Peltram entlassen - 1860 feuert Erfolgstrainer

Patrik Peltram (li) und Slobodan Jezildjic

Patrik Peltram ist nicht mehr Trainer des TSV 1860 Rosenheim. Wie Peltram und der Vereinsvorstand bestätigten, wurde der Trainer von seinen Aufgaben entbunden. Auch Co-Trainer Slobodan Jezildjic ist nicht mehr im Amt.

Patrik Peltram ist nicht mehr Trainer des TSV 1860 Rosenheim. Wie Peltram und der Vereinsvorstand bestätigten, wurde der Trainer von seinen Aufgaben entbunden. Auch Co-Trainer Slobodan Jezildjic ist nicht mehr im Amt.

Der ehemalige 1860-Keeper Robert Mayer wird den TSV als Interimscoach bis zur Winterpause betreuen und dabei vom derzeit verletzten Spieler Michael Pointvogel assistiert.

Peltram rettet TSV vor Bayernliga-Abstieg

Vor gut einem Jahr hatte der 42-Jährige den kriselnden Traditionsverein in alleiniger Verantwortung übernommen und ihn aus dem tiefen Tabellenkeller bis ins gesicherte Mittelfeld der Bayernliga Süd geführt.

Die Entlassung kommt daher überraschend, da die Entwicklungskurve des TSV, der eine der jüngsten Mannschaften der Liga stellt, seit Peltrams Engagement konstant nach oben zeigt und den TSV in dieser Spielzeit bei 27 Punkten und dem siebten Tabellenplatz hinterlässt.

Die offizielle Pressemitteilung:

Die bisherige Bayernligasaison 2015/16 verlief sehr ordentlich für die 60er Fußballer. Nach dem Neuanfang und der Zittersaison im Vorjahr setzte sich die Mannschaft in der bisherigen Saison im gesicherten Tabellenmittelfeld fest.

Die Arbeitsintensität rund ums Jahnstadion war für alle Beteiligten, Trainer, Spieler, Sportliche Leitung und Abteilungsleitung, in den letzten Monaten sehr hoch.

Dies führte dazu, dass die Bindung zwischen einem Teil der Mannschaft und dem Trainerteam gelitten hat. Im intensiven Austausch mit allen Beteiligten haben sich nun die Verantwortlichen entschieden, die Zusammenarbeit mit Patrik Peltram und auch seinem Co-Trainer Slobodan Jezidijc nicht mehr fortzuführen.

„Patrik Peltram hat tolle Arbeit abgeliefert, er hat die Mannschaft in der schwierigen letzten Saison top geführt und hatte immer den ganzen Verein im Blick, stand auch voll und ganz hinter dem neuen Weg des Vereins. Es war eine intensive Zeit für alle Beteiligten, die leider einige Abnutzungserscheinungen hinterlassen hat. Wir danken Patrik und auch Slobo recht herzlich für ihre Arbeit und wünschen ihnen alles Gute für ihre Zukunft,“ so Abteilungsleiter Franz Höhensteiger.

In den verbleibenden Spielen bis zur Winterpause wird man voraussichtlich eine interne Übergangslösung wählen. Höhensteiger dazu: „Die Trainerposition ist eine absolute Schlüsselposition. Hier werden wir bei der Nachbesetzung nicht überhastet entscheiden.“

Beim Auswärtsspiel am Samstag in Kirchanschöring wird die Mannschaft von Ex-Goalie Robert Mayer betreut.

Peltram kam im Januar 2014 gemeinsam mit Thomas Siegmund als gleichberechtigtes Trainerduo zur Regionalligamannschaft. Im September 2014 übernahm er die Mannschaft dann als Chefcoach gemeinsam mit Slobodan Jezidjic und führte die 60er zum Klassenerhalt in der Bayernliga Süd und in der aktuellen Saison auf den 7. Tabellenplatz.

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare