Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Endspiel des Sparkassenpokal BGL

JFG Hochstaufen behält die Oberhand – 3:1 Finalsieg gegen Salzach-SG

Finale zwischen dem Gastgeber der JFG Hochstaufen und der D1-Junioren der SG Laufen/Leobendorf.
+
Finale zwischen dem Gastgeber der JFG Hochstaufen und der D1-Junioren der SG Laufen/Leobendorf.

Interessanter U13-Fußball wurde am Dienstagabend auf dem Sportplatz Piding geboten. Es fanden die Sparkassenpokal-Endspiele des Berchtesgadener Landes statt. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Piding - Nach dem Spiel um Platz 3 stieg das große Finale zwischen dem Gastgeber der JFG Hochstaufen und der D1-Junioren der SG Laufen/Leobendorf. Ersteres Team behielt mit 3:1 die Oberhand und wird nun nach Peterskirchen reisen, um den dort den Wanderpokal der Sparkassen gegen den Traunsteiner Sieger auszuspielen.

Vor klarem Bergblick und guter Kulisse von 90 Zuschauern fanden die Endspiele der Sparkassenpokalrunde im Berchtesgadener Land statt. Auf dem Sportplatz von Piding startete zuerst das Spiel um Platz 3, welches der TSV Bad Reichenhall 2 gegen die JFG Teisenberg gewann. Im Anschluss dann das große Finale, wo die JFG Hochstaufen mit 3:1 die Oberhand behielt und somit die SG Laufen/Leobendorf auf den Silberplatz verwies.

Blitzartig begann der Gast der SG Laufen/Leobendorf, der dadurch eine Chance sah den Favoriten aus der Kreisliga zu schocken. Dies gelang auch phasenweise. Schon nach einer Minute hatten die Gäste von der Salzach nach einem Einwurf eine große Torchance. Die JFG Hintermannschaft konnte gerade noch den Blitzrückstand verhindern. Doch nur zwei Minuten später sorgte ein Tempogegenstoß für Jubel in der Gästekurve. Der SG Kapitän marschierte durch Pidings Reihen und schob das Leder aus wenigen Metern ins Netz – 0:1. Beide Mannschaften boten im ersten Durchgang guten Tempofußball, was jedoch die Gäste im zweiten Durchgang noch büßen sollten.

Pressemeldung des SV Laufen

Kommentare