Doppelpack von Irl

In einer hochklassigen Kreisklassen-Begegnung setze sich der SV Linde Tacherting am Freitagabend gegen den SV Forsting-Pfaffing durch. Matchwinner war Johann Irl, der mit seinen zwei Toren den Sieg für die Hausherren besorgte. Das Spiel startete für die Heimmannschaft gut. Bereits in der ersten Viertelstunde hatte Alex Oberhauser, nach toller Vorarbeit von Irl und Linner, den ersten Treffer auf dem Fuß. Er scheiterte jedoch am SV-Torwart Egglmeier. Auch Robert Huber, der aus 22 Metern draufhielt, verfehlte den Gäste-Kasten knapp. In der 30. Minute sollte es dann besser laufen für die Mannen um Übungsleiter Franz Disterer: Hans Irl knallte das Leder aus 30 Metern in den Torwinkel - ein unglaublicher Treffer. Doch danach zog sich der SVL zurück und Forsting erhielt jetzt großzügigen Raum, um sein eigenes Spiel aufzuziehen. Auch nach dem Halbzeitpfiff änderte sich nichts am Geschehen, die Gäste dominierten das Spiel und erzielten sogar den Ausgleich: Die Lindekicker verloren den Ball am Mittelkreis und Wolfgang Krötzinger versenkte den Ball im Tachertinger Tor (56.). Erst nach diesem Treffer wachten die Gastgeber wieder auf. Die entscheidende Spielszene geschah schließlich in der 69. Minute: Huber wurde im Gäste-Strafraum gefoult und Johann Irl verwandelte den fälligen Elfmeter. Nach dem 2:1 spielte erneut nur Linde Tacherting. Ein Treffer gelang aber keiner der zwei Mannschaften mehr. Die Gäste aus Forsting zeigten eine engagierte Leistung, verlieren aber mit ein wenig Pech in Tacherting. (mbö/wil)

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare