In 210 Spielen für die SpVgg erzielte er 49 Tore

Mit 31 Jahren: Sascha Bigalke beendet seine Profikarriere in Unterhaching

Kam 2011 zum ersten Mal zur SpVgg, nach zwei Jahren Bundesliga kehrte Sascha Bigalke nach Unterhaching zurück. Nun ist Schluss für ihn.
+
Kam 2011 zum ersten Mal zur SpVgg, nach zwei Jahren Bundesliga kehrte Sascha Bigalke nach Unterhaching zurück. Nun ist Schluss für ihn.

Nach 210 Spielen für die SpVgg Unterhaching (49 Tore) beendet Sascha Bigalke seine Karriere. „Er war sowohl ein wesentlicher Bestandteil unserer Aufstiegsmannschaft, als auch in den vergangenen Jahren in der 3. Liga“, sagt der sportliche Leiter Claus Schromm. Zudem verletzte sich Lucas Hufnagel am vergangenen Spieltag an der Schulter.

Sascha Bigalke beendet mit 31 Jahren seine Profikarriere. „Vielen Dank an Sascha für seine Zeit hier in Unterhaching. Er war sowohl ein wesentlicher Bestandteil unserer Aufstiegsmannschaft, als auch in den vergangenen Jahren in der 3. Liga“, sagt der sportliche Leiter Claus Schromm. „Trotz der schwierigen Situation, die sich im Sommer ergeben hat, verhielt sich Sascha stets professionell. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Weg nur das Beste.“

2014 kehrte Bigalke zur SpVgg Unterhaching zurück

Bigalke kam zum ersten Mal 2011 zur Spielvereinigung. 2012 ging er in die Bundesliga zum 1. FC Köln, ehe er 2014 erneut nach Unterhaching wechselte. Insgesamt machte Bigalke für Haching 210 Spiele und erzielte dabei 49 Tore.

Eine weitere schlechte Nachricht gibt es aus dem Lager des Drittligisten, der gegen den Abstieg kämpft und dem beim 3:0-Erfolg am vergangenen Wochenende gegen den Hallescher FC ein Lebenszeichen gelang. Lucas Hufnagel verletzte sich am bei diesem Spiel an der Schulter und wird den Hachingern die nächsten Wochen fehlen.

Pressemitteilung SpVgg Unterhaching

Kommentare