Stimmen von der Pressekonferenz nach dem 3:0-Erfolg

„Haben uns belohnt“: Löwen dank Mölders Doppelpack jetzt Tabellenzweiter

Mit seinen Toren Nummer zehn und elf schoss sich Sascha Mölders an die Spitze der Torjägerliste in der 3. Liga.
+
Mit seinen Toren Nummer zehn und elf schoss sich Sascha Mölders an die Spitze der Torjägerliste in der 3. Liga.

Kaiserslautern - Bislang ist es eine erfreuliche englische Woche aus Sicht des TSV 1860 München. Gegen den 1. FC Kaiserslautern fuhren die Löwen einen souveränen 3:0-Auswärtserfolg ein. „Man hat gemerkt, dass wir Selbstvertrauen hatten“, sagt Cheftrainer Michael Köllner nach dem Spiel.

Beim Blick auf die Tabelle dürfte den Löwen-Fans am diesem Mittwoch warm ums Herz werden. Nach dem souveränen 3:0-Auswärtserfolg gegen den 1. FC Kaiserslautern steht der TSV 1860 München zumindest bis zum Abend auf den zweiten Tabellenplatz, denn dann spielt noch der FC Ingolstadt. Zum zweiten Mal in dieser Saison gelangen den Münchner zwei Siege in Folge. „Man hat gemerkt, dass wir Selbstvertrauen hatten und wir haben uns für eine engagierten Auftritt belohnt“, so Michael Köllner nach dem Spiel.

Köllner: „Wir waren gut eingestellt und hatten ein gutes Auftreten“

Bereits von Beginn an hatten die Löwen das Spiel im Griff und nach einem frühen Foul an Greilinger, verwandelte Richard Neudecker einen Freistoß aus 17 Metern direkt ins Tor zur 1:0-Führung. Von Kaiserslautern kam in der zweite Hälfte bis auf ein paar Flanken in den Strafraum nichts und die Pfälzer präsentierten sich wie ein Absteiger. Die Löwen dagegen spielten konzentriert und clever und bauten die Führung in der 36. Minuten durch ein Kopfballtor von Sascha Mölders aus. „Wir waren gut eingestellt und hatten ein gutes Auftreten. Zudem haben wir ein gutes Gegenpressing gezeigt“, bilanziert Köllner.

Hier geht es zur aktuellen Tabelle und allen Ergebnisse des 16. Spieltags.

Vor der Pause machten sich die Lauterer das Leben selber schwer. Nach einem harten Einsteigen sah Bachmann die glatt rote Karte und der FCK war die gesamte zweite Halbzeit in Unterzahl. Köllner: „Aus meiner Sicht war der Platzverweis gerecht.“

Sascha Mölders führt die Torschützenliste in der 3. Liga an

Zu Beginn der zweiten Hälfte waren die Gastgeber gefährlicher und hatten durchaus die Chancen auf eine Anschlusstreffer. „In dieser Phase hatten wir Probleme“, so Köllner, „aber das haben wir dann wieder in den Griff bekommen.“ Zehn Minuten vor dem Ende machte Mölders mit seinem Doppelpack den Deckel drauf. Der Löwen-Stürmer hat derzeit einen Lauf und führt die Torjägerliste der 3. Liga jetzt mit elf Treffern an.

Hier geht es zur ausführlichen Spielstatistik.

Kaiserslautern dagegen bleibt mit der Niederlage auf einem direkten Abstiegsplatz. Cheftrainer Jeff Saibene fand nach dem Spiel deutliche Worte, zeigte sich aber auch ratlos: „In der ersten Hälfte haben wir alles vermissen lassen. Man hat gesehen, dass die Jungs verunsichert waren und Angst haben Fußball zu spielen. Das war ein desolater Auftritt. Ab der roten Karte war das Spiel gelaufen. In der zweiten Halbzeit stimmte zumindest die Einstellung.“

Freitag steht für die Löwen ein Heimspiel auf dem Programm

Bereits am Freitag geht es für den TSV 1860 München weiter. Das Heimspiel gegen Wehen Wiesbaden (Anpfiff 19 Uhr) ist gleichzeitig der Jahresabschluss für die Löwen. beinschuss.de tickert live vom Spiel ab 18.30 Uhr. Dann will die Köllner-Elf sich mit einem Sieg in die kurze Winterpause verabschieden.

ma

Kommentare