DFI-U17 dominiert Landesligist Freising klar

+

SC Eintracht Freising U17 vs. DFI Bad Aibling U17 2:5 (1:3)

Im Testspiel gegen den Landesligisten SC Eintracht Freising stellte die U17 ihre Qualität einmal mehr unter Beweis und siegte auswärts klar mit 5:2. Trainer Janik Backhaus nutzte die Partie um erstmals im Wettkampf das noch offensiver ausgerichteten 3-Raute-3 Ausbildungssystem zu testen…Vor allem dieser extremen Offensive war der Spielverlauf gekennzeichnet, denn die Hausherren fanden gegen die geballte Offensiv-Power keine Gegenmittel. Durch Tore von  Kobl(5.) und Wilms(10.), denen jeweils geniale Schnittstellenpässe von Kapitän Hardi Höß vorrausgegangen waren, führten den Gäste bereits mit 2:0 ehe das Spiel richtig begonnen hatte.

In der Folgezeit erspielten sie die Internatsschüler zahlreiche weitere Großchancen, sodass der Vorsprung schon in den ersten 30 Minuten 4-5 Tore höher hätte sein müssen, doch immer wieder trafen die Offensivkräfte im letzten Drittel, oft sogar in zweifacher Überzahl bzw. spielten den Angriff nicht konsequent bis zu Ende. Im Defensivverhalten wirkte das Konstrukt noch sehr wacklig, denn wenn das extrem hohe Pressing mal misslang wurde es meist gefährlich, doch Lars Lewerenz im DFI-Tor erwischte einen Sahnetag und rettete souverän. Nachdem der Landesligaelf in der 36ten Minute der überraschende Anschlusstreffer gelang, stellte Mikas unmittelbar im nächsten Angriff den alten Abstand wieder her.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie dann etwas offener und es gab hochkarätige Chancen auf beiden Seiten, deutlich mehr  und deutlich bessere  jedoch erneut auf Seiten der DFI-Elf. Erneut ist im Grunde nur die Chancenauswertung zu kritisieren, denn aus denn knapp 15 100%igen Gelegenheiten resultierten nur noch zwei weitere Treffer durch Höß (53. Nach tollem Solo ) und Wilms (60. per Foulelfmeter). In der 63. Musste Lewerenz, der zuvor  glänzend gehalten hatte,  bei einem 18-Meter-Schlenzer zum 2:5-Endstand  nochmals hinter sich greifen.  

Insgesamt unterstrich die DFI-Elf in eindrucksvoller Manier, dass sie auf den Endspurt im Kampf um die Meisterschaft bestens vorbereitet ist. Ein Sonderlob verdiente sich neben den fast schon gewohnt überragenden Lewerenz, Ugolini & Höß, auch Innenverteidiger Maximilian Middendorf der in seinem ersten U17-Spiel über die volle Distanz eine sehr gute Leistung zeigte.    

DFI: Lewerenz – Rose(41. Wich), Mazagg, MIddendorf – Ugolini- Buljan, Dziduch(41.Lupulet)- Höß – Wilms, Mikas (55. Dziduch), Kobl(41. Mataj)

Tore: 0:1 Kobl (5.), 0:2 Wilms (10.), 1:2 (36.), 1:3 Mikas(37.), 1:4 Höß (53.), 1:5 Wilms (60./FE), 2:5 (63.)

 

 

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare