SBR verzichtet auf Geschenke und spendet 735€!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Der stolze Betrag von 735€ wurde auf im Rahmen der Weihnachtsfeier bekannt gegeben

Auf der SBR-Weihnachtsfeier gab es in diesem Jahr keine Geschenke - stattdessen wurde kräftig gespendet

Janis Sepper, Spieler beim Sportbund-Rosenheim, ist im Oktober diesen Jahres aufgebrochen, um in Tansania fußballerische Entwicklungshilfe zu betreiben. Janis wagte gemeinsam mit Mergim Avdyli den Sprung auf den schwarzen Kontinent, um sich dort sozial zu engagieren und die Grundstrukturen für eine gemeinnützige Fußballakademie zu legen. "Ich bin frischgebackener Abiturient und wollte etwas Besonderes machen. Dann habe ich über den Arbeitskollegen meines Onkels den Kontakt nach Tansania hergestellt und plötzlich ging alles ganz schnell", so Janis im Gespräch mit beinschuss.de Anfang Oktober.

Dabei geht es bei weitem nicht nur um Fußball, sondern vielmehr um die Vermittlung von Werten, die Bedeutung von Bildung und das Erreichen von Zielen im Leben. Denn: Die Kinder und Jugendlichen stammen aus einfachsten Verhältnissen und leben teilweise ohne Strom und fließend Wasser.

30 Euro finanzieren 6 Monate

Ziel der beiden Pioniere ist es, ein Monatsbudget von 600 Euro sicherzustellen, um die Akademie für rund 120 Kinder und Jugendliche mit dem Nötigsten betreiben zu können. Mit dem Geld werden Busfahrten von Kindern zur Akademie hin bezahlt, Fahrten zu Spielen, die Betreuung von medizinischen Notfällen und der Einkauf von material für Life Skills Workshops oder den Englischunterricht. „Mit nur 250€ können wir den gesamten Bedarf an Schulbüchern abdecken. 30 Euro finanzieren ein Kind für sechs Monate, 600 Euro die ganze Akademie für einen Monat,“ so Janis weiter.

Genau aus diesem Grund haben sich seine Teamkollegen vom SB DJK Rosenheim etwas ganz besonderes einfallen lassen. „Unsere Verantwortlichen haben in diesem Jahr keine Weihnachtsgeschenke bekommen. Stattdessen werden wir mit dem Geld aus der Mannschaftskasse Janis Sepper und sein Projekt in Afrika unterstützen“, so SBR-Kapitän Andreas Sollinger, der zusammen mit seiner Mannschaft mehr als 200€ gespendet hat. 

Starkes Zeichen

Diese Aktion fand auch auf der diesjährigen Weihnachtsfeier am Samstagabend großen Zuspruch. Neben den 200€ aus der Mannschaftskasse, wurden zusätzlich noch 535€ eingesammelt, sodass am Schluss der stolze Betrag von 735€ zu Buche stand. „Wir möchten uns auf diesem Weg auch noch einmal bei allen Betreuern, Trainern und Verantwortlichen bedanken, die dieses tolle Projekt mit unterstützt haben. Es ist sensationell wie viel Geld wir zusätzlich noch sammeln konnten, das zeigt, dass der Sportbund Rosenheim nicht nur auf sondern auch neben dem Platz zusammenhält und seinem sozialen Auftrag nachkommt“, so Sollinger weiter.

Wer sich ebenfalls am Projekt beteiligen will, kann das über folgende Kanäle tun:

Spendenkonten:

VR-Bank Würzburg, BLZ 790 900 00, Konto 5214300 (IBAN: DE14 7909 0000 0005 2143 00 / BIC: GENODEF1WU1)

Sparkasse Mainfranken, BLZ 790 500 00, Konto 43021799 (IBAN: DE31 7905 0000 0043 0217 99 / BIC BYLADEM1SWU)

Kontoinhaber: Mwanza e.V.

Verwendungszweck: FELS-Projekt

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare