Unklare Situation - DFB-Pokal-Spiel abgesagt

Schweinfurt oder Türkgücü - Wer spielt gegen Schalke im DFB-Pokal?

Noch ist nicht klar, wer im DFB-Pokal gegen Schalke 04 antritt
+
Noch ist nicht klar, wer im DFB-Pokal gegen Schalke 04 antritt

Gelsenkirchen/München/Schweinfurt - Wer spielt in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Schalke 04? Ursprünglich sollte der 1. FC Schweinfurt 05 am Sonntag sein Spiel des Jahres gegen den Bundesligisten abliefern, doch nun kommt wohl alles anders.

Während der Coronapause entschied der BFV, dass Türkgücü München in die dritte Liga und damit in den Profibereich aufsteigt. Damit nahm der BFV die Münchner aus der Wertung für die beste Amateurmannschaft Bayerns und meldete die Schnüdel aus Schweinfurt als beste bayerische Amateurmannschaft, die sich damit eigentlich für den DFB-Pokal qualifizierten.

Die Münchner fochten diese Entscheidung allerdings an, da sie damit nicht im Teilnehmerfeld des DFB-Pokals wären und bekamen nun vom Landgericht München per einstweiliger Verfügung - vorläufig - recht. Dass Türkgücü damit der Gegner für die Schalker in der ersten Runde ist, steht damit allerdings noch nicht fest, denn das Urteil ist nicht rechtskräftig und der BFV will gegen die Entscheidung des Landgerichts vorgehen. „Das Gericht hat sich nicht mit den notwendigen Anforderungen an die Durchführung eines Spielbetriebs auseinandergesetzt. Die Überlegungen und Verantwortungen, die sich der BFV seit Monaten fortwährend macht, um allen Vereinen in der Covid-19-Krise gerecht zu werden, wurden vom Gericht nicht verstanden. Dem werden wir im Widerspruchsverfahren entgegentreten“, so der BFV.

Da am Wochenende aber keine Klärung herbeigeführt werden kann, reagierte der DFB und sagt die für Sonntag geplante Begegnung ab. Die Schalker äußerten am Vorgehen des BFVs deutliche Kritik: „Letztendlich kann man jedoch nur den Kopf über die Vorgehensweise des Bayerischen Fußballverbandes schütteln, der über Wochen und Monate hinweg offensichtlich nicht in der Lage war, den rechtmäßigen Vertreter am DFB-Pokal zu bestimmen,“ so Schalke Sportvorstand Jochen Schneider auf der Schalke-Website.

Wer nun in der ersten Runde des DFB-Pokals der Gegner der Königsblauen sein wird, steht noch nicht fest. Nun veröffentlichte der Regionalligist ein Statement, in dem der FC „keinen weiteren Imageschaden für den Fußball“ will.



Top-Artikel der Woche: Magazin

„Junger und ehrgeiziger Trainer“: Dressel übernimmt 60er-Fördercampus
„Junger und ehrgeiziger Trainer“: Dressel übernimmt 60er-Fördercampus
Vereine können Spiele kostenlos verlegen - BFV passt Corona-Paragraf an
Vereine können Spiele kostenlos verlegen - BFV passt Corona-Paragraf an
Schweinfurts Wolf: „Wollen keinen weiteren Imageschaden für den Fußball“
Schweinfurts Wolf: „Wollen keinen weiteren Imageschaden für den Fußball“
Heute geht's los! JETZT noch schnell registrieren und tolle Preise gewinnen!
Heute geht's los! JETZT noch schnell registrieren und tolle Preise gewinnen!
Team Sport-Bayern stärkt den Organisierten Sport
Team Sport-Bayern stärkt den Organisierten Sport

Kommentare