Einen Punkt mit neuem Trainer

Bereits unter der Woche vermeldete der SV Kay, dass Thomas Steiger von seinem Amt als Trainer zurücktreten werde. Vorausgegangen waren Gespräche mit den Vereinsverantwortlichen und der Mannschaft. Das Kommando hat nun erstmal Florian Schörgnhofer, der das Team auch auf das Spiel gegen den FC Perach, bisher ohne Punktverlust, einstellte. Kay startete mit viel Elan in die Partie, der SV setzte die Gastmannschaft von der ersten Minute an unter Druck. In der siebten Minute Eckball für Kay: Der Ball landete im Strafraum, konnte aber nicht von den FC-Verteidigern geklärt werden. Sabo behielt in dem Gewühl den Überblick und hämmerte die Kugel in die Maschen des Peracher Tores. Nur eine Minute später konnte Kay nachlegen: Langer Abschlag von Kraller, Neu-Coach Schörgnhofer nahm den Ball mit, drehte sich im Strafraum und schob überlegt zum ganz frühen 2:0 ein. Es entwickelte sich nach den Toren ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften kamen zu Chancen, die Torhüter zeigten jeweils eine gute Leistung und konnten sich das ein oder andere Mal auszeichnen. Nach dem Seitenwechsel besorgte Beitow den Anschluss und Kelmendi machte in der 68. Minute den Ausgleich für die Gäste perfekt. Im Anschluss gab es noch einige strittige Schiedsrichterentscheidungen, es blieb aber nach 90 Minuten beim 2:2. Mit dem neuen Trainer zeigte der SV Kay eine ansprechende Leistung und bescherte dem FC den ersten Punktverlust. Bis ein neuer Coach beim SV anheuert leitet Schörgnhofer weiter die Trainingseinheiten. (mbö/svk)

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare