SB mit Offensiv-Feuerwerk

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mit einem wahren Offensivfeuerwerk deklassierte der SB am Samstagnachmittag die JFG Salzachtal mit 6:0. Landete ein 23-Meter-Freistoß von Max Böhlk in der 8. Minute noch an der Latte, und scheiterte Fehim Dedic in der 16. und 19. Minute jeweils allein vor dem gegnerischen Torhüter, so erzielte der Rosenheimer Sturmführer zwischen der 25. und 40. Minute einen lupenreinen Hattrick. Schober, Egger und Aykac schickten Dedic jeweils mit Traumpässen in die Schnittstelle auf Reisen und der überragende Torjäger umkurvte dreimal eiskalt den Torhüter und vollendete. In der 43. Minute dann vertauschte Rollen, als Dedic mustergültig Egger freispielte, der Überlegt den 4:0 Pausenstand erzielte. Als die Platzverhältnisse im Rosenheimer Stadion nach dem Seitenwechsel immer schlechter wurden, kontrollierte die U 19 des Sportbund bis zur 70. Minute die Partie, um in den letzten 20 Minuten den Gegner erneut massiv unter Druck zu setzen. Dabei scheiterten Marco Schmid in der 70. Minute und Abwehrchef Simon Schroll drei Minuten später, jeweils nach Böhlk-Ecken, mit Ihren Kopfbällen, nur um Zentimeter. So war es erneut Andreas Egger, der seine starke Leistung krönte, als er sich in einem Laufduell sensationell durchsetzte, und in der 85. Minute den Ball überlegt zum 5:0 im Salzachtaler Tor unterbrachte. Den Schlusspunkt zum 6:0 in der 88. Minute erzielte Marco Schmid, nachdem Alex Schober den wieselflinken Egger auf die Reise geschickt hatte, dieser dann zwei Abwehrspieler elegant umkurvte, und 10 Meter vor dem gegnerischen Tor uneigennützig auf Schmid querlegte. Aus einer imponierend auftretenden Marlog-Truppe stachen an diesem Nachmittag Schroll, Dedic und Egger besonders hervor. (bre/poh)

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare