Türkgücü München : SV Waldhof Mannheim 0:2

Abpfiff! Waldhof nutzt Türkgücüs Chancenwucher gnadenlos aus

Trainer Alexander Schmidt will mit seiner Mannschaft endlich wieder gewinnen.
+
Trainer Alexander Schmidt will mit seiner Mannschaft endlich wieder gewinnen.

Am Samstag (Anpfiff 14 Uhr) empfängt Türkgücü München den SV Waldhof Mannheim. Beide Teams sind in diesem Jahr noch ungeschlagen und befinden sich im oberen Tabellendrittel. beinschuss.de tickert ab 13.30 Uhr live vom Spiel.

Die Aufstellung: Türkgücü München: Vollath (TW), Park, Berzel, Kusic, Stangl, - Kircicek, Zorba, Maier, Sararer (C), Sijaric - Sliskovic

Die Aufstellung: SV Waldhof Mannheim: Königsmann (TW), Gottschling, Gohlke, Seegert, Donkor - Saghiri, Schuster, Costly, Gouaida, Garcia - Martinovic

Tore: Costly (19. Minute), Martinovic (75. Minute)

Fazit: Es war ein durchaus ansehnliches Spiel, welches sich die beiden Aufsteiger heute geliefert haben. Am Ende gewinnen die Gäste aus Mannheim, die die Hausherren zum Schluss gnadenlos auskonterten und so einen 2:0-Auswärtssieg einfahren konnten. Die Münchner zeigten trotzdem eine gute Leistung, konnten bis zur 75. Spielminute allerdings kaum Chancen kreieren. Dann hatten die Münchner allerdings Chancen im Minutentakt und hätten zumindest ihre furchtbare Torlosserie von nun vier Spielen in Folge ohne Tor beenden können. Münchens Torwart Vollath war nach der Niederlage „bitter enttäuscht“. Trainer Alex Schmidt „konnte seinen Jungs nichts vorwerfen“, da „sie ordentlich gespielt hat“, jedoch wurde es erneut nichts mit dem eigenen Tor.

Obwohl Türkgücü einige Chance hatte, zeigte Waldhof eine starke Auswärtsleistung. Immer wieder konnten sie gefährliche Nadelstiche setzen und das frühe 1:0 lange halten. Damit konnten sich die Gäste auf ihr gefährliches Konterspiel konzentrieren, was schlussendlich den Sieg einbrachte. Damit zieht Waldhof in der Tabelle mit Türkgücü gleich.

Abpfiff. Das Spiel ist aus.

90+4. Minute: Glanztat von Königsmann. Wie fischt er den denn noch aus dem Eck. Nach einer Ecke steigt Kusic am höchsten und platziert den Ball eigentlich gut ins linke Ecke. Königsmann reagiert aber potz blitz und taucht den Ball aus dem Eck - starke Parade.

90+3. Minute: Mannheim erneut mit einem Konter. Den Abschluss kann Vollath aber sicher halten.

89. Minute: Die Münchner hatten hier in den letzten zehn Minuten ausreichend Gelegenheiten, das Spiel noch einmal spannend zu machen, aber das passt zurzeit ein wenig ins Spiel der Münchner. Es könnte das vierte torlose Spiel für den Angriff der Hausherren werden. Fünf Minuten gibt es noch drauf.

85. Minute: Was für eine Chance für die Münchner. Röser setzt sich über rechts durch und spielt den Ball scharf in die Mitte. Dort rutscht eine Mannheimer aus, weshalb Bouziane in der Mitte völlig frei ist. Der Angreifer nimmt den Ball direkt und schiebt ihn aus knapp zehn Metern links vorbei. Da hätte er sich das Eck aussuchen können.

83. Minute: Und da kommt auch schon die nächste große Chance für die Gastgeber. Sararer bedient Berzel. Dessen Schuss aus Sechzehn Meter kann Königsmann aus dem rechten Eck fischen.

81. Minute: Jetzt geht es schlag auf Schlag. Waldhof muss hier eigentlich das dritte Tor machen. Nach einem Konter laufen sie im Drei gegen Eins auf einen Verteidiger zu, der den Querpass in die Mitte zu Jastrzembski nicht verhindern kann. Dieser steht alleine vor Vollath, doch wieder bleibt der Torwart Sieger.

80. Minute: Und da hat der gerade eingewechselte Akkaynak den Anschlusstreffer auf dem Fuß. Die Münchner kombinieren sich schön über rechts durch. Sararer legt dann auf seinen Teamkollegen zurück, der am Sechzehner völlig frei zum Schuss kommt, den Ball aber einen Meter drüber schießt.

78. Minute: Fällt Türkgücü noch etwas ein?

75. Minute: Toooor für Waldhof. Und jetzt belohnt sich Martinovic, den die Hausherren nicht in den Griff bekommen. Erneut kontern die Waldhofer über die rechte Seite. Von dort wird der Ball flach in die Mitte gespielt. Martinovic wird da völlig alleine gelassen und schiebt diesmal souverän ein.

74. Minute: Und wieder hat Martinovic das 2:0 auf dem Fuß. Ein Mannheimer spielt denn Ball zu Martinovic, der den Ball unsauber annimmt und ihm so Vollath den Ball vom Fuß klauen kann.

72. Minute: Sebastian Maier probiert es jetzt Mal ganz frech. Die Hausherren haben einen Freistoß, an einer Position, wo man eigentlich eher auf Flanke tendiert. Der Münchner will den Keeper aber überraschen und zieht das Leder auf das Tor. Der Ball landet aber auf dem Tornetz - kann man mal probieren.

70. Minute: Nicht nur auf dem Platz geht es jetzt heiß her. Auch auf der Tribüne leisten sich die beiden Parteien einige Wortgefechte.

68. Minute: Riesenchance für Waldhof! Und da fällt in der Druckphase der Münchner fast das 2:0. Martinovic ist eigentlich alleine auf weiter Flur. Der Stürmer läuft allerdings seinen beiden Gegenspielern davon und taucht dann unter Bedrängnis am Sechzehner vor Vollath auf. Der Torhüter macht sich aber groß und so kommt der Stürmer nicht am Keeper vorbei.

65. Minute: Türkgücü baut jetzt wieder richtig Druck auf. Waldhof hat jetzt ordentlich zu kämpfen.

63. Minute: Brenzlige Situation: Bouziane flankt auf den langen Pfosten. Dort will Sijaric mit dem Kopf zum Ball, sein Gegenspieler rauscht aber mit dem hohen Fuß ebenfalls zum Ball und kommt wohl vor Sijaric an den Ball, checkt diesen dann aber ordentlich im Sechzehner weg. Die Elferforderungen werden aber nicht erhört.

59. Minute: Nächste dicke Möglichkeit für Türkgücü: Nach einem Freistoß landet der Ball bei Sararer, der 14 Meter vor dem Tor frei zum Schuss kommt. Er haut das Leder jedoch einen Meter rechts über das Tor.

58. Minute. Große Chance für Türkgücü. Nach einer Flanke gewinnt Kusic acht Meter vor dem Tor das Kopfballduell, setzt denn Ball aber Zentimeter am linken Pfosten vorbei. Das hätte der Ausgleich sein können.

57. Minute: Türkgücü wechselt doppelt und da scheint einer überhaupt nicht zufrieden. Sliskovic muss das Spielfeld verlassen und legt sich da erstmal mit seinem Trainer an. Für Sliskovic kommt Lucas Röser. Ebenfalls verlässt Kircicek das Spielfeld, Bouziane kommt.

55. Minute: Mannheim ist in den bisher zehn gespielten Minuten das agilere Team. Türkgücü fällt bislang nicht all zu viel ein, eher wirkt es so als wären die Mannheimer im Rückstand. Das birgt natürlich auch immer seine Gefahren.

52. Minute: Waldhof lässt sich hier in Führung nach einer Ecke ziemlich leicht auskontern. Mit einem langen Ball wird ein Münchner geschickt, der sofort einen hohen Ball in die Mitte folgen lässt. Dort steht ein Mannheimer und kann denn Ball gerade noch wegköpfen. Eine knappe Geschichte, denn auch der Mannheimer kommt kaum aus dem stumpfen Rasen und hinter ihm wäre Sliskovic völlig frei gewesen.

50. Minute: Hui, das sah ein wenig komisch aus, was der Vollath da macht. Ein Freistoß von Waldhof segelt in den Fünfer vom Münchner Torwart. Dieser kommt raus und will den Ball am höchsten Punkt abfangen, bleibt im Matsch aber ein wenig hängen und kommt kaum in die Lust, trotzdem kann er den Ball noch mit einer Hand runterpflücken.

49. Minute..... die Ecke bringt nichts.

48. Minute: Waldhof kommt hier gut aus der Kabine. Sie befreien sich bisher immer wieder gut und holen nun eine Ecke heraus.

46. Minute: Weiter geht es im Grünwalder. Können die Hausherren ihre Torflaute beenden? In den letzten drei Spielen konnten die Münchner kein Tor erzielen.

Halbzeit: Und damit geht es in die Halbzeit. Es ist kein Spiel der ganz großen Torchancen, allerdings ist es ein gutes Spiel, das hier beide liefern. Beide Teams wollen nach vorne spielen und sind um gutes Flachspiel bemüht. Türkgücü hat mehr Ballbesitz und auch mehr Aktionen nach vorne, jedoch findet Stoßstürmer Petar Sliskovic bisher überhaupt nicht statt.

Mannheim macht das als Gastmannschaft bisher sehr gut. Immer wieder können sie sich vom Druck befreien und auch immer wieder gefährliche Konter setzen. Mit dazu sind die Gäste bisher effizienter und konnten nach einem Standard in Führung gehen. Damit endete auch die Weiße Weste der Hausherren, die zuvor fünf Spiele in Serie zu Null spielen konnten.

45. Minute: Erste Gelbe in diesem Spiel. Marcel Gottschling von den Gästen wurde verwarnt.

43. Minute: Zwar hat Türkgücü jetzt klar mehr Ballbesitz, Waldhof kommt aber durchaus immer wieder über Konter gefährlich nach vorne. Diesmal läuft ein Gegenangriff über Gouaida, der auf der rechten Seite einen austanzt und dann Costly über rechts schickt. Der läuft bis zur Grundlinie und legt dann in den Sechzehner. Berzel steht aber goldrichtig und kann klären.

40. Minute: Die Münchner haben eigentlich viele gute Aktionen nach vorne - die Präsenz stimmt, jedoch fehlt im letzten Drittel noch die entscheidende Idee. Entweder ist der letzte Ball zu ungenau oder einer der Gäste kann den Ball noch klären.

36. Minute: Dafür bekommt man keinen Elfmeter Herr Maier. Türkgücü spielt sich erneut schön durch und spielt auf Maier, der ist im Eins gegen Eins und tunnelt seinen Gegenspieler. Der zieht daraufhin ganz leicht und Maier lässt sich fallen. Für einen Elfer ist das zu wenig.

36. Minute: Waldhof zieht sich jetzt auf Höhe der Mittellinie zurück, bleibt aber auch weiterhin dabei, dass sie das meiste fußballerisch lösen wollen.

33. Minute: Die Münchner machen jetzt richtig Druck und setzen sich in der Hälfte der Gäste fest.

30. Minute: Sararer verpasst da nur knapp seinen Mitspieler. Zwar verliert der Kapitän erst den Ball links vorne, holt sich den Ball aber schnell zurück und kommt mit Tempo in den Strafraum. Dort will er den Ball ins Zentrum legen, mit der Fußspitze kann ein Gästeverteidiger gerade noch klären.

27. Minute: Gefährlicher Freistoß von Türkgücü. Sebastian Maier zieht einen Freistoß von fast von der Außenlinie ganz gefährlich vor das Tor. Der Ball wird immer länger und länger und hätte wohl im Kreuzeck eingeschlagen, doch Keeper Königsmann kann drübergreifen und lenkt den Ball zur Ecke, die nichts einbringt.

25. Minute: Bisher kann man über das Tempo und das spielerische Niveau hier nicht meckern. Beide probieren viel flaches Spiel und spielen munter nach vorne und das obwohl beide Teams eigentlich früh pressen. So kann es weiter gehen.

21. Minute: Türkgücü steckt das Tor bisher sehr gut weg und will gleich nachziehen. Bisher fehlt es allerdings noch an der letzten Durchschlagskraft, oft kommt noch ein Abwehrbein dazwischen.

19. Minute: Tooooooooorrrrr für Waldhof. Das hat sich langsam angebahnt. Nach einem Freistoß pariert Vollaht überragend n den Ball allerdings nur nach links abwehren. Dort steht Marcel Costly und zieht den Ball aus einem spitzen Winkel auf das lange Eck und trifft zur Führung.

18. Minute: Waldhof übernimmt jetzt das Spielgeschehen.

15. Minute: Mannheim löst das bisher sehr gut. Immer wieder lösen Sie sich hier hervorragend aus dem frühen Druck und spielen auch munter nach vorne. Eine spannende Partie bisher, da beide den Weg nach vorne suchen.

12. Minute: Schock für die Münchner. Sararer läuft recht unrund und humpelt auf der Mittellinie rum. Bisher geht es für den Kapitän aber noch weiter.

10. Minute: Die nächste Annäherung für den SVW. Die Mannheimer kombinieren sich schön über die linke Seite durch und verlagern dann das Ball auf rechts. Dort hat Costly etwas Platz und legt den Ball in den Sechzehner, dort hapert es allerdings an der Ballannahme seines Stürmers.

9. Minute: Waldhof ist jetzt auf Spielkontrolle bedacht und hält den Ball jetzt in den eigenen Reihen.

6. Minute: Türkgücü bietet das mittlerweile gewohnte Spiel. Sie pressen extrem früh und schalten blitzschnell nach vorne um. Das führte bereits zu drei guten Möglichkeiten.

4. Minute: Und die nächste gute Chance für die Hausherren. Sararer kommt am Sechzehner an den Ball und legt schön auf Meier, der mit Tempo in die Mitte zieht und frei vorm Gästekeeper auftaucht. Der macht den Winkel kurz und pariert. Im Gegenzug kann der SVW seinen ersten Abschluss verbuchen.

2. Minute: Türkgücü startet hier hellwach. Noch in der ersten Minute gab es bereits die erste Ecke. Kurz darauf wird es erstmal richtig gefährlich. Über rechts spielt einer der Gastgeber in die Mitte, wo ein Verteidiger in der Bedrängnis nur schlecht klären kann. Dort verpasst Sararer knapp. Obendrein pfiff der Schiedsrichter die Situation vorher ab.

Anpfiff: Waldhof stößt an.

Vor dem Spiel: Das Hinspiel endete übrigens mit 4:4. Mal gucken, ob die beiden Mannschaften das heute toppen können.

Vor dem Spiel: In rund 10 Minuten geht es los. Nicht im Kader der Hausherren ist Neuzugang Kilian Jakob. Der kam im Laufe der Woche per Leihe vom FC Augsburg.

Vor dem Spiel: Man darf auch durchaus auf das Geläuf im Grünwalder gespannt sein. Das Wetter in München spielte in dieser Woche Karussell. Von heftigem Schnee zu Beginn der Woche bis Starkregen, aber auch Sonnenschein war alles dabei. Das Geläuf wird wohl recht tief sein. Die Eisenstollen werden heute wohl nochmal angespitzt.

Vor dem Spiel: Durch einen Sieg könnten sich beide Teams in der Spitzengruppe der dritten Liga festsetzen.

Vor dem Spiel: Beide Mannschaften gehen mit breiter Brust in die Partie. Türkgücü ist seit nun sieben Partien ungeschlagen. Zuletzt spielten die Münchner allerdings dreimal Remis. Der SV Waldhof hat die letzten sechs Begegnungen nicht verloren.

München - Türkgücü München ist gut in das neue Jahr gestartet. Ein Blick auf die Ergebnisse zeigt, dass der Aufsteiger in diesem Jahr noch keine einzige Niederlage einstecken musste. Zudem spielte die Mannschaft von Cheftrainer Alexander Schmidt nach dem 0:0-Remis unter der Woche gegen den 1. FC Kaiserslautern zum fünften Mal zu null. Allerdings schoss Türkgücü in den letzten drei Spielen kein einziges Tor und so gab es dreimal in Folge ein 0:0.

Alle Spiele von Türkgücü München im Überblick.

Türkgücü München - SV Waldhof Mannheim: Beide Teams 2021 noch ohne Niederlage

Dennoch belegen die Münchner nach 21 Spieltagen mit 33 Punkten einen starken fünften Platz und mischen so weiter kräftig im Aufstiegsrennen in der 3. Liga mit. Auf den Tabellendritten Hansa Rostock beträgt der Rückstand nur zwei Punkte, auf Tabellenführer Dynamo Dresden fünf Zähler.

Die Tabelle der 3. Liga und alle Spiele des 22. Spieltags im Überblick.

Doch am Samstag steht für den stark aufspielenden Aufsteiger ein schweres Heimspiel an. Dann reist der SV Waldhof Mannheim nach München. Die Mannheimer sind in diesem Jahr ebenfalls noch ungeschlagen und gewannen unter der Woche ihr Heimspiel gegen Tabellenführer Dynamo Dresden mit 1:0. Dadurch rückte der SV Waldhof auf den achten Tabellenplatz vor und hat nun 30 Punkte auf dem Konto.

Türkgücü München - SV Waldhof Mannheim: beinschuss.de tickert live ab 18.30 Uhr

Beide Teams haben also aktuell einen Lauf. Das Hinspiel war ein wahres Torfestival, in dem acht Treffer fielen. Bereits zur Halbzeit stand es 2:2, nach 90 Minuten stand ein 4:4 auf der Anzeigetafel.

Der direkte Vergleich zwischen beiden Teams.

Ob Türkgücü nach drei Spielen mal wieder ein Torerfolg gelingt und der Aufsteiger weiter ungeschlagen bleibt, könnt ihr in unserem Live-Ticker mitverfolgen. beinschuss.de tickert am Samstag ab 13.30 Uhr live vom Spiel.

ma

Kommentare