Große Trauer nach Tragödie in Niederbayern

"Wahnsinnsfußballer" Amir (†22) ist tot: Er verbrannte in seinem Auto

+
Bei diesem tragischen Unfall in Niederbayern kam der junge Fußballspieler ums Leben.
  • schließen

Abensberg - Eine schreckliche Tragödie hat sich am Dienstag in der Nähe von Kelheim abgespielt. Dabei kam ein talentierter junger Fußballer auf furchtbare Art und Weise ums Leben. Die Trauer um ihn ist riesig:

Wie die Polizei Niederbayern berichtet, ereignete sich der Unfall am Dienstagabend, 3. September, auf der Kreisstraße zwischen Abensberg und Kehlheim. Demnach soll ein Peugeot nach einem Überholmanöver eines bisher unbekannten Fahrzeuges auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem VW Passat kollidiert sein. Der Peugeot fing bei dem Zusammenprall Feuer, der Insasse verbrannte bis zur Unkenntlichkeit. Der Fahrer des Passats wurde mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Der Fahrer des überholenden Fahrzeuges fuhr einfach weiter. Die Polizei ermittelt.

Der Fahrer des Peugeot wurde zwar noch nicht zu hundert Prozent identifiziert, doch es handelt sich wohl um Amir Ademi. Dies teilte der oberpfälzische Bezirksligist FC Kosova Regensburg bereits auf seiner Facebookseite mit: "Liebe Brüder und Schwestern, liebe Freunde. Wir bedauern es sehr, dass unser Bruder und Freund Amir Ademi nach einem tragischen Unfall, der am Dienstagabend passiert ist, verstorben ist."

"Amir war das größte Talent des Vereins"

Ademi spielte seit 2016 für Kosova Regensburg und feierte 2018 den Aufstieg in die Bezirksliga. In 38 Spielen für Regensburg erzielte der 22-jährige Stürmer sieben Tore. 

"Amir war das größte Talent, dass der FC Kosova hatte. Er war unglaublich technisch stark, ein Wahnsinnsfußballer und eine Bereicherung für die Mannschaft. Er war unglaublich sympathisch, immer freundlich, ein ganz lieber Kerl. Die Nachricht über seinen Tod ist ein echte Tragödie", so Fitim Ademaj, welcher bis 2018 noch sportlicher Leiter des Teams war, gegenüber fupa.net. Wie das Portal weiter berichtet, sollen die Spiele der beiden Herrenmannschaften von Kosova am Sonntag abgesagt werden. 

_

dg

Zurück zur Übersicht: Magazin

Kommentare