Schreffl kehrt nach Schloßberg zurück

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Andreas Schreffl ist zurück in Schloßberg

Ex Jugend- und Herrencoach übernimmt U17

Der ehemaliger Schloßberger Jugend- und Herrentrainer Andreas Schreffl kehrt nach fünf Jahren zum SVS zurück. Schreffl, der in der Zwischenzeit bei der Jugendabteilung des TSV 1860 Rosenheim und am DFB Stützpunkt viel Erfahrung gesammelt hat sowie zuletzt unter den Ex-Profis Manfred Burghartswieser, sowie Günter Güttler Co-Trainer bei den Herren des SB Rosenheim war, trainiert bereits seit Mitte Februar die U17 beim SV Schloßberg.

Für den SVS ist Schreffl dabei ein absoluter Glücksgriff. Nachdem er bereits als Spieler für den SV Schloßberg auflief, begann er auch seine Trainerlaufbahn in der SVS Jugend. Damals führte er seine Mannschaft zum Sieg der Hallenkreismeisterschaft.

"Diese Entwicklung ist unglaublich"

Der Inhaber der DFB Elite-Jugend-Lizenz wird zusätzlich ab sofort auch das Trainerteam am DFB-Stützpunkt Schloßberg ergänzen, um den Kindern im Landkreis Rosenheim eine bestmögliche Talentförderung anzubieten.

Schreffl zeigt  sich begeistert, wie sich der SVS in den letzten Jahren verändert hat: "Die Entwicklung, die der SV Schloßberg genommen hat, ist unglaublich! Die professionelle Arbeitsweise hat mich überzeugt, mich diesem Projekt anzuschließen. Die strukturellen Gegebenheiten und der enorme Kinderzulauf geben und beim SVS hervorragende Möglichkeiten."

SVS Trainer bilden sich fort

Zudem nutzten auch bereits beim SVS aktive Trainer die Winterpause um sich weiter fortzubilden: U19-Trainer Heiko Blaczik absolvierte die BFV C-Lizenz. Die beiden U13-Trainer Josef Hofmann und Patrick Steinberger ließen sich vom BFV in einem Lehrgang zum  Konditionstrainer ausbilden.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare