Er sucht bereits einen Nachfolger

Überraschung in der 3. Liga! Präsident Hasan Kivran verlässt Türkgücü München 

Präsident Hasan Kivran.
+
Präsident Hasan Kivran.

München - Eine dicke Überraschung an Weihnachten! Offenbar zieht sich Türkgücüs Vereins-Boss Hasan Kivran zurück und wird den Drittliga-Aufsteiger zum Jahresende verlassen. Das berichten mehrere Medien.

Paukenschlag beim Drittligisten Türkgücü München. Wie mehrere Medien berichten, will Vereins-Boss Hasan Kivran den ambitionierten Aufsteiger zum Jahresende verlassen. Er soll angeblich bereits nach seinen eigenen Nachfolger suchen.

2016 stieg der Investor bei Türkgücü München ein

Dieser Schritt des Vereins-Bosses war nicht zu erwarten. Über die Hintergründe, warum Kivran den Verein verlassen will, ist aber nichts bekannt. Damit würden die Münchner ihren wichtigsten Sponsor verlieren. Am Dienstag (23. Dezember) gewann Türkgücü im Nachholspiel gegen den SV Meppen mit 4:1 und beendet das Jahr in der 3. Liga als Neuling auf dem achten Platz.

Am 1. Januar 2016 stieg Hasan Kivran bei Türkgücü München ein und führte dank großer finanzieller Unterstützung den Klub ab 2017 von der Landesliga bis in die 3. Liga. Der nächste Schritt sollte mittelfristig der Zweitligaaufstieg sein. Türkgücü München hat sich selber noch nicht zu einem möglichen Ausstieg von Kivran geäußert.

ma

Kommentare