Ex-Coach des TSV 1860 Rosenheim arbeitet dort in Akademie

"Eine Riesenchance" - Zaric wechselt zum Schweizer Topklub FC Basel

+
Karriesprung: Ognjen Zaric wechselt vom FC Kufstein in die Akademie des Schweizer Traditionsklubs FC Basel und soll dort eine Mannschaft fest übernehmen.

Basel - Ognjen Zaric wechselt vom FC Kufstein in die Nachwuchsakademie des Schweizer Top-Klubs FC Basel. "Das wird eine Erfahrung, die für den weiteren Lebensweg sehr wichtig wird", sagt der ehemalige Trainer des TSV 1860 Rosenheim.

Nun ist es also offiziell: Ognjen Zaric wechselt in die Akademie des Schweizer Traditionsklubs FC Basel. Der 31-jährige war von 2017 bis 2019 Trainer beim TSV 1860 Rosenheim und zuletzt beim FC Kufstein tätig, wo er gleichzeitig auch Sportlicher Leiter war. Zaric hat die UEFA-A-Lizenz und der Wechsel zu den Eidgenossen ist ein großer Schritt in seiner Laufbahn. Am Montag, den 13. Juli, wurde er offiziell vorgestellt.

Zaric: "Das ist sicherlich eine sehr spannende Aufgabe"

"Das ist natürlich für mich eine Riesenchance. Der FC Basel ist ein Verein, der auf der internationalen Bühne mitspielt. Die Nachwuchsarbeit dort ist hervorragend koordiniert und die Akademie hat einen sehr guten Namen", sagt Zaric gegenüber FuPa zu seinem Wechsel in die Schweiz. Der 31-Jährige soll in der Akademie des FC Basel fester Trainer einer Mannschaft werden und in die weitere Arbeit mit eingebunden werden.  

"Das wird eine Erfahrung, die für den weiteren Lebensweg sehr wichtig wird. Ich werde dort in einem Team mit sehr guten Trainern arbeiten und das Ziel ist es, Spieler auszubilden, damit sie auf höchstem Niveau spielen können", so Zaric weiter. "Das ist sicherlich eine sehr spannende Aufgabe."

Wolfgang Schellenberg übernimmt das Traineramt in Kufstein

Sein Nachfolger in Kufstein wird Wolfgang Schellenberg, der bis November 2019 noch den SV Wacker Burghausen trainierte. Der 48-Jährige war der Wunschkandidat von Zaric. "Ogi und ich hatten erst kürzlich telefonischen Kontakt. Wir kennen uns ja schon lange und haben uns ausgetauscht. Als er nun das Angebot erhielt, hat er mich gleich angerufen und gefragt, ob ich Interesse habe seinen Posten in Kufstein zu übernehmen. Wir haben uns dann in Kufstein zu Gesprächen getroffen und am Dienstagabend habe ich zusammen mit Ogi die erste Trainingseinheit geleitet", sagt Schellenberg.

Nun gilt es für den 48-Jährigen die Mannschaft auf den Saisonstart in einer der beiden dritten Ligen vorzubereiten. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Es wird mit Sicherheit interessant und zudem ist es für mich das erste Engagement im Ausland", so Schellenberg weiter.

ma



Top-Artikel der Woche: Magazin

Top-4-Team geschlagen: BSC Beach Boyz schreiben Beachsoccer-Geschichte!
Top-4-Team geschlagen: BSC Beach Boyz schreiben Beachsoccer-Geschichte!
„Den nächsten Schritt machen" - BSC Beach Boyz starten in dritte Bundesliga-Saison
„Den nächsten Schritt machen" - BSC Beach Boyz starten in dritte Bundesliga-Saison
Oberaudorfer Tobias Schweinsteiger wird Co-Trainer beim 1. FC Nürnberg
Oberaudorfer Tobias Schweinsteiger wird Co-Trainer beim 1. FC Nürnberg
Bad Endorf holt ersten Testspielsieg gegen Ostermünchen
Bad Endorf holt ersten Testspielsieg gegen Ostermünchen

Kommentare