Spielausfälle auch in der 3. Liga

Positive Corona-Fälle: Spiele von Türkgücü und Unterhaching wurden abgesagt

Fußball in der Corona-Pandemie (Symbolbild)
+
Fußball in der Corona-Pandemie (Symbolbild)

Unterhaching/Rostock - Weil es beim SC Verl und bei Hansa Rostock zu positiven Corona-Fällen kam, hatten die SpVgg Unterhaching und Türkgücü München am vergangenen Wochenende spielfrei. Wann die Partien nachgeholt werden, ist noch unklar.

Das Coronavirus macht auch vor der 3. Liga nicht halt. Sowohl das Auswärtsspiel von Türkgücü München gegen Hansa Rostock, als auch das Heimspiel der SpVgg Unterhaching gegen den SC Verl mussten abgesagt werden. Die Gründe waren bei beiden Partien die selben: Beim Gegner gab es mehrere positiv auf Corona getestete Personen.

Nachholtermine für die beiden abgesetzten Partien stehen noch nicht fest.

Im Lager der Rostocker gab es vier positive Corona-Fälle. Wie der Klub am Wochenende mitteilte ergab eine Testreihe am Samstag einen weiteren positiven Fall. Nach drei Tagen häuslicher Quarantäne darf Hansa Rostock in die Arbeitsquarantäne wechseln und das Training in Gruppen und unter Hygienemaßnahmen wieder aufnehmen. Beim SC Verl dagegen gab es drei positive Corona-Fälle. Das Team und ein Teil des Trainer- und Betreuerstabes befindet sich in häuslicher Quarantäne. Nachholtermine für die beiden abgesetzten Partien stehen noch nicht fest.

Am kommenden Wochenende reist die Spielvereinigung nach Krefeld zum KFC Uerdingen. Anpfiff ist am Samstag um 14 Uhr. Bislang haben die Hachinger aus sieben Spielen lediglich neun Punkte geholt und befinden sich derzeit im unteren Tabellendrittel. Ebenfalls am Samstag (14 Uhr) empfängt Türkgücü München den MSV Duisburg. Der Aufsteiger spielt bislang eine gute Saison und holte aus sechs Spielen 13 Punkte.

Hier geht es zum ausführlichen Spielplan und zur Tabelle.

ma

Kommentare