Löwen wollen Revanche - Ramerberg zu Gast im Badria Stadion

+
Kapitän Domi Haas gibt die Richtung vor

Zum Start der Rückrunde empfängt der TSV 1880 Wasserburg am Samstagnachmittag den SV Ramerberg im Badriastadion. Spielbeginn ist diesesmal schon um 12:30 Uhr.

Die Innstädter brennen dabei auf Revanche, hatten sie ja in der Hinrunde ihr einziges Spiel gegen Ramerberg verloren. Mit 2:1 gewannen damals kämpferische Ramerberger gegen den Favoriten aus Wasserburg und setzten somit gleich zu Beginn der Hinrunde ein Ausrufezeichen! Peter Maier entschied die Partie damals in der 84. Minute vom Elfmeterpunkt.   Fragezeichen hinter dem Torhüter   Die Löwen haben seitdem kein Spiel mehr verloren und führen mit mittlerweile acht Punkten Vorsprung die Tabelle vor Altenmarkt an. Nachdem sie letzte Woche noch spielfrei hatten, will die Truppe von Trainer Christian Haas das Kalenderjahr mit einem Sieg beenden. Die Löwen müssen allerdings um ihren Keeper Georg Haas bangen, den eine Fußverletzung lahmgelegt hat. Ob er bis zum Spielbeginn wieder fit ist, kann man wohl erst kurzfristig entscheiden. Ansonsten sind alle Löwen spielbereit und heiß darauf, den Nachbarn aus Ramerberg zu zeigen, das das 2:1 aus dem Hinspiel nur ein Ausrutscher war.    Bei den Gästen hat sich im Vergleich zum Hinspiel etwas an der Seitenlinie getan. Nachdem Trainer Voggesberger nach sieben Spielen zurückgetreten ist, wird die Mannschaft nun vom stellvertreteden Abteilungsleiter Günther Follner betreut. Auch Mittelfeldstratege Thomas Kindlein, der in der Hinrunde noch zuschauen musste, ist mit von der Partie. Die Ramerberger befinden sich momentan im Tabellenmittelfeld auf Rang 7. Nach drei Remis in Folge wollen die SVR’ler aber wieder einen Sieg und gehen hochmotiviert in die Partie gegen die Löwen. Trainer Günther Follner kann dabei wohl auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.   Viel Brisanz und warme Hände   Neben dem Ergebnis aus dem Hinspiel kommt natürlich noch dazu, dass einige Spieler auf Seiten der Löwen ursprünglich aus Ramerberg stammen, was dem Ganzen noch mehr Brisanz verleiht.   Lasst euch deswegen diesen Derbykracher nicht entgehen und kommt alle am Samstag um 12:30 Uhr ins Wasserburger Badria Stadion. Für warme Hände wird beim Spiel leckerer Glühwein sorgen, den es am Löwenkiosk geben wird. Wir freuen uns auf Euch!   Pressemitteilung TSV Wasserburg

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare