Unentschieden in Buchbach!

Das Trainergespann um Bobenstetter und Werner kann nach zwei Niederlagen in Folge etwas aufatmen

Der TSV Buchbach und der FC Memmingen trennen sich 1:1-Unentschieden.

Der TSV Buchbach und der FC Memmingen trennen sich 1:1 Unentschieden. Für die Buchbacher ist es der erste Punktgewinn nach zwei Niederlagen in Folge. Nach der 0:2-Klatsche zu Hause gegen den SV Schalding und dem bitteren 3:2 in Burghausen hat der TSV Buchbach am heutigen Abend seinem kleinen Negativlauf ein Ende setzten können. Gegen das Team aus Memmingen, das mit 7 Punkten aus 5 Spielen gut in die Saison gestartet ist und mit seiner bisherigen Punkteausbeute durchaus zufrieden sein kann, war bei den Hausherren eine deutliche Leistungssteigerung erkennbar. Beide Mannschaften begegneten sich über die gesamte Spielzeit auf Augenhöhe, weshalb das Remis völlig in Ordnung geht.

Partie auf Augenhöhe - Buchbach mit den besseren Torchancen

Im ersten Spielabschnitt bekamen die knapp 700 Zuschauer in der SMR Arena ein ausgeglichenes Spiel zu Gesicht, das bei tropischen Temperaturen von vielen Zweikämpfen und Unterbrechungen geprägt war. Der TSV Buchbach hatte im ersten Spielabschnitt die besseren Torchancen zu verzeichnen, vor dem Kasten der Memminger fehlte Petrovic und Co. jedoch noch die nötige Entschlossenheit. Zur Halbzeitpause bliebt es somit beim torlosen Remis.

Memmingen das bessere Team in Hälfte zwei

Beide Teams kamen unverändert aus der Halbzeitpause, weshalb sich auch am Spielverlauf zunächst kaum etwas änderte. Wie vor der Partie erwartet standen sowohl der TSV Buchbach als auch der FC Memmingen Defensiv sehr sicher und ließen kaum Torchancen zu. In der 55. Spielminute war es dann doch endlich so weit. Vinko Sapina erzielte den Führungstreffer für die Gäste aus Memmingen. Mit laufender Spielzeit und dem Führungstreffer im Rücken fanden die Gäste immer besser in die Partie, es schien als bliebe der TSV Buchbach zum zweiten mal in Folge tor- und sieglos in der heimischen SMR-Arena. Aleksandro Petrovic hatte daran jedoch etwas auszusetzen. Der Buchbacher-Spielmacher wurde in der 76. Spielminute im Memminger Strafraum von den Beinen geholt und markierte anschließend selbst den Ausgleichstreffer zum 1:1-Endstand vom Elfmeterpunkt aus.

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare