Endrundenteilnehmer stehen fest

Das Sparkassen-Pokal-Finale kann kommen.

Rasselbande TuS Bad Aibling: Fabio Hopf ist mit 22 Jahren der zweitälteste Spieler seiner Mannschaft. Trotz des jungen Kaders erreichte die Pritzl-Truppe souverän die Endrunde.

Beim Sparkassen-Pokal ist nun auch die Zwischenrunde absolviert. Dabei blieben weitestgehend Überraschungen aus. Nur der TSV Emmering profitierte von seiner Außenseiter-Rolle, kickte den SV Kolbermoor aus dem Turnier und steht nun in der Endrunde, die am kommenden Freitag ab 18 Uhr stattfindet. In Gruppe A treffen dann der Sportbund Rosenheim, TuS Bad Aibling und 1860 Rosenheim aufeinander. Die Gruppe B setzt sich aus dem SV Ostermünchen, Türkspor Rosenheim und TSV Emmering zusammen. 

Gruppe 1 - Sportbund und 1860 zeigen keine Schwäche

Die beiden Rosenheimer Vereine gaben sich in der Zwischenrunde keine Blöße und standen schon vor ihrem letzten Spiel, das zugleich das Stadtderby war, als Endrundenteilnehmer fest. Der TSV 1860 Rosenheim gewann beide Gruppenspiele, wobei sich das Teschke-Team gegen den TSV Bernau lange Zeit schwer tat und sich einen mühsamen 5:4-Sieg erspielen musste. In der Überkreuz-Phase gewann der Regionalligist dann auch deutlich mit 3:0 gegen den frisch gebackenen Oberbayerischen Hallenmeister aus Raubling. Im letzten Gruppenspiel konnten sich Hauswirth und Co. klar mit einem 4:1-Sieg durchsetzen. Die Sportbündler gewannen bis dahin ebenfalls alle Spiele. Gegen Raubling und Wasserburg, feierte die Truppe von Manfred Burghartswieser einen 3:0-Sieg. Danach bezwangen die Grün-Weißen den TSV Bernau mit 3:1, ehe sie ihre einzige Turnierniederlage kassierten. Für die erste dicke Überraschung hätte beinahe der C-Klassist Gencl. Wasserburg gesorgt. Denn im Aufeinandertreffen mit dem TuS Raubling schaffte der Sparkassen-Pokal-Neuling ein 1:1-Unentschieden. Somit musste der zweite Platz im Elfmeterschießen ermittelt werden. Dort setzte sich die Thaler-Truppe mit 5:3 durch. Ein wenig enttäuscht hatte der TSV Bad Endorf, der mit zwei Niederlagen schon vorzeitig ausschied.

Ergebnisse: 1860 Rosenheim – TSV Bad Endorf 3:0, TuS Raubling – SB Rosenheim 0:3, 1860 Rosenheim – TSV Bernau 5:4, TuS Raubling – Gencl. Wasserburg 1:1, TSV Bad Endorf – TSV Bernau 0:1, SB Rosenheim – Gencl. Wasserburg 3:0.

Ergebnisse Überkreuz-Phase: 1860 Rosenheim – TuS Raubling 3:0, TSV Bernau – SB Rosenheim 1:3, TSV Bernau – TuS Raubling 3:1, 1860 Rosenheim – SB Rosenheim 4:1.

Endrundenteilnehmer: 1860 Rosenheim, Sportbund Rosenheim.

Bester Spieler: Valentin Hauswirth (1860 Rosenheim).

Bester Torwart: Simon Vockensperger (Sportbund Rosenheim).

Gruppe 2 - Rasselbande und alte Hasen stehen im Finale

Hier sorgte die Rasselbande vom TuS Bad Aibling für Furore. Die Mannschaft von Franz Pritzl marschierte ohne Niederlage in die Endrunde. Bemerkenswert: Der Altersschnitt des Kurstadt-Ensembles lag bei 20 Jahren. Den Aiblingern gleich taten es die alten Bezirksliga-Hasen vom SV Ostermünchen. Der Bezirksligist steigerte sich von Spiel zu Spiel. In der letzten Partie dieser Gruppe standen sich dann der SVO und der TuS gegenüber. Nachdem der Kreisligist mit zwei schön herausgespielten Toren in Führung ging, kämpfte sich die Mannschaft von Ömer Kaya ins Spiel zurück und schaffte noch ein Unentschieden. Neben den beiden späteren Endrundenteilnehmern schafften es auch der SV Pang und der TSV Neubeuern in die Überkreuz-Phase. Dort stießen beide Mannschaften aber an ihre Grenzen. Das direkte Aufeinandertreffen entschied Neubeuern für sich. In Ostermünchen und Aibling wurde das Ziel Endrunde also erreicht. Chancenlos war hingegen der TV Feldkirchen, der bereits nach zwei Spielen seine Taschen packen musste. Unter seinen Möglichkeiten blieb der SV Nußdorf. Der Kreisligist musste aber auf zahlreiche Stammspieler verzichten und somit ist das schwache Abschneiden auch irgendwo zu erklären.

Ergebnisse: TV Feldkirchen – SV Pang 1:4, SV Nußdorf – TSV Neubeuern 0:2, TV Feldkirchen – SV Ostermünchen 0:3, SV Nußdorf – TuS Bad Aibling 0:3, SV Pang – SV Ostermünchen 0:3, TSV Neubeuern – TuS Bad Aibling 0:2.

Ergebnisse Überkreuz-Phase: SV Ostermünchen – TSV Neubeuern 2:0, SV Pang – TuS Bad Aibling 0:4, SV Pang – TSV Neubeuern 2:3, SV Ostermünchen – TuS Bad Aibling 2:2.

Endrundenteilnehmer: SV Ostermünchen, TuS Bad Aibling.

Bester Spieler: Fabio Hopf (TuS Bad Aibling).

Bester Torwart: Klaus Kunert (SV Ostermünchen).

Gruppe 3 - Emmering ist die große Überraschung dieses Jahr

In der letzten Gruppe der Zwischenrunde gab es dann auch die Überraschung des Tages: Der TSV Emmering schaltete den Bezirksligisten SV Kolbermoor aus und zog zusammen mit Türkspor Rosenheim in die Endrunde ein. Durch einen 2:1-Sieg gegen Prutting schafften es die Emmeringer in die Überkreuz-Phase. Dort schafften sie die Sensation und gewannen gegen Kolbermoor, das zuvor schon gegen Türkspor nicht über ein Remis hinaus kam und somit wichtige Punkte liegen ließ. In der Gruppenphase setzte sich der SVK noch als klarer Favorit durch. Enttäuscht hatte aber der ASV Au. Die Hallen versierte Mannschaft schaffte den Sprung in die Überkreuz-Phase nicht und trat diesen Platz an den SV Bruckmühl ab. Denn im direkten Duell um den zweiten Platz setzten sich die Bruckmühler mit 4:3 durch. Doch der SVB war an diesem Tag den Emmeringern ebenfalls nicht gewachsen und so freut sich der TSV auf die Endrunde am Freitag.

Ergebnisse: TSV Emmering – Türkspor Rosenheim 1:2, SV Bruckmühl – SV Kolbermoor 0:4, SV Prutting – TSV Emmering 1:2, SV Kolbermoor – ASV Au 7:2, Türkspor Rosenheim – SV Prutting 3:1, ASV Au – SV Bruckmühl 3:4.

Ergebnisse Überkreuz-Phase: Türkspor Rosenheim - SV Bruckmühl 1:0, TSV Emmering - SV Kolbermoor 3:2, TSV Emmering - SV Bruckmühl 2:1, Türkspor Rosenheim - SV Kolbermoor 3:3.

Endrundenteilnehmer: Türkspor Rosenheim, TSV Emmering. (bok)

Foto: Mano Bonke



Top-Artikel der Woche: Magazin

„Den nächsten Schritt machen" - BSC Beach Boyz starten in dritte Bundesliga-Saison
„Den nächsten Schritt machen" - BSC Beach Boyz starten in dritte Bundesliga-Saison
Oberaudorfer Tobias Schweinsteiger wird Co-Trainer beim 1. FC Nürnberg
Oberaudorfer Tobias Schweinsteiger wird Co-Trainer beim 1. FC Nürnberg
Ostermünchen und SB DJK Rosenheim trennen sich im Testspiel unentschieden
Ostermünchen und SB DJK Rosenheim trennen sich im Testspiel unentschieden
Bad Endorf holt ersten Testspielsieg gegen Ostermünchen
Bad Endorf holt ersten Testspielsieg gegen Ostermünchen

Kommentare