Kein gelungener Auftakt für Feldkirchen und Höhenrain

Mangfall-Cup: Fünf Klubs spielen inoffiziellen Pokalwettbewerb aus

Spiel des TV Feldkirchen gegen den TSV Weyarn.
+
Für den TV Feldkirchen stand am Dienstag das erste Spiel im Rahmen des Mangfall-Cups auf dem Programm. Dabei verlor der Kreisklassist gegen den TSV Weyarn mit 2:3.

Feldkirchen/Höhenrain - Fünf Klubs aus dem Raum Mangfall haben den inoffiziellen „Mangfall-Cup“ ins Leben gerufen. „Wir wollten den Jungs einen Ansporn in den Testspielen geben“, sagt Feldkirchens Spartenleiter Tobias Maier. Der Auftakt ging für zwei Vereine aus dem Kreis Inn/Salzach allerdings daneben.

Während Testspiel ohne Zuschauer erlaubt sind, dürfen bis auf Weiteres keine Pflichtspiele unter Wettkampfbedingungen stattfinden. Das sieht das aktuelle bayerisches infektionsschutzgesetz vor. Die bayerischen Amateurfußballer allerdings sehnen sich nach Spielen mit Wettkampfcharakter, bei dem es um Punkte geht. Deshalb haben sich fünf Vereine aus dem Mangfall-Gebiet zusammengetan und haben den inoffiziellen „Mangfall-Cup“ ins Leben gerufen.

Feldkirchens Maier: „Gespielt wird mit Hin- und Rückspielen“

Initiiert wurde der Pokalwettberwerb vom 3. Vorsitzender des TSV Weyarn Thomas Spiesl. Neben dem TSV Weyarn selbst nehmen noch der TuS Bad Aibling, der SC Höhenrain, der TV Feldkirchen und die DJK Darching teil. „Das sind allesamt Freundschaftsspiele, die in einer Turnierform ausgetragen werden“, sagt Feldkirchens Spartenleiter Tobias Maier auf Nachfrage von beinschuss.de. „Gespielt wird mit Hin- und Rückspielen.“

Der Mangfall-Cup soll auch noch im kommenden Jahr in der Vorbereitung ausgetragen werden. Im Sommer 2021 soll dann die Abschlusstabelle feststehen und der Gewinner erhält einen kleinen Preis. „Wir wollten den Jungs einen Ansporn in den Testspielen geben und ihnen eine Ergänzung bieten“, erklärt Maier die Idee hinter dem Modus.

TV Feldkirchen verliert sein Auftaktmatch gegen TSV Weyarn

Den Auftakt in den Pokalwettbewerb verlor der TV Feldkirchen am Dienstagabend zu Hause gegen den TSV Weyarn mit 0:2. Eine Ecke von rechts konnte Weyarns Florian Döll nach einer guten halben Stunde ungehindert einköpfen. In der zweiten Halbzeit war der TV die deutlich bessere Mannschaft, ließ aber zahlreiche gute Chancen ungenutzt. In der 87. Minute dann die Entscheidung durch Christian Wacker, der zum 2:0-Entstand traf und dem TSV die ersten drei Punkte bescherte.

SC Höhenrain kassiert gegen Darching kurz vor Schluss den entscheidenden Gegentreffer

Bereits am vergangene Samstag trafen der SC Höhenrain und die DJK Darching aufeinander. Bereits nach 22. Minuten ging der SC durch Christian Woller in Führung, was gleichzeitig der Pausenstand war.

Nach der Halbzeit drehte die DJK das Spiel innerhalb von nur drei Minuten durch die Treffer von Johannes Poppe und Simon Schlagbauer. Der SC kämpfte sich anschließend noch einmal zurück und glich durch Patrick Schatzmann in der 81. Minute aus. Doch eine Minute vor dem regulären Ende schockte Maximilian Burggraf den SC mit seinem Treffer zum 3:2-Entstand.

Die weiteren bisher absolvierten Spiele des Manfall-Cup:

  • TSV Weyarn - TuS Bad Aibling: 2:2
  • TSV Weyarn - SC Höhenrain: 1:1
  • DJK Darching - TSV Weyarn: 3:0

Wann die weiteren Spiele stattfinden werden, ist derzeit noch nicht von den Vereinen terminiert. Für die Klubs aus dem Kreis Inn/Salzach verlief der Auftakt allerdings alles andere als erhofft.

ma

Kommentare