Nach der Absage gegen Kastl

Schneewände um den Kunstrasen: Traunstein muss nächstes Spiel absagen!

+
Auch das Heimspiel gegen den FC Deisenhofen muss der SB Chiemgau Traunstein absagen.
  • schließen

Traunstein - Fans des SB Chiemgau Traunstein müssen sich weiter gedulden. Auch das Heimspiel gegen den FC Deisenhofen musste abgesagt werden.

Dies teilte der Verein Mitte der Woche mit. Demnach sei das Stadion im Jakob-Schaumaier-Sportpark immer noch gesperrt und um den Kunstrasen haben sich harte Schneewände gebildet. Die Gesundheit der Spieler sei laut Pressesprecher Peter Mallmann nicht gewährleistet, weswegen das Spiel nach Absprache mit dem Bayerischen Fußballverband abgesagt wurde.

Spiel gegen Kastl neu terminiert

Es ist schon die zweite Absage für den SB Chiemgau Traunstein nach der Winterpause. Schon der Rückrundenstart gegen den TSV Kastl musste verschoben werden, da der Kunstrasen zu wenig Zuschauer- und Parkplätze für ein Derby bietet. Mittlerweile wurde das Spiel neu terminiert: Am Dienstag, den 26. März gastiert der TSV Kastl in Traunstein.

Traunstein benötigt jeden Punkt im Abstiegskampf

Somit haben die Spieler um Trainer Yunus Karayün erneut eine Woche mehr um sich auf das nächste Spiel vorzubereiten. Nach dem torlosen Remis beim TuS Pfarrkirchen steht die nächste Aufgabe nun am 22. März an, wenn der SBC zum Auswärtsspiel nach Hallbergmoos reist. Für die Traunsteiner ist jeder Punkt wichtig, mit 20 Punkten nach 22 Spielen steht man auf einem Relegationsplatz. Derzeit rangiert man einen Punkt hinter dem ersten Nichtabstiegsplatz, den der TuS Pfarrkirchen innehält. Der einzige direkte Abstiegsplatz, der vom TSV Neuried belegt wird, ist hingegen weit entfernt, der Verein aus dem Münchener Vorort hat bisher erst zwei Punkte auf dem Konto.

_

dg

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare