Kreisliga: Amerang fordert Westerndorf

+
Julian Pfeilstetter und Co. treten gegen Westerndorf an

Am Samstag, den 22.08.15 um 16:30h hat der SV Amerang zum ersten Heimspiel in der Kreisliga den SV Westerndorf zu Gast an der Frabertshamer Straße.

Das Team von Trainer Harald Melnik konnte am ersten Spieltag die zweite Mannschaft vom Sportbund Rosenheim Zuhause verdient in einem hart umkämpften Spiel mit 4:2 Toren zu besiegen. Der entscheidende Mann im Derby mit zwei Toren und einer Vorlage war Goalgetter Torben Gartzen. Und dies, obwohl er erst in Spielminute 55. eingewechselt wurde und dem SVW verletzungsbedingt in keinem Punktspiel im Jahr 2015 bis dato zur Verfügung stand. Dies zeigt ganz deutlich, welchen Stellenwert „die Tormaschine“ für das Spiel des Gästeteams hat. Sein Fehlen machte sich bereits in der Vorsaison, wo man nach der Vorrunde und dem Mitwirken von Gartzen im oberen Tabellenbereich stand, nach dessen Verletzung jedoch in der Rückrunde kaum noch punkten konnte, deutlich bemerkbar.

Aber nicht nur auf den Torjäger vom Dienst muss der SV Amerang beim Heimdebüt verstärkt ein Auge werfen, sondern auch auf div. andere erfahrene und qualitativ hochwertige Kicker im Kader der Gäste ich zu achten. Da wären z.B. der erfahrene Spielmacher Michael Krauß, der vom TuS Großkaro vor der Saison gewechselt ist und mit allen Wassern gewaschen ist oder auch Angreifer Cevdet Akkaya, der an guten Tagen jede gegnerische Abwehr große Probleme bereiten kann. Torgefährlich sind zudem die Offensivkräfte Eren Yergezen und Thorsten Voß. Im Mittelfeld sorgt der Routinier Georg Huber für die notwendig Ordnung und Struktur im Spielaufbau, seine Standards sind nach wie vor gefürchtet.

Da erwartet das Team von Trainer Herrmann Reiter nach dem tollen Auswärtsdreier beim ambitionierten DJK-SV Edling ein weiterer dicker Brocken. Ohne dieselbe überragende tolle Einstellung und Fokussierung wie eine Woche zuvor beim überraschenden 1:0 Auftaktsieg, wird es für die Heimelf schwer, auf eigenem Geläuf zu punkten. Jedoch braucht einem im SVA-Lager grundsätzlich auch nicht Angst und Bange werden. Nach dem positiven Start in der neuen Liga konnte man den Gegnern und vor allem auch sich selbst ein deutliches Zeichen setzen. In der Truppe tummeln sich neben erfahrenen Spielern wie Kapitän Chris Voit, Thomas Kasparetti, Dzenel Hodzic und Neuzugang Torwart Thomas Süßmaier viele junge Spieler, die vor erst kurzem in den Herrenbereich gewechselt sind. Man muss also die ersten Partien eine Klasse niedriger als gewisse Standortbestimmung betrachten. Niederlagen sind deshalb einzukalkulieren, aber auch überraschend gute Spiele mit positivem Ausgang wie zuletzt. Das Team muss sich weiter unter dem DFI-Coach Herrmann Reiter entwickeln. Dieser Prozess nimmt einfach eine gewisse Zeit in Anspruch, Geduld ist somit gefragt.

Man kann sich beim SVA im ersten Heimspiel gegen eine starke und erfahrene Truppe aus Westerndorf deshalb durchaus als Außenseiter betrachten. Der Druck liegt eher auf den Schultern der Gäste als auf den eigenen. Der Kader des Ameranger Teams wird sich voraussichtlich im Vergleich zum Spiel in Edling nicht verändern.

Um 14:00h zuvor tritt die zweite Mannschaft des SV Amerang gegen den SV Waldhausen II an. Nach der knappen 2:3 Niederlage der Vorwoche bei der ersten Mannschaft vom TSV Gars, sind die Jungs von Trainer Stefan Krieger heiß auf den ersten Dreier.

Pressemitteilung SV Amerang

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare