Toto-Pokal-Halbfinale auf der Kippe

Schafft 1860 München per Los den Sprung in den DFB-Pokal?

+
Der TSV 1860 München könnte per Losverfahren in den DFB-Pokal rutschen.

München - Schafft der TSV 1860 München die Qualifikation für den DFB-Pokal 2020/21? Diese Frage ist derzeit noch offen. Das Halbfinale im Toto-Pokal steht noch aus, dazu könnte man sich auch noch über die Liga qualifizieren.

Im Normalfall hat der TSV 1860 München als Drittligist zwei Möglichkeiten, sich für den DFB-Pokal zu qualifizieren: Entweder über den Gewinn des Toto-Pokals, oder über die Liga, wo man die Saison unter den besten vier abschließen müsste. Vor allem die erste Variante ist derzeit auf der Kippe. Da die Bundesregierung beschloss, Großveranstaltungen bis Ende Oktober zu untersagen, geht man aktuell nicht davon aus, dass das Halbfinale des Toto-Pokals zwischen dem FC Memmingen und den Löwen vor Zuschauern gespielt werden kann. Sollte der Wettbewerb deshalb nicht vor Ablauf der Saison zu Ende gebracht werden können, müsste wohl das Los entscheiden, welche der vier verbleibenden Teams (neben Memmingen und 1860 sind noch Würzburg und Aschaffenburg im Wettbewerb) nächste Saison im DFB-Pokal antreten darf.

1860 kann sich noch über die Liga qualifizieren

Der Weg über die Liga in den Pokal wäre für 1860 aber noch durchaus zu schaffen. Da sich die ersten vier der 3. Liga für den DFB-Pokal qualifizieren, da die FC Bayern Amateure (Tabellenführer) als zweite Mannschaft allerdings nicht berechtigt sind, würde der fünfte Platz ebenfalls ausreichen. Dieser ist für die Löwen fünf Spieltage vor Schluss fünf Punkte entfernt. Gerade unter Trainer Michael Köllner zeigten die Löwen oft ansprechende Leistung und standen für kurze Zeit sogar auf einem Aufstiegsplatz. Nach einem Durchhänger in den letzten Spielen, scheint der fünfte Platz aber immer noch in Reichweite zu sein.

_

dg



Top-Artikel der Woche: Magazin

Re-Start für den Kreis Inn/Salzach terminiert -  Ligapokal geplant
Re-Start für den Kreis Inn/Salzach terminiert -  Ligapokal geplant
Jugendabteilung des SV Laufen: Zwei Meister und ein weiterer Aufsteiger
Jugendabteilung des SV Laufen: Zwei Meister und ein weiterer Aufsteiger
Ex-Wacker-Trainer Wolfgang Schellenberg übernimmt den FC Kufstein
Ex-Wacker-Trainer Wolfgang Schellenberg übernimmt den FC Kufstein
"Das ist ein ganz großer Schritt" - Training mit Kontakt ab heute wieder erlaubt
"Das ist ein ganz großer Schritt" - Training mit Kontakt ab heute wieder erlaubt
Zur Freude aller Fußballer: Freistaat erlaubt ab Mittwoch Training mit Kontakt
Zur Freude aller Fußballer: Freistaat erlaubt ab Mittwoch Training mit Kontakt

Kommentare