Torspektakel in Nußdorf

Acht Spieler schafften es in dieser Partie, den Torhüter der Gegner zu überwinden: Antreter, Celik, Bogner und Hogger für die Gastgeber, Kaiser, Huber, Aicher und Neiser für das Auswärtsteam. Am Ende trennen sich Nußdorf und der TSV Bad Endorf nach einer spektakulären Partie 6:4. Damit gibt Nußdorf zwar noch die rote Laterne an Griesstätt ab, den bitteren Gang in die Kreisklasse kann der Sieg am 26. Spieltag aber auch nicht mehr abwenden.

Für den TSV Bad Endorf steht am Ende der Spielzeit ein Platz 7 zu Buche - ein Platz im gesicherten Mittelfeld.

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare