Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

FC Ingolstadt 04 - TSV 1860 München 3:1

Abpfiff in Ingolstadt - 1860 verpasst nach Niederlage den Aufstieg!

Geht bei den Löwen doch nochmal was in Richtung Aufstieg? Die Ergebnisse des letzten Spieltag machen Hoffnung.
+
Die Löwen wollen am letzten Spieltag mit einem Sieg im Top-Spiel gegen den FC Ingolstadt noch auf Platz drei springen.

Der FC Ingolstadt 04 gewinnt mit 3:1 gegen 1860 München, die Löwen verpassen damit den Aufstieg. Hier gibt‘s den Live-Ticker zum Nachlesen.

FC Ingolstadt 04 - TSV 1860 München 3:1 (2:0)

Ingolstadt: 24 Buntic - 3 Franke, 21 Schröck, 4 Paulsen, 17 Heinloth - 23 Krauße - 19 Gaus, 10 Stendera - 14 Elva (59. Röhl), 9 Kaya (58. Eckert Ayensa) - 30 Kutschke (C) (58. Caiuby)
1860: 1 Hiller - 26 Steinhart, 6 Salger, 13 Erdmann, 25 Willsch (10. Kretzschmar) - 17 Wein - 19 Biankadi, 14 Dressel (66. Tallig), 31 Neudecker, 7 Lex - 9 Mölders (C)
Tore: 1:0 (26.) Kutschke, 2:0 (26.) Stendera, 2:1 (81.) Erdmann, 3:1 (90.+2) Gaus (Foulelfmeter)
Gelbe Karten: Krauße, Kutschke, Gaus - Erdmann; Rot: Hiller (Notbremse); Schiedsrichter: Deniz Aytekin

Update, 15.30 Uhr:

Die Löwen verpassen nach der 1:3-Niederlage beim FC Ingolstadt den Aufstieg. Nachdem Marco Hiller bereits nach neun Minuten vom Platz flog, hatten die Schanzer alle Trümpfe auf ihrer Seite und diese spielten sie nacheinander aus. Stefan Kutschke traf zum 1:0, Marc Stendera legte kurz vor der Pause anch. Dennis Erdmann ließ die Sechziger mit seinem Anschlusstreffer noch einmal hoffen, doch Marcel Gaus traf per Strafstoß (der zweite innerhalb von 30 Sekunden!) in der Nachspielzeit zur Entscheidung.

Den Aufstieg können die Sechziger nun vergessen, aufgrund des vierten Platzes spielen die Münchener aber im nächsten Jahr immerhin im DFB-Pokal.

Der Live-Ticker zum Nachlesen.

90.+3 Abpfiff! Der FC Ingolstadt gewinnt mit 3:1 und spielt Relegation.

90.+2 TOR für den FC Ingolstadt 04! Den zweiten Elfmeter innerhalb von 30 Sekunden verwandelt Marcel Gaus sicher links unten.

90.+1 Wahnsinn! Kretzschmar hält, beim Nachschuss wird Eckert Ayensa von Steinhart klar von hinten zu Fall gebracht. Dafür gibt‘s gelb und nochmal Elfmeter!

90. Es gibt Strafstoß für 1860! Erik Tallig bringt Merlin Röhl zu Fall, Aytekin pfeift sofort. Ein klarer Elfmeter, es gibt auch keine Proteste.

88. Die nächste Chance für Eckert Ayensa, der scheitert mit einem Lupfer aber wieder an Kretzschmar.

85. Die Chance zur Entscheidung! Dennis Ecker Ayensa überläuft Dennis Erdmann und steht alleine vor Tom Kretzschmar, der Löwen-Keeper pariert aber glänzend mit dem Fuß.

81. TOR für den TSV 1860 München! Oha, geht da doch noch was? Nach einem Eckball, kommt Merveille Biankadi an der Grundlinie an den Ball. Der Löwe kann den Ball in die Mitte bringen, wo Dennis Erdmann ganz alleine steht und aus einem Meter nur noch einschieben muss.

79. Dennis Eckert Ayensa wird geschickt und zieht in den Strafraum ein. Dort läuft er sich aber an zwei Verteidigern fest, Daniel Wein kann letztendlich klären.

75. Ein Angriff der Löwen sieht heute fast jedes Mal gleich aus: Philipp Steinhart bekommt den Ball und sucht Mölders mit einer Flanke. Der Toptorjäger kann damit heute aber wenig anfangen.

74. Robin Krauße liegt jetzt verletzt auf dem Boden und muss behandelt werden.

66. Spielerwechsel beim TSV 1860 München. Erik Tallig kommt für Dennis Dressel.

64. Der Ball liegt erneut im Löwentor, der Schiedsrichter hat aber abgepfiffen. Der Grund war auf den ersten Blick nicht ersichtlich.

62. Caiuby kommt nach einer Hereingabe von rechts zum Schuss, trifft den Ball aber nicht richtig.

59. Spielerwechsel beim FC Ingolstadt 04. Merlin Röhl kommt für Caniggia Elva.

58. Doppelwechsel beim FC Ingolstadt 04. Dennis Eckert Ayensa und Caiuby kommen, dafür gehen Fatih Kaya und Stefan Kutschke vom Platz.

54. Was für eine Glanzparade von Fabijan Buntic! Sascha Mölders läuft alleine auf das Ingolstädter Tor zu und scheitert zunächst an einer Fußabwehr des Keepers. Der Ball springt aber noch einmal vor die Füße des Torjägers, der nur noch einschieben muss. Buntic gibt aber nicht auf, springt noch einmal hinterher und kann das sichere Gegentor noch verhindern.

53. Chance für 1860! Marc Stendera leistet sich einen katastrophalen Fehler im Aufbau. Richard Neudecker bekommt den Ball und sieht, dass Fabijan Buntic noch neben seinem Tor steht. Sein Schuss kommt dann aber ganz schwach und Buntic kann den Ball locker fangen.

52. Die nächste Chance! Stefan Kutschke läuft durch bis zur Grundlinie und legt dann in die Mitte auf den einschussbereiten Fatih Kaya, im letzten Moment kommt aber Daniel Wein angerauscht und kann den Ball klären.

51. Der erste Ingolstädter Angriff in der zweiten Halbzeit. Stefan Kutschke schickt Robin Krauße und der legt in die Mitte auf Fatih Kaya. Der hat viel Platz und kann sich noch einmal drehen, sein Schuss geht dann aber deutlich am langen Pfosten vorbei.

46. Weiter geht‘s! Deniz Aytekin hat den zweiten Durchgang freigegeben.

Halbzeitfazit: Für die Sechziger wird es ganz schwer. Marco Hiller musste bereits nach neun Minuten in die Kabine, nachdem er außerhalb des Strafraums Fatih Kaya als letzter Mann zu Fall brachte. Stefan Kutsche brachte die Schanzer dann in Führung, Marc Stendera erhöhte kurz vor der Pause. Nach dem 2:0 gab es die zweite rote Karte für die Löwen, Torwarttrainer Harald Huber musste (wohl) nach einer verbalen Entgleisung auf die Tribüne.

45. Halbzeit! Der Schiedsrichter pfeift den ersten Durchgang ab.

45. Die nächste rote Karte für 1860! Deniz Aytekin schickt Torwarttrainer Harald Huber auf die Tribüne.

44. TOR für den FC Ingolstadt 04! War es das schon für 1860? Nach einem Zweikampf vor dem Ingolstädter Strafraum, lässt Deniz Aytekin Vorteil laufen und die Schanzer laufen einen Konter. Marc Stendera wird geschickt und der bringt den Ball im Fallen noch an Kretzschmar vorbei ins Tor. Danach gibt es wieder Aufregung, die Löwen wollten in der vorherigen Situation einen Freistoß.

42. Sascha Mölders pflückt den Ball klasse herunter und schickt Merveille Biankadi, Dominik Franke ist aber zur Stelle und kann mit einer super Grätsche klären.

39. Glück für Erdmann, dass das keiner der Schiedsrichter gesehen hat. Stefan Kutschke wird abseits des Geschehens vom Verteidiger zu Fall gebracht, das hätte durchaus auch der nächste Platzverweis werden können.

37. Bei den Löwen macht sich jetzt schon der Frust bemerkbar. Dennis Erdmann und Stefan Kutschke geraten aneinander, auch Sascha Mölders lässt sich die anschließende Rudelbildung nicht entgehen. Erdmann und Kutschke sehen gelb.

36. Schon wieder kommt Kaya aus kurzer Distanz zum Schuss, diesmal kann Steinhart aber blocken.

35. Klasse Parade von Tom Kretzschmar! Erneut ist Fatih Kaya nach einem langen Ball durch, erneut scheitert der Stürmer aber am Torwart der Sechziger.

33. Jetzt gibt es auch die erste gelbe Karte im Spiel. Robin Krauße kommt im Mittelfeld zu spät und wird zurecht verwarnt.

33. Weil der VfB Lübeck gegen Hansa Rostock in Führung gegangen ist, würden die Schanzer beim aktuellen Spielstand sogar direkt aufsteigen!

26. TOR für den FC Ingolstadt 04! Jetzt wird es verdammt schwer für 1860. Philipp Steinhart lässt Michael Heinloth auf der rechten Seite ungestört flanken. Der Ball kommt genau auf den Kopf von Stefan Kutschke, der vom Elfmeterpunkt aus unhaltbar ins lange Eck trifft.

20. Riesenchance für 1860! Merveille Biankadi setzt sich auf der rechten Seite gegen zwei Ingolstädter durch und spielt in die Mitte. Dort kommt Stefan Lex aus kurzer Distanz zum Schuss, der Ball geht aber knapp am rechten Pfosten vorbei.

18. Tom Kretzschmar kann sich das erste Mal beweisen. Nach einem klasse Pass von Tobias Schröck kommt Fatih Kaa aus spitzem Winkel zum Schuss, der Keeper der Löwen ist aber zur Stelle und kann parieren.

14. Trotz der Unterzahl ändern die Löwen noch nichts am Matchplan. Es bleibt ihnen auch fast nichts anderes übrig, das Spiel müssen sie ja trotzdem gewinnen.

10. Spielerwechsel beim TSV 1860 München. Marius Willsch muss vom Platz, dafür kommt Ersatztorwart Tom Kretzschmar.

9. Platzverweis für 1860! Und da gibt es nichts zu diskutieren. Marco Hiller kommt weit aus seinem Tor und grätscht den durchgebrochenen Fatih Kaya dort klar um. Dafür gibt‘s zurecht die rote Karte.

5. Chance für 1860! Philipp Steinhart spielt einen klasse Pass auf Sascha Mölders, der vergibt frei vor Fabijan Buntic aber kläglich.

3. Ingolstadt fordert einen Strafstoß! Und der wäre berechtigt gewesen! Dennis Erdmann fährt seinen Arm im Strafraum weit aus und wehrt damit eine Flanke ab. Da haben die Sechziger ganz viel Glück, dass Bundesliga-Schiedsrichter Deniz Aytekin da weiterspielen lässt.

2. Jetzt der Torschuss der Schanzer. Fatih Kaya zieht von der rechten Seite ab, Dennis Erdmann blockt aber ab.

1. Die Löwen kommen nach 30 Sekunden das erste Mal in den gegnerischen Strafraum. Sascha Mölders verlängert einen Ball mit dem Kopf, den können die Gastgeber dann aber klären.

1. Spielminute: Los geht‘s! Schiesdrichter Deniz Aytekin hat die Partie angepfiffen.

Vor dem Spiel: Trotzdem dürften die Gastgeber heute das Momentum - zumindest zu Beginn - auf ihrer Seite haben. Nach dem 5:1-Sieg vergangene Woche gegen den MSV Duisburg tritt man mit breiter Brust auf. Die Sechziger dagegen kamen im Derby gegen die Bayern Amateure nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus und zeigten sich nach dem Spiel dementsprechend frustriert.

Vor dem Spiel: Beide Teams befinden sich aktuell in einer beachtlichen Serie: Während die Schanzer seit 7 Spielen unbesiegt sind, verloren die Löwen sogar die letzten elf Spiele nicht.

Vor dem Spiel: Herzlich Willkommen aus dem Audi Sportpark in Ingolstadt, wo der TSV 1860 München heute beim FC Ingolstadt gastiert. Es ist der letzte Spieltag der Saison, für beide Teams geht es heute um die Relegation. Gewinnen die Sechziger, haben die Löwen noch zwei Spiele um den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Gewinnt 1860 nicht, spielt Ingolstadt Relegation, bei einem eigenen Sieg haben die Schanzer sogar noch die Möglichkeit auf den direkten Aufstieg.

Der Vorbericht:

Ingolstadt - Spannung pur am 38. Spieltag in der 3. Liga: Der TSV 1860 München gastiert am Samstag im Top-Spiel beim FC Ingolstadt. Mit einem Sieg könnten die Löwen noch an den Schanzern vorbeiziehen und auf den dritten Tabellenplatz springen. Damit würde die Mannschaft von Cheftrainer Michael Köllner in die Relegation einziehen. Anpfiff im Audi-Sportpark ist um 13.30 Uhr, beinschuss.de tickert ab 13 Uhr das Spiel live.

FC Ingolstadt gegen TSV 1860 München: Beide Teams trennen nur zwei Punkte

Beide Mannschaften trennen in der Tabelle zwei Punkte. Der FCI ist mit 68 Zählern Tabellendritter, der Rückstand auf den Tabellenzweiten FC Hansa Rostock beträgt nur zwei Punkte. Damit könnten die Schanzer mit einem Heimsieg und einem gleichzeitigen Ausrutscher der Rostocker auch noch direkt aufstiegen.

Doch auch die Löwen, die mit 66 Zählern Vierter sind, haben noch alle Trümpfe in der Hand. Zwei Punkte trennen die Löwen von Ingolstadt, mit einem Auswärtssieg würden sie an dem FCI vorbeiziehen und in der Relegation gegen einen Zweitligisten noch Aufstiegschancen haben.

Die Tabelle der 3. Liga und alle Begegnungen im Überblick.

FC Ingolstadt gegen TSV 1860 München: Löwen seit elf Spielen ungeschlagen

Es treffen zwei Teams aufeinander, die aktuell einen guten Lauf haben. Der FC Ingolstadt ist seit sieben Partien ungeschlagen, am vergangenen Spieltag setzten sie sich souverän mit 5:1 gegen den MSV Duisburg durch.

Alle Spiele des FC Ingolstadt im Überblick.

Der TSV 1860 München ist sogar noch länger ohne Niederlage. Seit elf Spielen haben die Löwen nicht mehr verloren, doch zuletzt gab es zwei kleine Dämpfer. Gegen Wehen Wiesbaden (1:1) und im Derby gegen den FC Bayern Münche II (2:2) kam die Köllner-Elf nicht über ein Remis hinaus und ließ damit vier wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg liegen.

Alle Spiele des TSV 1860 München im Überblick.

„Wir werden Ingolstadt ein Schnippchen schlagen“, betont Köllner vor dem Spiel. „Am Samstag wird es brennen. Mal sehen, wer die stärksten Waffen hat.“ Sascha Mölders und Marius Willsch sind beide angeschlagen. Während der Kapitän am Donnerstag schon wieder mittrainierte, kehrt Willsch erst zum Abschlusstraining zurück. Eingeplant sind beide. „Die würden mich erschlagen, wenn ich sie nicht spielen lassen würde“, so Köllner und betont noch einmal: „Wir haben alles in der eigenen Hand.“ Die Pressekonferenz im Video:

FC Ingolstadt gegen TSV 1860 München: Löwen bangen um Sascha Mölders

Die Münchner bangen vor dem wichtigsten Spiel der Saison gegen Ingolstadt aber auch aus anderem Grund um ihren Kapitän und Top-Torjäger Mölders. Nach dem Derby gegen den FC Bayern droht ihm eine Sperre vom DFB, weil er mit Gegenspieler Maximilian Welzmüller aneinandergeraten war. Dabei sagte der 36-Jährige: „Nächstes Jahr seid ihr in der Regionalliga Bayern, Spacko.“ Der Satz fiel vor Beginn des Interviews von Magentasport, war aber bei der Übertragung deutlich zu hören.

FC Ingolstadt gegen TSV 1860 München: beinschuss.de tickert das Spiel live

Bereits in der vergangenen Saison trafen die beiden Vereine am letzten Spieltag aufeinander. Damals setzte sich der FC Ingolstadt mit 2:0 durch. Doch das Hinspiel in der aktuellen Spielzeit haben die Löwen in guter Erinnerung. Mit 1:0 gewann der TSV 1860 das Spitzenspiel durch den Treffer von Mölders.

Der direkte Vergleich zwischen den beiden Mannschaften im Überblick.

Ob die Löwen das Endspiel um den Aufstieg gegen Ingolstadt für sich entscheiden und damit noch auf einen Relegationsplatz springen können, erfahrt ihr in unserem Live-Ticker. beinschuss.de berichtet am Samstag ab 13 Uhr live.

ma

Kommentare