Sparkassenpokal-Zwischenrunde in der Gaborhalle

Überraschung in der Gaborhalle: 1860 raus - Teilnehmer der Endrunde stehen fest

+
Szene aus dem ersten Spiel des Tages: SV Ostermünchen (gelb) gegen den TSV 1860 Rosenheim (weiß).

Rosenheim - Nach drei spannenden Vorrundentagen fand am Samstag, 4. Januar, die Zwischenrunde des Sparkassenpokals statt. Insgesamt sechs Mannschaften qualifizierten sich am Ende für das große Finale am kommenden Freitag, 10. Januar.

Nach einer hartumkämpften und spannenden Zwischenrunde ziehen folgende Teams in die Endrunde ein:


- BiH Rosenheim

- TuS Bad Aibling


- TSV Bad Endorf

- TSV Emmering

- SV Ostermünchen

- TuS Prien

Die Endrunde findet am kommenden Freitagabend, 10. Januar, statt. Mit beinschuss.de verpassen Sie wie immer nichts. Wir begrüßen Sie ab 18 Uhr live aus der Gaborhalle. 

Qualifikationsgruppe C. zum Nachlesen:

18.44 Uhr: Was für ein Finale. Anzing geht mit 2:0 in Führung, um in letzter Sekunde noch den Ausgleich zu kassieren. Anzing kassiert beide Tore in Unterzahl. Bei Endorf hingegen ist die Freude groß. Der TSV zieht zusammen mit Emmering in die Finalrunde ein. Damit dürfen wir uns aus der Gaborhalle verabschieden

18.24 Uhr: Der TSV Emmering wirft den SV Westerndorf aus dem Turnier. Die drehen einen Rückstand und gewinnen am Ende mit 2:1. Damit ist Emmering in der Finalrunde dabei. Im letzten Spiel entscheidet sich, ob Endorf oder Anzing in die Endrunde einzieht.

Den besten Spieler und Torwart dieser Qualifikationsgruppe stellt die Mannschaft aus Anzing. Bester Torwart: Taygun Yildiz. Bester Spieler: Adrian Blumberg.

18.04 Uhr: Westerndorf meldet sich zurück. Sie gewinnen das Spiel gegen den SV Anzing mit 2:0. Das bedeutet das aktuell alle vier Mannschaften drei Punkte auf dem Konto haben.

17.47 Uhr: Der TSV Emmering holt sich die ersten drei Punkte in der Qualifikationsgruppe. Gegen den TSV Bad Endorf reicht am Ende ein 1:0. Die Tabellenkonstellation stellt sich spannend dar. Aktuell haben drei Mannschaften drei Punkte. 

17.29 Uhr: Lange sah es nach einem Sieg für den TuS Raubling aus, doch dann erzielt der SV Anzing in Unterzahl den 2:2 Ausgleich und wenige Sekunden vor Schluss den 3:2-Siegtreffer. Damit zieht der SV Anzing mit drei Punkten in die Qualifikationsrunde ein. Mit dabei ist auch der TSV Emmering mit noch null Punkten. 

17.10 Uhr: Ein hartumkämpftes Untergruppenspiel zwischen dem TSV Bad Endorf und dem SV Westerndorf endet 1:0. Endorf zieht damit mit drei Punkten in die Qualifikationsgruppe ein. Der SV Westendorf ist zwar auch qualifiziert, muss aber in der Qualifikationsgruppe kämpfen. 

Im letzten Untergruppenspiel stehen sich die Mannschaften aus Anzing und Raubling gegenüber. 

16.53 Uhr: Der TSV Emmering wahrt mit einen 1:0-Sieg über den TuS Raubling die Chance aufs Weiterkommen. Jetzt wird es spannend in der Untergruppe 1. Der TSV Bad Endorf und der SV Westerndorf stehen sich gegenüber. Dieses Ergebnis wird in die Qualifikationsrunde mitgenommen. 

16. 37 Uhr: Vogtareuth scheidet nach nur zwei gespielten Partien bereits aus. In einem zu Beginn eigentlich ausgeglichenen Spiel nutzt der TSV Bad Endorf zwei individuelle Fehler des SVV eiskalt aus und gewinnt am Ende mit 3:0, weil sie in Unterzahl einen Kontor gut abschließen. Durch dieses Ergebnis ist der SV Bad Endorf und der SV Westerndorf vor dem letzten Gruppenspiel schon für die Qualifikationsrunde qualifiziert. 

16.17 Uhr: Die erste (kleine) Überraschung: Die Hallenspezialisten vom TSV Emmering verlieren mit 2:3 gegen den Turnierneuling SV Anzing.

16.08 Uhr: Der SV Westerndorf wird im ersten Spiel seiner Favoritenrolle gerecht und gewinnt verdient mit 3:0 gegen den SV Vogtareuth. 

In der Zwischenzeit ereilt uns eine bittere Nachricht. Max Wimmer, Torwart des SV Pang, zog sich am Nachmittag in der Qualifikationsgruppe B., wohl eine schwere Knieverletzung zu. Auf diesem Wege wünschen wir alles Gute und schnelle Genesung. 

Gruppe 3:

Uhrzeit

1. Mannschaft

2. Mannschaft

Ergebnis

15.30 Uhr

SV Vogtareuth

SV Westerndorf

0:3

15.47 Uhr

TSV Emmering

SV Anzing

2:3

16.04 Uhr

TSV Bad Endorf

SV Vogtareuth

3:0

16.21 Uhr

TuS Raubling

TSV Emmering

0:1

16.38 Uhr

SV Westerndorf

TSV Bad Endorf

0:1

16.55 Uhr

SV Anzing

TuS Raubling

3:2

17.12 Uhr

TSV Bad Endorf

TSV Emmering

0:1

17.29 Uhr

SV Anzing

SV Westerndorf

0:2

17.46 Uhr

SV Westerndorf

TSV Emmering

1:2

18.03 Uhr

TSV Bad Endorf

SV Anzing

2:2

C1

C2

1.

TSV Bad Endorf

SV Anzing

2.

SV Westerndorf

TSV Emmering

3.

SV Vogtareuth

TuS Raubling

Qualifikationsgruppe C:

Pl

Team

Sp

S

U

V

Tore

Diff.

Pkt

1

TSV Emmering

3

2

0

1

5:4

1

6

2

TSV Bad Endorf

3

1

1

1

3:3

0

4

3

SV Anzing

3

1

1

1

5:6

-1

4

4

SV Westerndorf

3

1

0

2

3:3

0

3

Qualifikationsgruppe B. zum Nachlesen

15.30 Uhr: Das letzte Spiel der Qualifikation B. ist zu Ende. Der TuS Prien rettet ein 2:2 gegen BiH Rosenheim über die Zeit und zieht mit vier Punkten in die Endrunde ein. BiH Rosenheim war vor dem letzten Gruppenspiel schon qualifiziert. Traunreut und Breitbrunn scheiden aus. 

Zum besten Spieler wurde verdient Jahic vom BiH Rosenheim gewählt. Im Spiel gegen den TuS Prien erzielte er z.B. einen sehenswerten Treffer von der Mittellinie. 

15.12 Uhr: Das Team vom TuS Traunreut zeigt noch einmal was es drauf hat. Mit 4:1 gewinnen sie ihr letztes Spiel in der Qualifikationsgruppe 2. gegen den TSV Breitbrunn. Das nächste Spiel ist von großer Bedeutung für zwei Teams. Sollte Prien verlieren, ist Traunreut Gruppenzweiter; gewinnt der TuS Prien oder spielt unentschieden, zieht das Team in die Endrunde ein. Für den TSV Breitbrunn ist das Turnier nach einer starken Leistung leider vorbei. Der Keeper des TSV wurde nach dem vorletzten Spiel noch zum besten Torwart gewählt. 

14.49 Uhr: BiH Rosenheim geht früh mit 2:0 in Front. Dann wollen sie nur noch zaubern und erhalten die Quittung, retten aber am Ende ein 4:2 über die Zeit. Breitbrunn bleibt nach der Niederlage trotzdem Zweiter, weil sie den direkten Vergleich gegen Prien für sich entscheiden konnten. Die letzten beiden Spiele der Qualifikationsgruppe stehen nun bevor. 

14.35 Uhr: Im Duell der Teams, welche mit beide mit null Punkten in die Qualifikationsgruppe B eingezogen waren, schlägt der TuS Prien den TuS Traunreut mit 3:1. Ein verdienter Sieg für Prien. Damit bewahren sich die Kicker vom Chiemsee die Chance auf das Weiterkommen. Traunreut ist mit null Punkten bereits ausgeschieden, hat aber noch ein abschließendes Spiel gegen den TSV Breitbrunn. 

14.13 Uhr: BiH Rosenheim bestraft die Fehler des TSV Neubeuern eiskalt und dreht die Partie. Der 3:2-Sieg beschert den Gruppensieg und besiegelt das Aus für den TSV.

13.53 Uhr: In einem dramatischen Finish schafft es der SV Pang nicht, das entscheidende Tor zum Weiterkommen zu erzielen. Mehrere Mal rettete ein Breitbrunner auf der Linie, der 3:2-Sieg reicht dabei den Schwarz-Gelben nicht.

13.37 Uhr: Nach dem Rückstand drehte der TuS Traunreut auf und konnte die Partie doch noch für sich entscheiden. Der TSV Neubeuern kämpfte aufopferungsvoll, zeigte sich aber dann zu nachlässig in der Verteidigung, weswegen die 1:2-Niederlage in Ordnung geht.

13.18 Uhr: Der TuS Prien vergibt zwar erneut viele Chancen und muss sogar einem Rückstand hinterher laufen, wird dann aber konsequenter und dreht die Partie. Am Ende steht ein 4:1-Sieg auf der Anzeigetafel.

13.01 Uhr: BiH Rosenheim hat wenig Schwierigkeiten mit dem TuS Traunreut und fertigt den Kreisligisten mit 3:0 ab. Damit muss neben den Prienern schon der nächste Favorit um das Weiterkommen bangen.

12.45 Uhr: Das erste Spiel der Mittagsgruppe endet mit einer kleinen Überraschung. Der TuS Prien geht einfach zu leichtfertig mit seinen Chancen um und verliert gegen den TSV Breitbrunn mit 1:2.

Gruppe 2.:

Uhrzeit

1. Mannschaft

2. Mannschaft

Ergebnis

12.30 Uhr

TuS Prien

TSV Breitbrunn

1:2

12.47 Uhr

TuS Traunreut

BiH Rosenheim

0:3

13.04 Uhr

SV Pang

TuS Prien

1:4

13.21 Uhr

TSV Neubeuern

TuS Traunreut

1:2

13.38 Uhr

TSV Breitbrunn

SV Pang

2:3

13.55 Uhr

BiH Rosenheim

TSV Neubeuern

3:2

14.12 Uhr

TuS Prien

TuS Traunreut

3:1

14.29 Uhr

BiH Rosenheim

TSV Breitbrunn

4:2

14.46 Uhr

TSV Breitbrunn

TuS Traunreut

1:4

15.03 Uhr

TuS Prien

BiH Rosenheim

2:2

Live-Tabellen:

B1

B2

1.

TuS Prien

BiH Rosenheim

2.

TSV Breitbrunn

TuS Traunreut

3.

SV Pang

TSV Neubeuern

Qualifikationsgruppe B:

Pl

Team

Sp

S

U

V

Tore

Diff.

Pkt

1

BiH Rosenheim

3

2

1

0

9:4

5

7

2

TuS Prien

3

1

1

1

6:5

1

4

2

TuS Traunreut

3

1

0

2

5:7

-2

3

4

TSV Breitbrunn

3

1

0

2

5:9

-4

3

Qualifikationsgruppe A. zum Nachlesen

11.47 Uhr: Im letzten Spiel der ersten Gruppe fährt der SV Ostermünchen einen weitestgehend ungefährdeten 2:0-Sieg ein.  Damit sichert sich die Melnik-Truppe den Gruppensieg, der TuS Bad Aibling zieht als Zweitplatzierter in die Endrunde ein.

11.30 Uhr: Zum besten Spieler der Zwischenrundengruppe A wurde Matthias Huber vom SV Ostermünchen gewählt. Sein Teamkamerad Hannes Schenk erhält die Auszeichnung zum besten Torwart.

11.29 Uhr: Der Sieg über 1860 Rosenheim blieb eine Eintagsfliege, der TSV Rimsting verliert sein letztes Spiel gegen den SV Schechen klar mit 1:3.

11.11 Uhr: durch den 2:1-Sieg des TuS Bad Aibling gegen den TSV Rimsting sind die Kleeblätter gemeinsam mit dem SV Ostermünchen bereits für die Endrunde qualifiziert. In den beiden verbleibenden Spielen geht es nur noch um die entsprechenden Platzierungen.

10.55 Uhr: Nach einem 0:1-Rückstand dreht der SV Ostermünchen das Spiel und schlägt den SV Schechen mit 4:1. Bitter: SVO-Keeper Hannes Schenk erzielte ein Traumtor, was ihm aber (zurecht) verwährt wurde, weil er die Mittellinie übertreten hatte.

10.38 Uhr: Der TuS Bad Aibling entscheidet das Duell gegen den SV Schechen souverän mit 3:1 für sich und nimmt somit drei Punkte in die Qualifikationsgruppe mit.

10.20 Uhr: Die Halle steht Kopf! Durch ein Eigentor kurz vor Schluss schlägt der TSV Rimsting den haushohen Favoriten 1860 Rosenheim mit 1:0, womit der Regionalligist ohne Punkt aus der Zwischenrunde ausscheidet!

10.03 Uhr: Der SV Schechen machte es gegen den ESV Rosenheim unnötig spannend und vergab zahlreiche Großchancen. Das ließ den A-Klassisten zwar noch einmal hoffen, doch am Ende bleibt ein knapper 3:2-Sieg für den SVS stehen. Damit verabschiedet sich der ESV Rosenheim ohne Punkt aus der Zwischenrunde.

9.46 Uhr: Der SV Ostermünchen hat keine Probleme mit dem TSV Rimsting und fertigt den A-Klassisten mit 5:1 ab. Lediglich ein kleiner Schönheitsfehler passiert dem Kreisligisten, der Einzug in die Qualifikationsgruppe ist den Schwarz-Gelben aber nicht zu nehmen.

9.30 Uhr: In einer spannenden Partie mit zwei Führungswechseln schlägt der TuS Bad Aibling am Ende den ESV Rosenheim verdient mit 3:2.

9.15 Uhr: Wahnsinn! Sekunden vor Schluss trifft der Ostermünchen zum 2:1-Sieg ins Tor und holt somit alle drei Punkte gegen gegen den Regionalligisten.

9.00 Uhr: Gleich im ersten Spiel treffen zwei Favoriten aufeinander, der SV Ostermünchen spielt gegen den TSV 1860 Rosenheim.

Der komplette Spielplan:

Am Samstagmorgen, 4. Januar, ab 9 Uhr findet in der Gaborhalle die Zwischenrunde des Sparkassenpokals 2019/20 statt. Insgesamt 18 Mannschaften sind noch im Turnier mit dabei und kämpfen um den Einzug ins große Finale. Das Endturnier wird am Freitagabend, 10. Januar, ausgetragen.

Alle Ergebnisse aus den Vorrunden:

Die Teams wurden für die Zwischenrunde in drei Gruppen aufgeteilt. Wobei diese wiederum in jeweils zwei Untergruppen a drei Mannschaften gegliedert sind. In den Untergruppen spielt jeder gegen jeden. Platz drei scheidet aus. 

Danach wird eine neue Gruppe gebildet mit den jeweils Gruppenersten und zweiten der zwei Untergruppen. Nun treten alle Teams, die noch nicht gegeneinander gespielt haben, gegeneinander an. Die Punkte aus den Untergruppen werden mitgenommen, allerdings wird das Ergebnis gegen den ausgeschiedenen Gegner gestrichen. 

Am Ende setzen sich die zwei besten der Gruppe durch und ziehen ins Große Finale ein.

Gruppe 1.:

Uhrzeit

1. Mannschaft

2. Mannschaft

Ergebnis

9.00 Uhr

SV Ostermünchen

TSV 1860 Rosenheim

2:1

9.17 Uhr

ESV Rosenheim

TuS Bad Aibling

2:3

9.34 Uhr

TSV Rimsting 

SV Ostermünchen

1:5

9.51 Uhr

SV Schechen

ESV Rosenheim

3:2

10.08 Uhr

TSV 1860 Rosenheim

TSV Rimsting

0:1

10.25 Uhr

TuS Bad Aibling

SV Schechen

3:1

10.42 Uhr

SV Ostermünchen

SV Schechen

4:1

10.59 Uhr

TuS Bad Aibling

TSV Rimsting

2:1

11.16 Uhr

TSV Rimsting

SV Schechen

1:3

11.33 Uhr

SV Ostermünchen

TuS Bad Aibling

2:0

Live-Tabellen:

A1

A2

1.

SV Ostermünchen

TuS Bad Aibling

2.

TSV Rimsting

SV Schechen

3.

TSV 1860 Rosenheim

ESV Rosenheim

Qualifikationsgruppe A:

Pl

Team

Sp

S

U

V

Tore

Diff.

Pkt

1.

SV Ostermünchen

3

3

0

0

11:2

9

9

2.

TuS Bad Aibling

3

2

0

1

5:4

1

6

3.

SV Schechen

3

1

0

2

5:6

-1

3

4.

TSV Rimsting

3

0

0

3

3:10

-7

0

*** beinschuss.de berichtet ab 9 Uhr live vom Turniertag ***

-

mz



Top-Artikel der Woche: Magazin

Abbruch, Absteiger, Meister: Der Stand in den Regionalligen
Abbruch, Absteiger, Meister: Der Stand in den Regionalligen
Kein Abbruch: Warum der BFV am Sonderweg festhält!
Kein Abbruch: Warum der BFV am Sonderweg festhält!
Fußballübungen für Kleingruppen: Die Skills-Lab-Simulation
Fußballübungen für Kleingruppen: Die Skills-Lab-Simulation
"Freuen uns eine der ersten Mannschaften zu sein" - SV Unterwössen trainiert wieder
"Freuen uns eine der ersten Mannschaften zu sein" - SV Unterwössen trainiert wieder
Regionalliga Nord vor Abbruch - VfB Lübeck soll nach Quotientenregel aufsteigen
Regionalliga Nord vor Abbruch - VfB Lübeck soll nach Quotientenregel aufsteigen

Kommentare