+++ Eilmeldung +++

Retter eilen über Grenze zu Hilfe

Schweres Zugunglück in Tschechien: Rund 30 Verletzte, mehrere Tote - Zug startete in Deutschland

Schweres Zugunglück in Tschechien: Rund 30 Verletzte, mehrere Tote - Zug startete in Deutschland

Verband wollte die Saison am 1. September fortsetzen

Nach Umfrage: Klare Mehrheit der niedersächsische Vereine für Saisonabbruch

Barsinghausen - Ein klares Votum gaben die Amateurvereine in Niedersachsen ab. Bei einer Umfrage des Fußball-Verbandes stimmte eine deutliche Mehrheit für den Abbruch der Saison.

Im Amateurfußball in Deutschland trifft jeder Landesverband seine eigene Entscheidung, weshalb eine einheitliche Lösung nicht in Sicht ist. Während der Bayerische Fußball-Verband die Saison im Herbst zu Ende spielen will, plädiert eine klare Mehrheit der Vereine in Westfalen für einen Abbruch. Auch in Niedersachsen ergab eine Umfrage unter den Clubs ein ähnliches Bild. Eine Übersicht, wie der Stand in den anderen Landesverbänden ist, findet ihr hier.

Vom 18. bis zum 22. April hatten die Amateurvereine in Niedersachsen die Möglichkeit, über den weiteren Verlauf der Saison abzustimmen. Der Niedersächische Fußball-Verband (NFV) hatten den Plan, die Saison, wie in Bayern, ab dem 1. September wieder fortzusetzen. Doch eine klare Mehrheit der 2.600 Clubs sprach sich gegen diese Maßnahme aus. 1.649 Vereine nahmen an der Umfrage teil, davon stimmten 1.119 gegen die Fortsetzung, 448 waren dafür und 83 enthielten sich.

"Ich danke allen Vorstandskollegen und Vereinen für das in dem engen Zeitfenster erhobene Meinungsbild. Es gehört zur gegenseitigen Wertschätzung, unterschiedliche Interessen und Standpunkte auszutauschen und zu respektieren", sagte NFV-Präsident Günter Distelrath. Eine endgültige Entscheidung steht indes noch aus, die befragten Vereine haben verschiedene Szenarien vorgeschlagen. "Diese werden wir jetzt sortieren, intensiv erörtern und zu einer überschaubaren Anzahl von konkreten Vorschlägen zusammenfassen", so Distelrath weiter. Auch der NFV ist an die staatlichen Vorgaben gebunden. "Wir müssen sehen, welche Anordnungen für Niedersachsen wirksam werden. Diese berücksichtigen wir natürlich bei unseren Überlegungen."  Am Dienstag tagt der NFV-Vorstand erneut und wird sich über das weitere Vorgehen beraten.

ma

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)



Top-Artikel der Woche: Magazin

Traum erfüllt: Oberaudorfer Thomas Dähne wechselt zu Holstein Kiel
Traum erfüllt: Oberaudorfer Thomas Dähne wechselt zu Holstein Kiel
Jugendabteilung des SV Laufen: Zwei Meister und ein weiterer Aufsteiger
Jugendabteilung des SV Laufen: Zwei Meister und ein weiterer Aufsteiger
Schiedsrichter brutal niedergeschlagen: Amateurspieler erhält Bewährungsstrafe
Schiedsrichter brutal niedergeschlagen: Amateurspieler erhält Bewährungsstrafe
Selina Ostermeier geht den nächsten Schritt: "Bereit für den Neustart im Ruhrpott!"
Selina Ostermeier geht den nächsten Schritt: "Bereit für den Neustart im Ruhrpott!"
Re-Start für den Kreis Inn/Salzach terminiert -  Ligapokal geplant
Re-Start für den Kreis Inn/Salzach terminiert -  Ligapokal geplant

Kommentare