Zwei Vertragsverlängerungen beim Aufsteiger

Türkgücü zieht Option bei Sararer - auch Gorzel bleibt in München

SpVgg Greuther Fürth - VfL Bochum
+
Sercan Sararer (hier noch im Trikot von Greuther Fürth) bleibt bei Türkgücü München.

München - Türkgücü München hat die vertraglich festgehaltene Option bei Sercan Sararer gezogen, womit sich der Kontrakt des 31-Jährigen um ein weiteres Jahr bis zum 30.06.2022 verlängert. Auch Nico Gorzel bleibt dem Aufsteiger ein weiteres Jahr treu. Der 22-Jährige hat einen neuen Vertrag bis zum 30.06.2022 unterschrieben. 

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Sararer absolvierte für die Münchner 28 Drittligaspiele in der laufenden Saison, in dieser Zeit kam der Offensivspieler auf 22 Scorerpunkte. Für Türkgücü Münchens sportlichen Leiter Roman Plesche war die Optionsziehung - die bereits am 22. März erfolgte - daher „der folgerichtige Schritt, nachdem Sercan mit teilweise exzellenten Leistungen überzeugen konnte.“

Gorzel bleibt ein weiteres Jahr

Auch Nico Gorzel bleibt dem Aufsteiger erhalten. „Mit Nico haben wir einen Spieler mit viel Potenzial für ein weiteres Jahr an den Verein gebunden. Besonders in der Rückrunde konnte er mit seinen Auftritten überzeugen, hervorzuheben ist dabei seine akribische Arbeit gegen den Ball. Ich sehe seine Entwicklung noch lange nicht am Ende, weshalb wir froh sind, dass Nico nun bis 2022 unterzeichnet hat“, erklärte Plesche. 

Gorzel, der vor der Saison 2020/21 vom SKN St. Pölten in die Landeshauptstadt wechselte, stand in 23 der 34 Drittligapartien von Türkgücü auf dem Platz. Jeweils ein Tor und eine Vorlage konnte der zentrale Mittelfeldspieler beisteuern. 

Zu seiner Verlängerung sagte Gorzel: „Türkgücü München ist ein sehr spannender, aufstrebender Verein und zudem noch in meiner Heimat München. Ich blicke voller Vorfreude auf die nächste Saison und werde alles dafür tun, meinen Teil zum Erfolg dieses Klubs beizutragen. Auf ein weiteres Jahr voller Leidenschaft, Wille und Kampfgeist!“

Pressemitteilung Türkgücü München

Kommentare