SpVgg Unterhaching - Türkgücü München 0:2

Ende in Unterhaching - Türkgücü besiegt zu harmlose Gastgeber!

Spieler der SpVgg Unterhaching.
+
Die SpVgg Unterhaching braucht dringend Punkte.

Türkgücü München gewinnt mit 2:0 bei der SpVgg Unterhaching. Hier gibt‘s den Live-Ticker zum Nachlesen.

SpVgg Unterhaching - Türkgücü München 0:2 (0:1)

Unterhaching: 48 Coppens - 28 Turtschan, 15 Greger, 14 Göttlicher, 23 Schwabl - 4 Müller (78. Stroh-Engel) - 27 Heinrich, 18 Anspach (63. Seidel), 35 Fuchs (63. Stierlin) - 11 Hasenhüttl (46. Ehlich), 9 Hain
Türkgücü: 1 Vollath - 3 Jakob, 36 Kusic, 13 Sorge, 17 Fischer (77. Park) - 24 Erhardt, 37 Gorzel (63. Berzel) - 21 Sijaric (56. Niemann), 11 Maier (63. Tosun), 18 Barry - Röser (78. Kircicek)
Tor: 0:1 (2.) Barry, 0:2 (89.) Kircicek
Gelbe Karten: Hasenhüttl, Seidel, Heinrich - Erhardt, Kusic; Schiedsrichter: Alexander Sather

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Schlussfazit: War es das mit Haching in der 3. Liga? Auch heute agierte die Spielvereinigung wieder viel zu passiv. Ein früher Treffer von Boubacar Barry und die späte Entscheidung von Furkan Kircicek stellten den 2:0-Endstand her. Haching hat nun sieben Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz, bei fünf verbleibenden Spielen.

Ein ausführlicher Spielbericht folgt!

90.+3 Abpfiff! Türkgücü gewinnt mit 2:0 gegen die SpVgg Unterhaching.

90. Moritz Heinrich sieht nach einem Foulspiel noch einmal eine gelbe Karte.

89. TOR für Türkgücü München! Das war‘s. Noel Niemann startet einen Entlastungskonter und dribbelt sich durch die komplette Verteidigung, am Ende setzt er den eingewechselten Furkan Kircicek in Szene und der trifft aus kurzer Distanz zum 0:2.

83. Nachdem ein Türkgücü-Spieler in einem Zweikampf zu Boden geht, kommt es zu einer kleinen Rudelbildung. Fynn Seidel und Filip Kusic sehen die gelbe Karte.

82. Moritz Heinrich kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss, der ist aber zu ungefährlich.

78. Spielerwechsel bei der SpVgg Unterhaching. Dominik Stroh-Engel kommt für Robert Müller.

78. Spielerwechsel bei Türkgücü München. Furkan Kircicek ersetzt jetzt Lucas Röser.

77. Spielerwechsel bei Türkgücü München. Park Yi-Young kommt für Kilian Fischer.

75. Eins ist klar. Haching muss jetzt alles nach vorne werfen, wenn man hier noch einen Punkt will.

68. Chance für Unterhaching! Weil Kilian Jakob eine Flanke nicht richtig klären kann, kommt Markus Schwabl am langen Pfosten zum Schuss. Der trifft den Ball gar nicht richtig und legt unfreiwillig quer auf Stephan Hain, der kann die Kugel aber aus wenigen Metern nicht kontrolliert aufs Tor bringen.

65. Aaron Berzel feuert aus 25 Metern einen strammen Schuss auf das Tor, Jo Coppens passt aber auch und kann den Versuch gut parieren.

63. Doppelwechsel bei beiden Mannschaften. Bei Unterhaching kommen Fynn Seidel und Niclas Stierlin für Alexander Fuchs und Niclas Anspach. Bei Türkgücü gehen Sebastian Maier und Nico Gorzel, dafür sind jetzt Aaron Berzel und Ünal Tosun.

60. Von Haching kommt noch gar nix im zweiten Durchgang. Türkgücü hat das Spiel aktuell gut um Griff, da muss noch eine deutliche Steigerung der Gastgeber her, wenn man noch einen Punkt holen will.

56. Spielerwechsel bei Türkgücü München. Noel Niemann kommt für Omar Sijaric.

55. Es gibt die nächste gelbe Karte, diesmal für Türkgücüs Philipp Erhardt nach einem taktischen Foul.

50. Omar Sijaric zieht aus 18 Metern volley ab, der Schuss geht aber weit über das Tor.

46. Unterhaching hat zur Halbzeit einmal gewechselt. Patrick Hasenhüttl bleibt in der Kabine, dafür spielt jetzt Christoph Ehlich.

46. Weiter geht‘s! Alexander Sather hat den zweiten Durchgang angepfiffen.

Halbzeitfazit: Nach nur 75 Sekunden traf Boubacar Barry zur Führung für die Gäste, im Anschluss drückte Türkgücü auch weiterhin aufs Gas. Es dauerte eine knappe halbe Stunde, bis die Gastgeber richtig ins Spiel kamen, mittlerweile ist Unterhaching aber sogar fast die bessere Mannschaft. Patrick Hasenhüttl hatte die größte Chance zum Ausgleich, scheiterte allerdings am Bein eines Verteidigers.

45.+2 Halbzeit! Der Unparteiische beendet den ersten Durchgang.

43. Die letzten Minuten im ersten Durchgang laufen, weiterhin machen die Gastgeber das Spiel. Gefahr kommt allerdings nicht auf.

38. Rene Vollath hat bei einer Ecke leichte Probleme, im Nachfassen kann der Torwart den Ball aber fangen.

36. Unterhaching ist jetzt die deutlich aktivere Mannschaft. Die Gastgeber schaffen es jetzt öfter, ins letzte Drittel vorzudringen, der Ausgleich wollte aber noch nicht fallen.

34. Felix Göttlicher schlägt einen hohen Ball in den Strafraum, der Kopfball von Patrick Hasenhüttl ist dann aber zu ungefährlich.

31. Haching mit der nächsten Chance! Moritz Heinrich legt ab auf Niclas Anspach, der aus 16 Metern schießt. Sein Abschluss ist aber zu zentral und kein Problem für Rene Vollath.

29. Auf der Gegenseite bringt Sebastian Maier einen Freistoß aus dem Halbfeld in die Mitte, dort steigt Filip Kusic am Höchsten. Sein Kopfball geht aber knapp am rechten Kreuzeck vorbei.

26. Chance für Unterhaching! Markus Schwabl bringt den Ball flach in die Mitte, wo Patrick Hasenhüttl am Fünfmeterraum zum Abschluss kommt. Ein Verteidiger bringt seinen Fuß noch dazwischen, sodass der Schuss ins Aus abgefälscht wird. Der Schiedsrichter entscheidet zu Unrecht auf Abstoß, was zu Ärger auf Seiten der Gastgeber führt.

20. Unterhaching hat viel Ballbesitz, macht darauf aber aktuell noch gar nichts. Die Gastgeber lassen die Kugel meistens durch die eigene Viererkette laufen, nach vorne strahlen sie keine Gefahr aus.

15. Die Gäste sind weiterhin die bessere Mannschaft, Haching hat jetzt aber zumindest ein wenig die Ordnung in der Abwehr gefunden.

10. Boubacar Barry kommt aus 18 Metern zum Schuss, schießt aber knapp am rechten Pfosten vorbei.

9. Keine zehn Minuten gespielt, da sieht Patrick Hasenhüttl nach einem rüden Einsatz schon die erste gelbe Karte des Spiels. Damit fehlt er am Samstag im Abstiegskracher in Kaiserslautern.

4. Die Chance zum Ausgleich! Nach einem Freistoß von Markus Schwabl springt der Ball von einem Verteidiger zu Stephan Hain, dessen Kopfball kann auf der Linie geklärt werden.

2. TOR für Türkgücü München! Schlechter hätte das Spiel für die Gastgeber nicht beginnen können. Nico Gorzel wird auf der rechten Seite steil geschickt. Von der Grundlinie spielt dieser den Ball in den Rückraum, wo kein Verteidiger entscheidend an den Ball kommt. 16 Meter vor dem Tor steht Boubacar Barry goldrichtig und schiebt überlegt zur Führung ein. Nur 75 Sekunden war die Partie alt, als die Gäste hier jubeln durften.

1. Spielminute: Los geht‘s! Der Schiedsrichter hat die Partie angepfiffen.

Vor dem Spiel: Verzichten müssen die Münchener heute auf Sercan Sararer: „Damit fehlt uns seine Durchschlagskraft“, sagt Trainer Serdar Dayat vor dem Spiel. Man darf gespannt sein, wie Türkgücü den Ausfall verkraften wird.

Vor dem Spiel: Auch tabellarisch sieht es nicht gut aus für Unterhaching. Sechs Spieltage vor Schluss hat man bereits sieben Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz, allerdings mit einem Spiel weniger. Ein Sieg heute könnte die Hoffnungen der Spielvereinigung also noch einmal aufleben lassen. Türkgücü belegt aktuell mit 43 Punkten Platz zehn und hat acht Punkte Vorsprung vor den Abstiegsrängen.

Vor dem Spiel: Für beide Teams lief der letzte Spieltag so gar nicht nach den jeweiligen Vorstellungen. Türkgücü unterlag dem TSV 1860 München mit 0:2, Unterhaching nahm beim 0:1 in Wiesbaden ebenfalls keine Punkte mit.

Vor dem Spiel: Türkgücüs Cheftrainer Serdar Dayat äußerte sich vor dem Derby gegen Haching über den kommenden Gegner und zur personellen Situation. „Sie brauchen die Siege unbedingt, deshalb werden Sie alles geben. Es wird ein großer Kampf, wir müssen sehr diszipliniert und kompakt stehen und vorne unsere Chancen nutzen“, so Dayat.

Vor dem Spiel: Hallo und herzlich Willkommen aus dem Alpenbauer Sportpark zum Live-Ticker vom Derby zwischen der SpVgg Unterhaching und Türkgücü München. Die Hachinger brauchen dringend einen Sieg, um sich noch Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen zu können, Türkgücü dagegen will die dritte Niederlagen in Serie verhindern.

Vorbericht

Unterhaching - In der englischen Woche steht für Türkgücü München das nächste Derby auf dem Programm. Am Mittwochabend gastiert der Aufsteiger bei der SpVgg Unterhaching. Anstoß im Alpenbauer Sportpark ist um 19 Uhr, beinschuss.de berichtet live vom Spiel.

SpVgg Unterhaching - Türkgücü München: Haching braucht ein Wunder

Die Hachinger mussten am vergangenen Wochenende den nächsten Dämpfer hinnehmen. Nach zwei Spielen ohne Niederlage, dabei gewann die Spielvereingung sogar mit 2:0 gegen den damaligen Spitzenreiter Dynamo Dresden, gab es eine bittere 0:1-Pleite gegen den SV Wehen Wiesbaden. Es war die ingesamte zwanzigste Niederlage in dieser Spielzeit.

Alle Spiele der SpVgg Unterhaching im Überblick.

Damit rückt das Ziel Klassenerhalt wieder in weite Ferne und die SpVgg braucht jetzt ein Wunder, um nicht in die Regionalliga Bayern abzusteigen. Mit 28 Punkten sind die Hachinger Tabellenletzter, der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt bereits sechs Zähler bei noch fünf ausstehenden Spielen. Ein Sieg im Derby gegen Türkgücü München könnte der Spielvereinigung noch einmal Selbstvertrauen geben, ansonsten könnte dies schon eine kleine Vorentscheidung sein.

Die Tabelle der 3. Liga und alle Begegnugnend es 33. Spieltags im Überblick.

SpVgg Unterhaching - Türkgücü München: Der Aufsteiger verlor das Derby gegen die Löwen

Türkgücü reist mit einer Niederlage aus dem Stadtderby gegen den TSV 1860 München an. Der Aufsteiger verlor mit 0:2, Neudecker und Belkahia trafen für die Löwen. Damit rutschten die Münchner auf den neunten Tabellenplatz ab und haben 43 Punkte auf dem Konto. Es war die zweite Niederlage für Türkgücü in Serie, nachdem man zuvor Saarbrücken mit 1:2 unterlag.

Alle Spiele von Türkgücü München im Überblick.

SpVgg Unterhaching - Türkgücü München: beinschuss.de tickert live vom Spiel

Im Hinspiel teilten sich beide Teams beim torlosen Remis die Punkte. Doch in diesem Jahr könnte Türkgücü bereits Unterhaching bezwingen, als man sich in der Toto-Pokal-Qualifikation für das Viertelfinale mit 2:0 durchsetze. Die Tore für den Aufsteiger erzielten Sararer und Röser.

Der direkte Vergleich zwischen beiden Teams im Überblick.

Ob die SpVgg Unterhaching mit einem Sieg im Derby noch einmal vom Klassenerhalt träumen darf oder Türkgücü München die dritte Niederlage in Folge abwenden kann, erfahrt in unserem Live-Ticker. beinschuss.de berichtet am Mittwoch ab 18.30 Uhr vom Spiel.

ma

Kommentare