Kein Spaziergang - Hart umkämpfte Siege für DFI

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Den sechs Mannschaften des Deutschen Fußball Internats, die am Wochenende im Einsatz waren, wurde es wahrlich nicht leicht gemacht.

DFI Bad Aibling U12 vs. SV Pang 4:0 (2:0)

Beeindruckender Heimsieg der U12

2 Spiele = 6 Punkte! So lautete die Maxime zum Endspurt der Hinrunde. Um an der Tabellenspitze zu überwintern musste sich die U12 des DFI im letzten Heimspiel der Saison gegen die Tabellennachbarn aus Pang behaupten, ehe kommende Woche mit dem SB Rosenheim II der nächste harte Brocken wartet. Dass das Vorhaben Sieg sehr eindrucksvoll gegen Pang gelingen sollte war in der gezeigten Form allerdings nicht zu erwarten. So beherrschte die U12 die Partie von Beginn an in allen Belangen und zeigte über das ganze Spiel hinweg, warum sie der Favoritenrolle in der heimischen TTE-Arena absolut gerecht wurde. Ein frühes Pressing sowie ein sehr ansehnliches Spiel nach vorne zeichneten die Gastgeber an diesem Abend aus. Der Gast aus Pang konnte in der 1. Halbzeit keinen einzigen Torschuss verzeichnen und entwickelte zu keiner Zeit Druck auf die Abwehr des DFI. Das Heimteam hingegen kombinierte flüssig, spielte zielstrebig und druckvoll nach vorne und konnte sich in der Halbzeit rund ein Dutzend hervorragender Chancen erarbeiten. Einzig und allein die Torausbeute bis dahin passte nicht zur Dominanz, welche die Zuschauer zu sehen bekamen, denn zur Halbzeit stand es 2:0. Doch das Ergebnis war in diesem Spiel nebensächlich. Wichtig und absolut erfreulich war zu sehen, wie die U12 des DFI kombinierte, arbeitete und dem Spiel einzig und allein ihren Stempel aufdrückte. Auch in der zweiten Halbzeit hatte das Heimteam die Partie zu jeder Sekunde unter Kontrolle und setzte seine beeindruckende Offensivleistung fort, denn erneut folgte Möglichkeit auf Möglichkeit. Der Endstand von 4:0 war daher für die Gäste, welche insgesamt zweimal vor das Tor ihres Gegners kamen, sehr schmeichelhaft. Wenn man dieses Niveau auch kommende Woche zum Hinrundenabschluss zeigen kann, wird die Serie von nun sieben Siegen am Stück sicherlich schwer zu brechen sein...

Für das DFI aufgelaufen: Schulze, Kaufmann, Schmid, Schwieters, Tuncali, Reitner, Venema, Paulus, Stahl; Lang, Zoglmeier, Hein

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

JFG Salzachtal vs. DFI Bad Aibling U13 1:3 (0:3)

U13 gewinnt beim Tabellenzweiten und marschiert weiter Richtung Aufstieg

Am vergangenen Freitag, brach die U13 des Deutschen Fußball Internats Richtung Kirchanschöring auf, wo die JFG Salzachtal, der bisher stärkste Ligakonkurrent, auf das Internatsteam wartete. Nach fast 90 Minuten Fahrt und bei eisiger Kälte wollte man den Vorsprung auf den Tabellenzweiten ausweiten und von der ersten Minute an signalisieren, wer der Chef im Ring ist.

Von den Anreise-Strapazen war bei unseren Spielern nichts zu merken und man begann, vor einer beeindruckenden Anzahl an Zuschauern, wie die Feuerwehr. Während eine unglaubliche Laufleistung abgeliefert wurde, hatte man auch nahezu jeden Zweikampf in der Anfangsphase gewonnen und spielerisch bereits gute Akzente gesetzt. So war es nur eine Frage der Zeit bis Leon Tutic in der 6. Spielminute einen Abpraller vom Torwart ohne Humor ins Netz knallte. Nur 2 Minuten später spielte DFI-Kapitän Raphael Stanggassinger einen hervorragenden langen Diagonalball, der wieder Leon Tutic fand. Dieser bestätigte seine starke Form, indem er sich den Ball technisch hochwertig auf den linken Fuß legte und dem gegnerischen Torhüter erneut nicht den Hauch einer Chance ließ. Dieser Blitzstart sorgte allerdings nicht dafür, dass sich die DFI-Schützlinge zurücklehnten. Im Gegenteil – es wurde weiterhin um jeden Ball gefightet und im Kollektiv gearbeitet. Diese Phase war ein beeindruckender Beleg für die Qualität des Teams, das in allen Mannschaftsteilen absolut überzeugen konnte. In der 16. Spielminute war es dann Jakob Gerstl, der von Justin Kibart wunderbar in Szene gesetzt wurde, und einen kühlen Kopf vor dem Tor bewies. 3:0 nach einer Viertelstunde im Spitzenspiel. Besser hätte es für die DFI-ler nicht laufen können. Auch bis zum Ende der Halbzeit wurde weiter mit extremer Leidenschaft gearbeitet und fußballerisch auf hohem Niveau agiert. Dem Gastgeber gelang es in der ersten Halbzeit in keinster Weise sich auf Augenhöhe zu bewegen, da die Internats-Jungs ganz einfach alles in Grund und Boden liefen. Diese erste Halbzeit war mit Sicherheit einer der besten Auftritte in dieser Spielzeit. Das Trainerteam Trautz/Dordowsky konnte in der Halbzeitpause nur wenige Details kritisieren. Einziger Wermutstropfen der ersten Spielhälfte blieb die Verletzung vom starken Jakob Gerstl, der 5 Minuten vor der Halbzeit ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Simon Obermeier ins Spiel. Dieser fügte sich nahtlos ins Spiel ein und zeigte ebenfalls eine sehr engagierte Vorstellung.

Für die zweite Halbzeit nahm sich die Mannschaft vor genauso weiter zu agieren, wie in der ersten Hälfte. Der erste Rückschlag erfolgte bereits nach 3 Spielminuten, als der nächste verletzungsbedingte Wechsel getätigt werden musste. Patrick Datzmann konnte nicht weiterspielen und wurde durch Louis Michelon in der Abwehr ersetzt. Die Gastgeber fanden in der zweiten Hälfte besser ins Spiel. Auch wenn dabei keine nennenswerten Torchancen zugelassen wurden, war man vor allem im Zweikampf nicht mehr so übermächtig, wie noch im ersten Durchgang. Und auch die möglichen Konterchancen wurden nicht mehr ganz ideal zu Ende gespielt, sodass es bei der 3:0 Führung blieb. 7 Minuten vor dem Abpfiff führte dann eine Hereingabe nach einer kurz ausgeführten Ecke, die zu allem Unheil auch noch abgefälscht wurde, zum 1:3 Anschlusstreffer. Mit einer geschlossenen kämpferischen Leistung ließen die DFI-Kicker allerdings nichts mehr anbrennen und sicherten sich mit dem 3:1 Endstand drei wichtige Punkte.

Mit diesem Sieg hat die U13 den Vorsprung auf Salzachtal auf 5 Punkte ausgebaut und marschiert an der Tabellenspitze mit einem Torverhältnis von 41:3 Toren in 9 Spielen dominant weiter. Vor allem die erste Halbzeit war für Zuschauer und Trainer ein Genuss. Hier zeigte sich, dass die Mannschaft im Kopf sehr gut eingestellt war und die Leistungsgrenze nach oben offen ist, wenn ein extremer Wille und ein guter Zusammenhalt zusammenkommen. Nach dieser Partie muss trotzdem weiter hart gearbeitet werden und vor allem jede Aufgabe aufs Neue ernst genommen werden. Dann, aber auch nur dann, wird es schwer für die Konkurrenz dem Internatsteam noch die Tabellenführung zu entreißen. Bereits am nächsten Sonntag kann die Mannschaft dann gegen Rosenheim II beweisen, dass weiterhin jedes Wochenende als Einheit mit vollem Engagement und großer Leidenschaft gearbeitet wird, um das gemeinsame Saisonziel zu erreichen.  

Für das DFI aufgelaufen: Löwe, Datzmann, Stanggassinger, Podmiraj, Kirschner, Tutic, Gerstl, Brugner, Kibart, Obermeier, Michelon

Die DFI-Scorer (Assists in Klammern): 6`- Tutic, 8`- Tutic (Stanggassinger), 16` - Gerstl (Kibart)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

TuS Traunreut vs. DFI Bad Aibling U15 2:3 (0:2)

DFI U15 gewinnt Top-Spiel in Traunreut

Am 08.11. trafen sich der Tabellenführer, die U15 des DFI Bad Aibling, und der Tabellenzweite aus Traunreut zum Spitzenspiel an diesem Wochenende.

Die Partie soll dem Prädikat Spitzenspiel auch gerecht werden, wie sich am Ende herausstellt.

Die Anfangsphase zeigt schon die hohe Intensität und Qualität beider Mannschaften. Bereits in Minute 10. spielt Samuel Gassner schön auf Sandy Harbas, welcher gekonnt den Führungstreffer für die DFI-Jungs herbeibringt. Danach auch gute Möglichkeiten für die Heimmannschaft, welche aber ungenutzt bleiben. Das Team aus Bad Aibling versucht immer wieder gefährlich über die Flügel zu kommen, was in Minute 28. belohnt werden soll. Till Schindler tankt sich auf links durch, bedient Sandy ideal, der keine Mühe hat zum zweiten Treffer an diesen Tag einzunetzen. Mit einer 2:0 Führung für das Deutsche Fußball Internat geht es schließlich zum Pausentee.

Die zweite Halbzeit beginnt ruhig und ist durch sicheres Spiel beider Seiten gezeichnet. In Minute 47. trifft Traunreut wie aus dem Nichts und sorgt damit für den Anschlusstreffer der Heimmannschaft. Die Partie nimmt zunehmend Fahrt auf. Auf Seiten der Gastmannschaft weiß an diesem Tag Marco Feret zu gefallen. Er gewinnt wichtige Zweikämpfe, trifft mutige Entscheidungen und spielt eine bärenstarke Partie im zentralen Mittelfeld. Eine Unstimmigkeit in der DFI Hintermannschaft in Minute 65. bringt den zwischenzeitlichen Ausgleich mit sich, der unsere Jungs aber keineswegs verunsichern lässt. Ganz im Gegenteil. Den Sieg vor Augen gibt die Mannschaft aus Bad Aibling nochmal alles in der Schlussphase, was schlussendlich auch belohnt wird. Emi Pomeranz ist es, der in fabelhafter Goalgetter-Manier, bereits drei Minuten später den Siegtreffer für das DFI schießt.

Drei wichtige Punkte für unser Team, welches die Vorgaben nicht aus den Augen verlor, das Top-Spiel für sich entscheidet und die Tabellenführung somit behauptet.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

SG Ostermünchen/Assling/Emmering vs. DFI Bad Aibling U17 1:3 (1:1)

Schwerer Auswärtssieg

Abstiegskandidat SG Ostermünchen machte der  favorisierten  DFI U17 den eingeplanten  Pflichtsieg sehr schwer. Auf einem ungemähten Geläuf mit Minimalmaßen, das die Bezeichnung  Fußballplatz nicht verdient, waren die Hausherren von Beginn an nur auf das Zerstören des DFI-Spiels bedacht. Trotz dieser Umstände agierte die DFI-Elf im Stile einer Spitzenmannschaft, erspielte sich trotz der widrigen Bedingungen einen klaren Feldvorteil und dominierte das Spiel. Der Mann für die wichtigen Tore, Eryk Dziduch erzielte auch  in dieser Partie, nach toller Vorarbeit von Elias Amilee, den überfälligen 1:0-Führungstreffer. Das Tor zum vermeidlichen 2:0 durch Maxi Pichler wurde nicht anerkannt. Bei einem Konter  nach einem Freistoß verhielt sich die DFI Restverteidigung  individualtaktisch wie eine F-Jugend, daraus resultierte das zwischenzeitliche 1:1.  Im zweiten Durchgang gab es erneut nur Einbahnstraßenfußball zu sehen. Ostermünchen verteidigte mit Mann und Maus, und die DFI-Elf dominierte nach Belieben. Marko Mikas brachte die Gäste, nach Traumpass von Hiro Buljan,  mit einer schönen Einzelaktion im Strafraum und eiskaltem Abschluss mit 2:1 in Führung. Der kurz zuvor eingewechselte Alex Mayakov entschied die Partie mit einem Traumtor dann endgültig.  Zwei weitere DFI-Treffer durch Mikas und Buljan wurden in der Folgezeit erneut aus unerklärlichen Gründen nicht anerkannt.  Unterm Strich ein hochverdienter Sieg unserer Mannschaft, die, abgesehen vom Kollektivschlaf vor dem Gegentreffer, eine sehr gute Leistung zeigte und spielerisch überzeugte.

DFI: Lewerenz – Rose, Kappelsberger, Pichler, Mataj (64. Mayakov) – Wich, Buljan (74. Lupulet), Höß – Dziduch, Mikas (79. Schulzki), Amilee (77. Holthaus)

Tore: 1:0 Dziduch (24.) , 1:1 (35.) , 1:2 Mikas (63.), 1:3 Mayakov (67.)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DFI Bad Aibling U16 vs. JFG Inn Achental U17 5:0 (3:0)

Tolle Leistung bringt verdienten Sieg!

Im Heimspiel gegen die U17 von Erzrivale JFG Inn Achental, zeigte die DFI U16 ihre bisher beste Saisonleistung und gewann in der Höhe verdient mit 5:0. Im Kader der U16 standen erneut 9 Spieler der U14/U15, das Team agierte von der ersten Minute als Einheit und erspielte sich aus einer klaren Ordnung einen deutlichen Feldvorteil. Dank des schnellen und flüssigen 2-Kontaktspiels kamen die Gäste erst gar nicht in Zweikämpfe in denen sie ihre deutliche körperliche Überlegenheit hätten ausspielen können. Nach schönem Schnittstellenpass von Manuel Kerschbaum, erzielte Luis Schulzki das 1:0 für die Hausherren. Der an diesem Tag überragende Kapitän Bebeto Lupulet erhöhte mit einem unhaltbaren Kopfball ins Kreuzeck zum 2:0. Innenverteidiger Julian Petzinger, der ebenfalls eine großartige Partie spielte, zeigte nach einem Standard seine Offensivqualitäten und verwandelte mit einem überlegten Linksschuss zum 3:0. Im zweiten Durchgang kontrollierte die DFI-Elf das Spiel sicher ohne dabei das ganz große Risiko einzugehen. Alex Mayakov, der sich unzählige Chancen erarbeitete, jedoch zuvor schon einige 100%-ige vergeben hatte, sorgte mit einem Doppelpack (67. & 70.) für den Endstand. Insgesamt ist der kompletten Mannschaft ein großes Kompliment für diese tolle Leistung zu machen. In diesem Zusammenhang  sind insbesondere auch die herausragenden Leistungen der U15-Spieler Julian Petzinger, Marko Feret, Daniel Kononeko & Manuel Kerschbaum, die sich Woche für Woche einer Doppelbelastung stellen, bis an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gehen  und sich voll in den Dienst der Mannschaft stellen. Vielen Dank dafür!!!

DFI: Schuster-Petzinger, Feret, Trinkl – Wechselberger ( 58. Mikas L.), Lupulet, Kononenko, Holthaus – Mayakov, Kerschbaum (65. Weinbuch), Schulzki (11. Bamba)

Tore: 1:0 Schulzki (10.), 2:0 Lupulet (30.), 3:0 Petzinger (38.), 4:0 Mayakov (67.), 5:0 Mayakov (70.)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

SV Schloßberg-Stephanskirchen vs. DFI Bad Aibling U14 1:1 (0:1)

 

DFI U14 erkämpft sich ein 1:1 beim SV Schloßberg-Stephanskirchen

 

Im Spitzenspiel Tabellenzweiter gegen den Tabellenvierten gab es am Ende keinen Sieger. Das DFI Team musste mit äußert ungünstigen Voraussetzungen ins Spiel starten. Mehrere Spieler sind kurzfristig krankheitsbedingt ausgefallen bzw. durften im U15/U16 Team aushelfen, so dass der Punktgewinn für unser Team sicherlich als sehr positiv einzustufen ist.

 

Bereits in der Anfangsphase zeigte sich, dass die notwendigen Umstellungen unserem Team nicht gut getan haben. Es gestaltete sich ein sehr zähes Spiel mit leichten Feldvorteilen für das DFI Team. Schon in der 4. Minute dann die überraschende Führung für unser Team. Dzenan Hodzic, an diesem Tag der auffälligste Feldspieler im Team, spielt einen schönen Steilpass in die Nahtstelle auf Dominik Sadler, der wiederum mit einer maßgenaue Flanke vors Tor glänzt und Gabriel Hasenbichler schließt diesen Angriff mit einem sensationellen Tor zur 1:0 Führung fürs DFI Team ab. In der 17. Minute dann der nächste Nackenschlag. Emre Akgün muss mit einer Muskelzerrung im Rücken ausgewechselt und ins Krankenhaus gefahren werden. Schloßberg machte jetzt immer mehr Druck und konnte zahlreiche Einschussmöglichkeiten sowie zwei Abseits Tore verbuchen. Unsere U14 schaffte es mit viel Glück und einem an diesem Tag wieder sehr gut aufgelegten Niklas Rother im Tor die 1:0 Führung in die Pause zu retten.

 

Die zweite Halbzeit beginnt mit einem energischen Anlaufen des SV Schloßberg. In der 42. Minute ist es dann so weit, der SV Schloßberg kann zum 1:1 nach einem kapitalen Ballverlust auf der rechten Abwehrseite ausgleichen. Im weiteren Spielverlauf musste unser Team zahlreiche schwierige Situationen lösen. Auch eine „Wembley“ Reife Torszene konnte man an diesem Tag bestaunen. Der Schiedsrichter entschied aber klar auf nicht Tor und hatte nach Aussage vieler Zuschauer auch korrekt entschieden. Kurz vor dem Ende des Spiels hätte das DFI Team den Spielverlauf noch einmal komplett auf den Kopf stellen können. In einer Kontersituation, der SV Schloßberg hatte alles nach vorne geworfen, ergab sich eine zwei gegen 1 Situation, bei der Dominik Sadler anstatt dass Dribbling zu suchen, sich für einen Pass auf den zentral am 16er eingelaufenen Milton King entscheiden hätte sollen.

 

Am Ende war es ein wichtiger Punkt für unser Team mit dem der SV Schloßberg-Stephanskirchen in der Tabelle hinter uns bleibt.

 

Pressemitteilung DFI

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare