der Fußball-Landesverband Mittelrhein (FVM) hat sich ein Meinungsbild seiner Amateurvereine eingeholt. Dabei ging es um die Frage, wie mit der Saison 2019/20 weiter vorgegangen werden soll. Der Verband unterbreitete den Vereinen den Vorschlag, ähnlich wie in Bayern, die Spielzeit im Herbst 2020 fortzusetzen. An der Umfrage nahmen 696 (82,56%) Clubs teil. Das Abstimmungsverfahren war dabei ähnlich wie das des Bayerischen Fußball-Verbandes. Auf die Frage, ob die Saison im Herbst fortgesetzt werden soll, gab es die Möglichkeiten "Ja" oder "Nein" und nicht, wie bei anderen Verbänden, eine Auswahl zwischen mehreren Szenarien. Eine knappe Mehrheit von 50,14 Prozent sprach sich dabei für eine Fortsetzung aus, 49,86 Prozent waren gegen den Vorschlag des Verbandes.  

„Die Corona-Krise stellt auch für den Amateurfußball eine große Herausforderung dar. Der FVM hat von Beginn an transparent und offen in vielen Videokonferenzen mit den Vereinen kommuniziert”, sagte FVM-Präsident Bernd Neuendorf. “Wir haben als Verband Position bezogen und für die Fortsetzung der Saison geworben. Wir danken allen Vereinen, dass sie sich so zahlreich an den Konferenzen und an der Umfrage beteiligt haben." Eine endgültige Entscheidung des Verbandes steht indes noch aus. „Präsidium und Beirat des Fußball-Verbandes Mittelrhein sowie Verbandsjugendausschuss und Verbandsjugendbeirat werden sich angesichts des knappen Ausgangs zeitnah mit dem Ergebnis des Meinungsbildes auseinandersetzen und über das weitere Vorgehen entscheiden.“

Wie ist der Stand in den anderen Verbänden?

Wie geht es mit der Saison 2019/20 weiter? Diese Frage beschäftigt aktuell alle Fußball-Landesverbände in Deutschland. Eine Übersicht, wie der Stand in den anderen Landesverbänden ist, findet ihr hier.

Während beispielsweise im Rheinland und in Berlin die Vereine mehrheitlich für einen Saison-Abbruch stimmten, soll in Bayern die Saison am 1. September wieder fortgesetzt und beendet werden. Das beschloss der BFV-Vorstand vergangener Woche mit Berücksichtigung des eingeholten Meinungsbildes. In Schleswig-Holstein dagegen entschied der Verband am Montag, dass die Saison nicht verlängert wird.

ma

Kommentare