Remis im Verfolgerduell

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Sowohl der TuS Mettenheim, als auch der SV Reischach haben die große Chance vergeben im Aufstiegskampf der Kreisklasse 3 noch einmal entscheidend einzugreifen. Durch das 1:1-Unentschieden bleiben beide Mannschaften auf Distanz zur absoluten Spitzengruppe der Liga.  

Im Spiel selbst übernahm Mettenheim von Spielbeginn an die Initiative und erspielte sich in den ersten 20 Minuten zahlreiche Torchancen. Dann belohnte Christian Springer sein Team endlich mit dem 1:0 durch einen verwandelten Elfmeter. Nur eine Minute später nach dem Ausgleichstreffer, ebenfalls durch einen verwandelten Foulelfmeter, kamen die Hausherren aus dem Tritt und überließen den Gästen das Spielgeschehen. Mettenheim musste in dieser Aktion allerdings auch eine Rote Karte hinnehmen. 

Zehn Minuten später war die Schockphase allerdings überwunden und Mettenheim übernahm wieder das Spielgeschehen. Ab der 65. Minute machte sich die spielerische Unterzahl bei Mettenheim konditionell bemerkbar und die Heimmannschaft beschränkte sich auf Entlastungskonter. Trotz 70-minütiger Überzahl konnte sich Reischach den Sieg nicht erspielen. Die Punkteteilung entsprach dem Spielverlauf und ging so auch in Ordnung.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare