Kracher in Kirchanschöring - Derby-Fieber in Erlbach

Spektakulärer Landesliga-Sonntag

Was für ein Sonntag in der Landesliga Südost. Während in Kirchanschöring der absolute Kracher gegen den VfB Hallbergmoos steigt, treffen sich in Erlbach der FC Töging und der SV Erlbach zum Derby.

SV Kirchanschöring - VfB Hallbergmoss, So. 02.11.2014, 14:00 Uhr

"Lasst die Bude ROCKEN!". Der SV Kirchanschöring mobilisiert in diesen Tagen auf seiner Facebook-Seite für das anstehende Gipfeltreffen mit dem VfB Hallbergmoos. Das Stadion an der Laufener Straße wird aus allen Nähten platzen, zahlreiche Pressevertreter haben sich angekündigt, mit strahlendem Sonnenschein und bis zu 17 Grad Wohlfühltemperatur ist alles für den großen Showdown bereit.

Der neue Tabellenführer der Landesliga Südost empfängt den direkten Verfolger aus Hallbergmoos, die Spannung ist bereits viele Tage vor dem Anpfiff greifbar.

Die Stadt schmückt sich in Gelb und Schwarz, zahlreiche Plakate stimmen auf ein Spiel ein, das großen Sport und große Emotionen verspricht. Hallbergmoos stand über Monate an der Tabellenspitze der Landesliga Südost, über ein Jahr lang war das Team von Trainer Plattner in der Landesliga Südost ungeschlagen. Erst am vergangenen Wochenende konnte der SE Freising in „Hallberg" diese Serie beenden (1:2), die letzte Niederlage davor resultierte übrigens gegen die Gelb-Schwarzen vom SV Kirchanschöring.

Die schwimmen ihrerseits auf einer schier unendlichen Erfolgswelle, haben die vergangenen sechs Spiele allesamt gewonnen und seit 15 Spielen keine Niederlage mehr kassiert. Am vergangenen Wochenende war es dann so weit. Die Mannschaft von Spielertrainer Patrick Mölzl nutzte den Hallbergmooser Patzer in Freising eiskalt aus, siegte in Töging mit 4:1 und steht damit erstmals in dieser Spielzeit auf dem obersten Tabellenplatz der Landesliga Südost.

Zwei Punkte beträgt der Anschöringer Vorsprung, mit einem Sieg über den direkten Verfolger würde der SVK nicht nur auf fünf Punkte davonziehen, auch psychologisch wäre ein Dreier über den VfB ein großer Coup.

SV Erlbach - FC Töging, So. 02.11.2014, 14:00 Uhr

Nicht minder emotional wird es am Sonntagnachmittag in Erlbach zugehen, wenn der heimische SV den FC Töging zum Derby empfängt. Für den FCT ist es das zweite in Serie, nachdem in der Vorwoche das Inn/Salzach-Duell gegen Kirchanschöring verloren ging.

Trainer Mario Reichenberger lässt sich davon aber nicht beirren und blickt zuversichtlich in die kommenden Wochen. "Wir werden an unserem Stil festhalten und weiter alles daran setzen, die nötigen Punkte für den Klassenerhalt einzufahren."

Den Anfang machen will der Aufsteiger am Sonntag im Holzland, mit dem SV Erlbach wartet aber eine denkbar schwere Aufgabe auf die Töginger. Fünf Punkte aber nur ein Tabellenplatz trennen die beiden Teams im Klassement, Töging ist Sechster, Erlbach steht auf Rang Fünf.

Die Mannschaft von Robert Berg hat in der Vorwoche den Anschluss an das Spitzenduo mit einem 1:1 in Eching ertwas verloren. Da Kirchanschöring und Hallbergmoos aber im direkten Duell aufeinandertreffen, könnte der SV mit einem Dreier gegen Töging wieder auf Tuchfühlung zur Bayernliga gehen.

Im Hinspiel trennten sich beide Teams schiedlich-friedlich mit 1:1-Unentschieden. Ein Ergebnis, mit dem Erlbach vor heimischem Publikum sicher nicht zufrieden wäre, Töging könnte damit gut leben.

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare