Tollhaus Bezirksliga - das Hinrundenfazit!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
(links) Traunstein (blau) und Kolbermoor (weiß) kämpfen um den Aufstieg, (rechts) der Sportbund (weiß) und Amerang (blau) müssen für die Kreisliga planen

Heißer Aufstiegskampf, zwei Kellerkinder, ein Stromausfall, sechs Platzverweise in einer Partie oder ein Aufsteiger, der mit einem fulminanten Schlussspurt den Anschluss an die vorderen Plätze geschafft hat – die Bezirksliga hatte bis zur Winterpause einiges zu bieten.

Heißer Aufstiegskampf, zwei Kellerkinder, ein Stromausfall, sechs Platzverweise in einer Partie oder ein Aufsteiger, der mit einem fulminanten Schlussspurt den Anschluss an die vorderen Plätze geschafft hat – die Bezirksliga hatte bis zur Winterpause einiges zu bieten.

Kuriositäten der Saison:

Nur zwei Sekunden dauerte das Nachholspiel zwischen dem TSV Ampfing und dem Aufsteiger aus Kastl. Danach gingen in Ampfing die Flutlichter aus. Ein Stromausfall war schuld und so ging diese Partie als das wohl kürzeste Spiel der Welt in die Geschichte ein.

Nicht weniger unspektakulär war das Aufeinandertreffen zwischen dem TuS Raubling und dem SV Amerang. Gerade einmal 32 Minuten dauerte es, bis Schiedsrichter Enver Güvec mit glatt Rot den ersten Platzverweis gegen Raublings Tobias Ecker aussprach. Es sollte nicht der letzte sein: Am Ende flogen vier TuS-Akteure und zwei Spieler des SV Amerang vom Platz. Ohne Zweifel das hitzigste Spiel der Vorrunde.

Lage der Liga:

Eines vorweg: Dem TSV Kastl gebührt größter Respekt. Der Aufsteiger schaffte es mit einem fulminanten und makellosen Schlussspurt in den letzten drei Spielen, der ein Torverhältnis von 14:2 nach sich zog, bis auf den vierten Platz vorzupreschen. Trotzdem wird der TSV dem Spitzentrio nicht mehr in die Aufstiegsträume pfuschen können.

Ganz oben thront verdient der SBC Traunstein, der vor allem im Spitzenspiel gegen den SV DJK Kolbermoor überzeugte. Ein Kolbermoorer Spieler fasste kürzliche die Qualität der Traunsteiner mit folgenden Worten zusammen: „Wer noch einen Tony Schneider einwechseln kann, der in den letzten Jahren immer 12 bis 15 Tore in der Bezirksliga schoss, der hat einfach eine Qualität, die in dieser Liga einmalig ist.“

Mit drei Punkten Rückstand ist Kolbermoor dem Spitzenreiter aber dicht auf den Fersen. Wiederum drei Zähler weniger als Kolbermoor hat der FC Miesbach. Der Aufstiegskampf verspricht im Frühjahr also spannend zu werden.

Das Ligamittelfeld wird vom TSV Dorfen angeführt. Mit 29 Punkten kommen dahinter die Mannschaften aus Raubling und Heimstetten. Hier beginnt auch schon der Kampf gegen die Relegation.

Der Relegationsplatz wird aktuell vom TSV Waging belegt, der allerdings nur sechs Punkte weniger vorweisen kann als der Tabellen-Sechste aus Raubling. Die Teams aus Ottobrunn, Waldkraiburg, Freilassing, Ampfing und Baldham finden sich dazwischen wieder. Diese genannten Mannschaften dürfen sich zum Frühjahrsauftakt keine Pleitenserie leisten, ansonsten finden sie sich mitten im Abstiegskampf wieder.

Apropos kämpfen: Der TSV Ebersberg kämpft als Tabellen-Vierzehnter mit 19 Punkten um den Anschluss an den Relegationsplatz. Mit der Kreisliga können sich bereits jetzt schon die Teams vom SV Amerang und vom Sportbund Rosenheim auseinandersetzen. Mit 11 Amerang-Zählern und 9 SBR-Pünktchen ist die Ausbeute aus 19 Spielen ist einfach zu wenig.

Trainerkarussell Bezirksliga:

Gleich fünf Trainerwechsel gab es in der BZL-Hinrunde. In Ebersberg musste Gzim Shala seinen Trainerstuhl für Markus Volkmann räumen. Auch die beiden Münchner Vorstadt-Klubs entließen ihre Trainer bereits vor der Winterpause: Hans Schmitt warf bereits im August beim SV Heimstetten II das Handtuch - für ihn übernahm Ibrahim Aydemir. Beim SC Baldham-Vaterstetten wird künftig Antonio Vatany nicht mehr zu sehen sein.

In Amerang trat Klaus Seidel zurück. Sein Amt führt nun interimsmäßig Thomas Kasparetti in Kooperation mit Christian Voit aus. In Waldkraiburg hat mittlerweile Andreas Marksteiner das Kommando übernommen. Er ersetzte damit Markus Gibis. Auch hier war zunächst von einer zwischenzeitlichen Lösung die Rede.

Hier gehts zum Spielplan und der Tabelle

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare