Was machen die Profis aus der Region

Bender-Zwillinge weiter feste Größe in Leverkusen - Lars mit zwei Torvorlagen

Leverkusens Lars Bender (l.) und Sven Bender
+
Leverkusens Lars Bender (l.) und Sven Bender sind feste Größen in der Defensive.

Leverkusen - Seit vier Spielen ist Bayer 04 Leverkusen in der Bundesliga ungeschlagen. Daran haben auch die beiden Zwillinge Sven und Lars Bender ihren Anteil. beinschuss.de hat die Leistungen der beiden genauer unter die Lupe genommen.

Die Bender-Zwillinge sind eine feste Größe bei Bayer 04 Leverkusen und in der Bundesliga. Beide starteten ihre Karriere beim TSV Brannenburg und schafften über die Jugend der SpVgg Unterhaching und des TSV 1860 München den Sprung in den Profifußball. Sowohl Sven als auch Lars Bender sind feste Bestandteile bei Leverkusen und sind maßgeblich daran beteiligt, dass Bayer derzeit auf dem vierten Tabellenplatz liegt.

Sven Bender stand bislang in jedem Bundesligaspiel auf dem Platz

Sven Bender, der in der Innenverteidigung spielt, stand in jedem Bundesligaspiel bislang in der Startelf und absolvierte dabei fünf Partien über die vollen 90. Minuten. Levekusen stellt mit acht Gegentreffern bislang die fünft beste Abwehr in der Bundesliga, daran hat Sven Bender einen gehörigen Anteil. In der Europa League kommt der 31-Jährige bislang auf einen Einsatz. Beim 6:2-Kantersieg gegen OGC Nizza stand er 81. Minuten auf dem Platz. In den beiden weiteren Gruppenspielen stand Sven Bender zwar im Kader, kam aber nicht zum Einsatz. Seine bislang einzige Torvorlage in dieser Saison gab der Innenverteidiger in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokal beim 7:0-Erfolg gegen den Regionalligisten Eintracht Norderstedt ab.

Leverkusens Sven Bender (r) sieht zu, wie Mönchengladbachs Lars Stindl ein Tor erzielt. Am Ende gewann Bayer am Samstag mit 4:3.

Sven Bender debütierte 18. Dezember 2006 in der 2. Bundesliga für den TSV 1860 München. Im Sommer 2009 wechselte er dann zu Borussia Dortmund. Nach acht Jahren kam es wieder zum Zusammenschluss der beiden Zwillinge, denn Sven wechselte zu Bayer Leverkusen. Der Innenverteidiger bestritt bislang 254 Bundesligaspiele und 65 Partien in der 2. Bundesliga. Zudem kommt der 31-Jährige auf 38 Einsätze im DFB-Pokal, 58 Spiele in der Champions - und Europa League und sieben Partien in der Nationalelf.

Sven Bender gewann mit Borussia Dortmund zwei Mal die Deutscher Meisterschaft und zwei Mal den DFB-Pokal. 2008 wurde er mit U19-Nationalmannschaft Europameister.

Lars Bender mit zwei Torvorlagen und einem Treffer im DFB-Pokal

Lars Bender stand in dieser Saison bislang in sechs Bundesligaspielen in der Startelf, nur gegen den VfB Stuttgart am 3. Spieltag kam er nicht zum Einsatz. Dem rechten Verteidiger gelang gegen RB Leipzig und dem SC Freiburg jeweils eine Torvorlage. Zudem trug der seit 2009 bei Bayer Leverkusen spielende Lars Bender die letzten drei Spiele die Kapitänsbinde. In der Europa League verpasste der 31-Jährige nur die Begegnung gegen Slavia Prag aufgrund einer Nackenverletzung. Sein bislang einziges Tor in dieser Saison erzielte Lars Bender in in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokal beim 7:0-Erfolg gegen den Regionalligisten Eintracht Norderstedt.

Leverkusens deutscher Mittelfeldspieler Lars Bender (M) und Mönchengladbachs Schweizer Stürmer Breel Embolo (r) kämpfen um den Ball.

Lars Bender debütierte am 27. November 2006 in der 2. Bundesliga für den TSV 1860 München und absolvierte dort insgesamt 58 Partien. Im Sommer 2009 ging es für ihn weiter zu Bayer Leverkusen, wo er seitdem 248 Bundesligaspiele bestritt. Zudem kam der Verteidiger auf 29 Einsätze im DFB-Pokal und auf 60 Spiele in der Champions- und Europa League. Lars Bender kommt außerdem auf 19 Länderspiele in der deutschen Nationalmannschaft.

Einen nationalen Titel mit Leverkusen konnte Lars Bender bislang nicht einstreichen. 2008 wurde er mit U19-Nationalmannschaft Europameister.

ma

Kommentare