Au bezwingt Frasdorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der ASV Au kann einen Auswärtssieg feiern: In Frasdorf gewannen die Gäste 0:2. Die Partie begann sehr lebhaft: Au und Frasdorf schenkten sich in der Anfangsphase nichts, es war ein ausgeglichenes Spiel. Doch nach rund zwanzig Minuten wurde der Favorit stärker. Die Hronek-Elf war dagegen nach einiger Zeit einfach zu träge im Spielaufbau und ließ dem ASV viel Platz. Das wurde nach 26 Minuten bestraft: Nach einer Flanke von der rechten Außenbahn sprang Matthias Bachmeier am Elfmeterpunkt am höchsten und vier Gegenspieler, die um ihn herum standen, konnten das 0:1 nicht mehr verhindern. Die Gäste, bereits zuvor mit guten Chancen, doch Bainsky und Öttl konnten noch rechtzeitig klären (17. und 21.). Nach 36 Minuten gelang Michael Ederer der zweite Treffer des Spiels: Nach einem Querpass drückte er den Ball an Torwart Steiner vorbei und ins SC-Tor. Die Gastgeber reklamierten beim Schiedsrichter, doch der Torschütze stand wohl im Abseits. Nach dem Seitenwechsel schalteten die Auer einen Gang zurück und überließen den Frasdorfern das Geschehen. Doch die Heimelf einfach mit zu vielen Ballverlusten, der ASV wurde immer wieder zu Kontern eingeladen. Frasdorf hatte mit Fuihl und Weber noch einige Chance, diese wurden aber nicht mehr genutzt. Au hätte aber auch noch Treffer erzielen können. Kurz verschoss einen Elfmeter, Müllauer verzog vor Keeper Steiner. Nach dem Sieg spielt der ASV oben mit, Frasdorf steht auf dem Relegationsplatz. (mbö/kai)

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare