Trainer-Hammer: Aßling verpflichtet Lechleiter

+
Robert Lechleiter übernimmt den TSV Aßling

Da ist dem TSV Aßling aber ein ganz dicker Fisch ins Netz gegangen. Das Team aus der A-Klasse 2 hat einen neuen Trainer. Robert Lechleiter, bis zur letzten Saison noch als Zweitilgaprofi unterwegs, coacht ab sofort den TSV.

Da ist dem TSV Aßling aber ein ganz dicker Fisch ins Netz gegangen. Das Team aus der A-Klasse 2 hat einen neuen Trainer. Robert Lechleiter, bis zur letzten Saison noch als Zweitilgaprofi unterwegs, coacht ab sofort den TSV.

Lechleiter bestritt in seiner Karriere als Profifußballer 158 Spiele in der 2. Bundesliga, erzielte dabei 29 Tore und bereitete 23 vor.

Die offizielle Pressemitteilung:

Ex-Profi kehrt an den Büchsenberg zurück

Kaum sind die letzten Pflichtspiele des Jahres 2015 um, hat der TSV Aßling bereits die Weichen für das Jahr 2016 gestellt und einen neuen Trainer ab dem Jahr 2016 verpflichtet. Mit Robert Lechleiter konnten die Verantwortlichen sich nun die Dienste des Ex-Profis sichern. Lechleiter, der Ende letzter Saison verletzungsbedingt seine aktive Karriere im Alter von 35 Jahren beenden musste, findet damit den Weg zurück zu seinem Heimat- und Ausbildungsverein TSV Aßling.

Von dort ging seine Karriere dann mit 18 Jahren erst so richtig los, in dem er zunächst zum SC Baldham-Vaterstetten wechselte, von dort nach Ismaning, weiter zur SpVgg Unterhaching, Hansa Rostock und schließlich beim Zweitligisten VFR Aalen endete.

Für den ehemaligen Torjäger war die Entscheidung zugunsten dem TSV Aßling letztlich nicht schwer. „Hier hat für mich alles angefangen und daher bin ich dem Verein natürlich dankbar. Nun will ich etwas zurückgeben und versuchen, den Herrenbereich in den nächsten Monaten und Jahren weiter voranzubringen“, sagt Lechleiter.

Und 1. Vorstand Christian Stable ergänzt, dass es für den Verein und vor allem für die aktiven Spieler natürlich toll sein wird, unter einem erfahrenen Bundesliga-Profi zu trainieren. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen ihm alles Gute!“, so Stable weiter. Bedanken möchte sich der Verein schließlich noch bei den Interims-Trainern Mirko Beißwenger und Felix Zeibe, welche der Mannschaft weiterhin als Spieler erhalten bleiben.

tr/Pressemitteilung TSV Aßling

 

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare