Schockmoment beim SV Waldperlach

Zweikampf deckt schwere Gehirn-Verletzung bei Münchner Kreisliga-Spieler auf

Fußball und Krankenwagen (Symbolbild)
+
Fußball (Symbolbild)

München - Ein Spieler des SV Waldperlach (Kreisliga München) stand plötzlich regungslos an der Mittellinie. Bei einem nicht nachvollziehbaren Zweikampf riss bei dem Akteur ein Aneurysma im Kopf. Er wurde sofort im Krankenhaus operiert.

Der SV Waldperlach stieg vergangenes Jahr aus der Bezirksliga Ost ab. In dieser Saison sieht alles danach aus, dass dem SV der erhoffte Wiederaufstieg gelingt. Doch nun rückt beim Kreisligisten aus München das Sportliche erstmal in den Hintergrund. Nach dem 2:0-Sieg gegen den FC Rot-Weiss Oberföhring am Re-Start-Wochenende wurde bei einem SV-Spieler zufällig eine schwere Gehirn-Verletzung diagnostiziert.

Der Waldperlacher wurde sofort im Krankenhaus operiert

Es alles gar nicht so schlimm aus. Ein Waldperlacher Spieler blieb plötzlich an der Mittellinie komplett regungslos stehen und bewegte sich nicht mehr. Daraufhin wurde er von seinem Trainer ausgewechselt, wie der Münchner Merkur berichtet. Dann die Schockdiagnose: bei dem Akteur ist bei einem nicht nachvollziehbaren Zweikampf ein Aneurysma im Kopf gerissen. Von dem Aneurysma hatte der Spieler bis dahin keinerlei Kenntnis gehabt.

Der Waldperlacher wurde sofort im Krankenhaus am Kopf operiert. Er ist zwar ansprechbar, aber offenbar noch etwas konfus. Es dauere noch einige Tage, bis mehr Klarheit über den Heilungsverlauf bestehe, sagte SV-Abteilungsleiter Martin Modl gegenüber FuPa.net.

„Wir Alle sind in Gedanken bei unserem Tim und seiner Familie“

„Hallo Tim! Wir, Deine Freunde vom SV Waldperlach wünschen Dir, dass Du bald wieder gesund wirst und so schnell wie möglich wieder in den Kreis Deiner Familie zurückkehren kannst“, teilt der Kreisligist in einem emotionalen Facebook-Post mit.

Eigentlich hätte der SV unter Woche ein Ligapokal-Spiel gehabt, dieses wurde aber abgesagt. „In Anbetracht der schweren Verletzung unseres Mitspielers hat sich unser gesamtes Team entschieden, dass es am Donnerstag nicht zum Ligapokalspiel gegen Rot-Weiß Oberföhring antreten wird. Wir Alle sind in Gedanken bei unserem Tim und seiner Familie und hoffen dass es mit ihm täglich aufwärts geht!“

ma

Kommentare