Heufeld entführt drei Punkte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

In einem hart umkämpften Derby konnte sich der SV DJK Heufeld in Höhenrain mit 1:0 durchsetzen. Die gut 100 Zuschauer sahen von der ersten Minute an ein intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Heufeld stand in der Defensive sehr kompakt und ließ die Gastgeber überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Richtige Torchancen konnten sich die Gäste aber auch nicht erspielen, da die Höhenrainer Hintermannschaft um Christian Genge immer wieder ein Bein an den Ball brachte. Einzig in der 34. Minute lag der Ball im Tor der Gastgeber: Nach einem Einwurf für Höhenrain am eigenen Strafraum eroberte Engelbert Wolf den Ball, drehte sich um seinen Gegenspieler und hämmerte das Leder aus 20 Metern halbhoch ins rechte Toreck - Torhüter Haager hatte gegen diesen Kracher nicht den Hauch einer Chance. Im zweiten Durchgang zog sich Heufeld etwas zurück und ließ Höhenrain kommen. Die Hausherren konnten sich aber nur eine echte Chance erspielen, als Martin Stacheter nach 55 Minuten alleine auf Keeper Ultsch zulief, den Ball dann aber an den Pfosten setzte. Dies war auch der Knackpunkt der Partie, Heufeld ließ in der Folgezeit keine Chancen mehr zu und siegte am Ende verdient. (wol/ste)

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare