Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der gebürtige Altöttinger ist heiß begehrt

Poker um Neudecker - droht den Münchner Löwen der Verlust ihres Mittelfeldchefs?

Richard Neucker vom TSV 1860 München
+
Richard Neudecker (Mitte) könnte den TSV 1860 München verlassen.

Droht dem TSV 1860 München der Verlust ihres Mittelfeldchefs? Laut einem Medienbericht sollen mehrere Vereine ihr Interesse am gebürtigen Altöttinger Richard Neudecker, dessen Vertrag am Ende der Saison ausläuft, bekundet haben.

München - Der gebürtige Altöttinger Richard Neudecker verpasste in der aktuellen Saison nur fünf Spiele für den TSV 1860 München, der aktuell im Tabellenmittelfeld der 3. Liga steckt. Dabei erzielte der zentrale Mittelfeldspieler zwei Tore selbst und bereite vier Treffer vor. Wie lange der 25-Jährige allerdings noch für die Löwen spielen wird, scheint nicht sicher zu sein.

Meherer Vereine sollen ihr Interesse an Neudecker bekundet haben

Offenbar haben die guten Leistungen von Neudecker das Interesse mehrerer Vereine aus dem In- und Ausland geweckt. So soll das Bundesliga-Schlusslicht Greuther Fürth, sowie Zweitligist Ingolstadt und der 1. FC Kaiserslautern um den Mittelfeldspieler buhlen, wie die Bild berichtet. Zudem soll der niederländische Erstligist Willem II Tilburg sein Interesse bekundet haben.

Zuletzt lobte Trainer Michael Köllner den Leistungsträger: „Er ist ein ganz wichtiger Spieler für uns.“ Und auch Geschäftsführer Günther Gorenzel stellte klar: „Neudecker ist in der Zentrale einer der besten Techniker der Liga.“

Der TSV 1860 München würde mit Neudecker seinen Mittelfeldchef verlieren

Neudeckers Vertrag läuft am Ende der Saison aus, Gespräche über eine Verlängerung des Kontrakts soll es noch nicht gegeben haben. Das Eigengewächs der Löwen kehrte erst im September 2020 vom holländischen Klub VVV Venlo zum TSV 1860 zurück.

Ob die Löwen den 25-Jährigen halten können, oder es ihn erneut wegzieht, wird sich zeigen. Sicher ist, dass die Löwen mit ihm ihren Mittelfeldchef verlieren würden.

Die Karrierestationen von Richard Neudecker

Richard Neudecker spielte in der Jugend für den TSV Buchbach, den TSV Ampfing und den SV Wacker Burghausen. Anschließend durchlief er ab 2010 alle Jugendabteilungen des TSV 1860 München und feierte 2015 sein Profi-Debüt in der 2. Liga für die Löwen.

Ein Jahr später wechselte der Mittelfeldspieler zum FC St. Pauli, im Sommer 2019 folgte der Sprung in die holländische Liga zum VVV Venlo. Im September 2020 schließlich kehrte Neudecker zu den Löwen zurück, seitdem absolvierte er 52 Pflichtspiele in der 3. Liga für die Münchner.

ma

Kommentare