Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Fast jeder Verein hat eine Senioren-Mannschaft“

Eine neue Liga für die „Alten Herren“: Verband will Spielbetrieb neu beleben

Fußball und Fußballschuhe (Symbolbild)
+
Fußball und Fußballschuhe (Symbolbild)

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) will den Spielbetrieb für die über 40-Jährigen neu beleben. Spielleiter Chris Sofis (Seebruck) plant für das kommende Jahr im Kreis Inn/Salzach eine „Senioren-B-Liga“ (Jahrgänge 1983 und älter) und ruft interessierte Vereine auf, sich bis 1. Februar 2023 zu melden. 

Seebruck - „Fast jeder Verein hat eine Senioren-Mannschaft, aber viele bestreiten nur Freundschaftsspiele. Ich bin sicher, dass da mehr geht“, sagt Sofis. Von mehreren Vereinen habe er schon positive Signale erhalten.

„Wir wollen die Mannschaften nicht schwächen.“

Was ihm vorschwebt, ist ein Kleinfeld-Wettbewerb mit Sechser-Teams, die in einer Liga – oder, je nach Interesse mehreren Ligen – jeweils 2x30 Minuten spielen, sechs Auswechslungen sind dabei möglich. „Das sind vielleicht zwölf Spiele, über das ganze Kalenderjahr verteilt“, erläutert Sofis. Die Senioren A, bei denen bereits Spieler ab 32 Jahren mitkicken können, will er zunächst aussparen. „Von denen sind viele noch im normalen Herren-Spielbetrieb aktiv. Wir wollen die Mannschaften nicht schwächen.“

Auch Senioren-Spielgemeinschaften sind möglich, wenn mehrere Nachbarvereine gemeinsam eine Mannschaft stellen wollen. Im Kreis Inn/Salzach war zuletzt im Jahr 2019 eine „AH-Meisterschaft“ ausgetragen worden. Damals setzte sich der FC Hammerau im Finale im Elfmeterschießen mit 6:5 gegen die SG Piding/Anger durch und qualifizierte sich für die oberbayerische Meisterschaft. Einen Liga-Spielbetrieb für die Senioren gibt es bisher nur in München.      

PM BFV           

Kommentare