Der 22-Jährige spielt seit 15 Jahren beim TSV 1860

„Der logische Schritt“: Löwen verlängern Vertrag mit Torhüter Tom Kretzschmar

Torhüter Tom Kretzschmar (r.) bleibt den Löwen weiter erhalten.
+
Torhüter Tom Kretzschmar (r.) bleibt den Löwen weiter erhalten.

Torhüter Tom Kretschmar verlängert seinen Vertrag beim TSV 1860 München. Der 22-Jährige ist bereits seit knapp 15 Jahren bei den Löwen. „Tom hat sich stetig und gerade in der laufenden Spielzeit weiterentwickelt“, sagt Geschäftsführer Günter Gorenzel. Unterdessen nahm Neuzgang Staude zum ersten Mal am Mannschaftraining teil.

München - Der TSV 1860 München verlängert den Vertrag mit Tom Kretzschmar. Der 22-jährige Torhüter, der beim TSV 1860 die Rückennummer 40 trägt, hat bei den Löwen in knapp 15 Jahren Vereinszugehörigkeit die Jugendmannschaften durchlaufen und steht seit der Saison 2017/2018 im Profikader.

Löwen-Geschäftsführer Gorenzel: „Ist der logische Schritt“

Günther Gorenzel ist von seinem Torhüter überzeugt: „Ich kenne Tom nun seit mehr als sechs Jahren und habe mit ihm schon in der U-17 Bundesligamannschaft der Löwen zusammengearbeitet. Tom hat sich stetig und gerade in der laufenden Spielzeit weiterentwickelt und wir trauen es ihm bei weiterer guter Arbeit zu, zukünftig auch für höhere Aufgaben und mehr Verantwortung in unserer Mannschaft gewappnet zu sein. Daher ist es der logische Schritt, die Zusammenarbeit mit Tom auch über den Sommer 2021 hinaus fortzusetzen.“

Tom Kretzschmar zeigt sich ebenfalls begeistert über die weitere Zusammenarbeit: „Ich bin jetzt fast seit 15 Jahren im Verein und freue mich natürlich riesig meinen Vertrag verlängert zu haben. Ich hoffe meine Entwicklung hier weiter zu machen und der Mannschaft helfen zu können unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen.“ Über Vertragsinhalte wurde Stillschweigen vereinbart.

Neuzugang Staude trainierte zum ersten Mal mit der Mannschaft mit

Erfreulich für die Löwen ist zudem, dass Winter-Neuzugang Keanu Staude zum ersten Mal am Mannschaftstraining teilnehmen konnte. Staude wurde nach seinem Wechsel von den Würzburger Kickers zu den Löwen positiv auf das Coronavirus getestet. Ob er bereits am Samstag gegen Hansa Rostock eine Option für Cheftrainer Michael Köllner sein wird, bleibt aber abzuwarten.

Pressemeldung TSV 1860 München

Kommentare